Sechs Jugendteams der VfL AstroStars in den höchsten Spielklassen in NRW

Nachdem sich bereits die U16M-1 am 3.6. und die U18M-1 am 2.6. für die Jugendregionalliga und damit für die höchste Jugendspielklasse in NRW qualifizieren konnten, hat die U14M-1 am 17....

Fortbildung Mini- und Grundschulbasketball der VfL AstroStars in Bochum erfolgreich durchgeführt

Mit der beeindruckenden Zahl von 85 Teilnehmern fand in der Rundsporthalle Bochum am Samstag, dem 23.6.2018 die Coach Clinic zum Thema Kinder- und Grundschulbasketball statt. Die VfL AstroStars Bochum...

Dritter StadtwerkeCup 2018 für Juniorenbasketball

Am 30.06. und 01.07.2018 veranstaltet der Förderverein der VfL AstroStars Bochum zum dritten Mal den StadtwerkeCup. Es handelt sich um ein Jugendturnier für die Jungs und Mädchen der Ja...

Vertrag mit Raphael „Bobo“ Bals verlängert – David Feldmann wechselt nach Herten

Seit sechs Spielzeiten trägt er nun schon das Bochumer Trikot und ist somit nach Ryon Howard der Dienstälteste im Kader der VfL SparkassenStars. Umso erfreulicher, dass Teammanager Cham Korb...

Einladung zur ordentlichen Jahreshauptversammlung 2018

Liebe Vereinsmitglieder,hiermit laden wir zur diesjährigen ordentlichen Jahreshauptversammlung recht herzlich ein.Ort: in den Räumen der I.S.T. GmbH, Rombacher Hütte 19, 44795 Bochum-We...

Montrael Scott wird ein SparkassenStar

Die VfL SparkassenStars haben einen Transfercoup gelandet und den 25-jährigen Montrael Scott unter Vertrag genommen. Der US-Amerikaner wechselt vom Ligakonkurrenten ETB Wohnbau Baskets Essen an d...

Mission erfüllt - zweiter JBBL-Platz für die Metropols sicher

An diesem Wochenende fand die Qualifikationsrunde zur JBBL in der Bochumer MSM statt. Alle drei Spiele haben die Metropol YoungStars im Grunde sehr souverän gewonnen. Am Samstag de...

Spanische Abende in der Rundsporthalle- SparkassenStars verpflichten Albert del Hoyo

Die VfL SparkassenStars Bochum treiben ihre Planungen für die sechste Spielzeit in der 2. Basketball Bundesliga weiter voran. Vom Regionalligisten AOK Ibbenbüren wechselt mit Albert "Rudy" d...

It’s time to say goodbye!!!

Nach vier aufregenden und erfolgreichen Jahren ist es nun an der Zeit, dass ich mal wieder eine „schöpferische“ Pause einlege. Neben meiner eigentlichen beruflichen Tätigkeit A...

Florian Wendeler erster Neuzugang

Die VfL SparkassenStars Bochum haben den ersten Neuzugang für die sechste Spielzeit in der 2. Basketball-Bundeliga verpflichtet. Vom letztjährigen Ligakonkurrenten Cuxhaven Baskets wechselt ...

VfL AstroStars werden Kooperationspartner bei „Metropol Baskets Ruhr“

News / Aktuelles

In den letzten Wochen haben die Basketballer der VfL AstroStars einen großen Schritt in der Professionalisierung ihrer Jugendarbeit getan. Ziel einer Kooperation mit den Metropol Baskets Ruhr im JBBL und vor allem im NBBL Bereich ist, eigenen talentierten Jugendlichen eine Perspektive zu geben, ohne dass sie Bochum den Rücken kehren müssen, um in den höchsten Jugendbundesligen zu spielen. Gute Erfahrungen mit der Kooperation im weiblichen Bereich bei den Metropol Girls und das Einbringen Bochumer Trainer und Verantwortlicher, haben die Gepräche schnell in die gewünschte Richtung verlaufen lassen. In der JBBL werden weiterhin unsere Trainer Felix Engel und Yannik Rupprecht die sportlichen Geschicke mit in die Hand nehmen. In der NBBL wird unser Pro B Co-Trainer Petar Topalski dem Trainerteam angehören. Alle Trainer der beiden JBBL Mannschaften und der NBLL Mannschaft werden ganz eng zusammenarbeiten. Neben der sportlichen Beteiligung werden David Schary (2. Vorsitzender) und Silke Sondermann (Sportvorstand) dem Orgateam der Kooperation angehören.

Weitere Informationen liefert die folgende offizielle Pressemitteilung:

Metropol Baskets Ruhr mit weiteren Partnern

Ruhrgebiet. Das größte Nachwuchs-Basketball-Projekt des Ruhrgebietes wird noch größer. Seit 2007 fördern ETB SW Essen und Citybasket Recklinghausen, anfangs noch mit den Hertener Löwen, den Nachwuchsbasketball im Ruhrgebiet. Als Metropol Baskets Ruhr treten die Kooperationspartner in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (U19, NBBL) und in der Jugend-Basketball-Bundesliga (U16, JBBL) an. Größter Erfolg bislang war 2016 der Gewinn der Bronzemedaille mit dem JBBL-Team. In der am 26./27. Mai mit dem Top4-Turnier in Quakenbrück zu Ende gehenden Saison erzielten die Metropol Baskets Ruhr altersstufenübergreifend ihr bislang bestes Resultat: das NBBL-Team erreichte das Playoff-Achtelfinale, das JBBL-Team das Playoff-Viertelfinale. Endstation dort war jeweils der Nachwuchs des deutschen Vorzeigeclubs im Basketball, Alba Berlin.

Nun erweitert sich das Metropol-Projekt. Die VfL AstroStars Bochum, die mit ihren Männern als SparkassenStars Bochum in der 2. Bundesliga ProB spielen, sind ab sofort Bestandteil der Metropol Baskets Ruhr. Auch die Ruhrbaskets Witten und der TC Sterkrade, die zusammen mit Bochum die Carbon Baskets in der JBBL gebildet hatten, schließen sich den Metropol Baskets Ruhr an. Zusammen mit dem BSV Wulfen, der seit einem Jahr Juniorpartner der Metropol Baskets ist, umfasst das Nachwuchsbasketball-Projekt damit sechs Vereine aus dem Ruhrgebiet. Da die Carbon Baskets in der JBBL die Klasse nicht halten konnten, tritt im Juni ein U16-Team als „Metropol YoungStars“ in den Qualifikationsspielen zur Jugend-Basketball-Bundesliga an. 18 Vereine bewerben sich um 10 freie Plätze in der U16-Bundesliga.

„Wir freuen uns sehr, dass wir die Kräfte im Ruhrgebiet bündeln und nun gemeinsam den Nachwuchsbasketball in der Rhein/Ruhr-Region fördern. Wir bringen uns mit voller Kraft in das Metropol-Projekt ein“, sagt Silke Sondermann, Sportvorstand von den VfL Astrostars Bochum. Georg Kleine, 2. Vorsitzender von Citybasket Recklinghausen, und Björn Barchmann, sportlicher Leiter von ETB SW Essen, nehmen die neuen Partner aus Bochum, Witten und Oberhausen mit offenen Armen auf. „Bei den Mädchen arbeiten wir als Metropol Girls seit Jahren erfolgreich mit den Bochumern zusammen. Die Ausweitung auf den männlichen Bereich ist die logische Konsequenz“, erklärt der Recklinghäuser Georg Kleine. Auch Björn Barchmann sieht nur positive Möglichkeiten: „Bochum ist nur einen Steinwurf von Essen entfernt. Statt uns um Talente zu streiten, bilden wir nun gemeinsam aus.“

Im Idealfall ist das Metropol-Projekt mit zwei U16-Teams und einem U19-Team in der kommenden Saison in den Bundesligen vertreten. Die Metropol Baskets Ruhr haben durch das Erreichen der Playoffs je einen Platz in der NBBL und JBBL bereits sicher. Ein zweites JBBL-Team bereitet sich als „Metropol YoungStars“ aktuell auf die Qualifikationsturniere im Juni vor. Vorbild ist auch hier Alba Berlin, die als „Alba“ in der U16 und U19 um den deutschen Meistertitel spielen, als „Higherlevel Berlin“ die jüngsten Talente erfolgreich in der JBBL platziert haben. Auch am Bundesliga-Standort Ulm gibt es diese Bündelung der Kräfte, die regionale Zusammenarbeit bei der Talentförderung..           

Unsere Kooperationen