Ein Veteran bleibt SparkassenStar

Die VfL SparkassenStars Bochum haben den Vertrag mit Raphael „Bobo“ Bals um eine weitere Spielzeit verlängert. Damit geht der dienst älteste Spieler der Bochumer in seine achte S...

Neu in den Kader der Bochumer rücken zwei hoffnungsvolle Talente aus der eigenen Jugend

Neu in den Kader der Bochumer rücken zwei hoffnungsvolle Talente aus der eigenen Jugend, die in den Jugendbundesligaprogrammen auf sich aufmerksam gemacht haben. Der 18-jährige Lasse Bungar...

Tim Lang wird ein SparkassenStar

Eine Investition in die Zukunft ist der 19-jährige Guard Tim Lang, der von den Itzehoe Eagles an den Stadionring wechselt. Der 1,91m große Aufbauspieler war Bestandteil des Jugendbundesliga...

Niklas Bilski wechselt zu den SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars Bochum haben einen weiteren Guard unter Vertrag genommen und stehe damit kurz davor die Planungen auf den kleinen Positionen abzuschliessen. Von den Herzögen Wolfenbü...

Scharfschütze Lars Kamp verstärkt die SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars haben den 23-jährigen Shooting Guard Lars Kamp verpflichtet und damit den zweiten Top-Transfer des Sommers getätigt. Der 1,84m große Distanzspezialist wechselt ...

Erik Neusel bleibt ein SparkassenStar – Niklas Meesmann, Mauro Nürenberg, Idrissa Diene und Jari Beckmann nicht mehr im Kader

Ein weiterer Baustein auf dem Weg zu einem perspektivreichen Team ist der Verbleib von Erik Neusel. Der 18-jährige Forward hatte sich im Vorjahr nach seinem Wechsel aus Recklinghausen kontinuierl...

Anmeldungen für das Stadtwerke-Summercamp ab sofort möglich

Ab sofort können die Anmeldungen für das Stadtwerke-Summercamp getätigt werden. Unter dem folgenden link http://www.vflastrostars.de/sommercamp oder auf der homepage unter CAMPS ist da...

Teambasketball bringt den Sieg im Spitzenspiel!

U14-1 W

U14.1w : Basket Duisburg 67 : 44

(17:11 ; 18:7 ; 15:8 ; 17:18)

Am letzten Sonntag stand das lang erwartete Spitzenspiel gegen die Mannschaft aus Duisburg auf dem Programm. Nach der unglücklichen Ein-Punkte-Verlängerungsniederlage im Hinspiel haben unsere Mädels seit Wochen intensiv auf diese Begegnung hingearbeitet. Voraussetzung war allerdings zunächst, dass wir bis zum Rückspiel neben der eingepreisten Niederlage gegen den Topfavoriten aus Bonn kein weiteres Spiel verlieren durften. Nach dem zähen Sieg gegen die Hürtherinnen am vorherigen Wochenende stand dann endgültig fest, dass wir uns die Chance erkämpft hatten im Rückspiel mit einer besseren Leistung an den Duisburgerinnen vorbeiziehen und uns den zweiten Tabellenplatz erobern zu können.

Seit dem Hinspiel, welches wir mit unseren Spielerinnen ausgiebig analysiert und besprochen hatten, haben die Mädels intensiv gearbeitet. Die Defence wurde optimiert, um das Anspiel am Korb und den einfachen Weg zum Layup noch besser zu verhindern. Das Rebounding stand nicht nur im Rahmen unseres Trainingslagers im Vordergrund und im Offensebereich haben wir uns ebenfalls einiges einfallen lassen. Zudem wurde ein Gameplan geschmiedet und die Aufgaben auf dem Feld verteilt. Das alles haben die Mädels verinnerlicht, so dass zum Spielbeginn jede wusste, welche Aufgabe sie an diesem Tag zu erfüllen hatte.

Am Spieltag selbst platzte die MSM fast aus allen Nähten. Ein riesiges Dankeschön an die vielen Freunde, Verwandten, Bekannten, Trainer, Jungendspieler/innen und Basketballverrückten, die den Weg in die Halle fanden und uns während des Spiels anfeuerten und unterstützten.

Es folgte ein Spiel, dass das Herz eines jeden Trainers höher schlagen lassen würde. Die Mädels setzten den Gameplan perfekt um. Jede einzelne (alle 11 Spielerinnen kamen zum Einsatz) erfüllte ihre Aufgabe mit großer Konzentration. Es wurde um jeden Ball gekämpft, die Defence stand hervorragend und im Angriff blieben wir absolut unberechenbar. Das Teamplay stand mehr noch als bei allen anderen Spielen dieser Saison im Vordergrund und jede Spielerin war trotz der großen Anspannung bereit Verantwortung zu übernehmen. Bis zur Mitte des ersten Viertels verlief das Spiel noch ausgeglichen, dann konnten wir uns das erste Mal absetzen und mit einer 6 Punkteführung in die Viertelunterbrechung gehen. Im weiteren Verlauf des Spiels konnten wir uns dann nach und nach immer weiter absetzen. 3 Minuten vor Schluss betrug der Abstand dann 31 Punkte und das Spiel war damit mehr als gewonnen.

Ein Riesenlob an die Mädels für diese wirklich herausragende Leistung. Jetzt gilt es die reguläre Spielrunde konzentriert zu Ende zu spielen, damit wir unser großes Ziel, unter die besten vier Mannschaften in NRW zu kommen, erreichen.

Punkteverteilung: Malena, Dominika, Limo 8, Zoe, Charly 8, Jojo, Anna, Krissy 17, Vaiva 3, Alex 15, Helli 16

Unsere Kooperationen