Ein Veteran bleibt SparkassenStar

Die VfL SparkassenStars Bochum haben den Vertrag mit Raphael „Bobo“ Bals um eine weitere Spielzeit verlängert. Damit geht der dienst älteste Spieler der Bochumer in seine achte S...

Neu in den Kader der Bochumer rücken zwei hoffnungsvolle Talente aus der eigenen Jugend

Neu in den Kader der Bochumer rücken zwei hoffnungsvolle Talente aus der eigenen Jugend, die in den Jugendbundesligaprogrammen auf sich aufmerksam gemacht haben. Der 18-jährige Lasse Bungar...

Tim Lang wird ein SparkassenStar

Eine Investition in die Zukunft ist der 19-jährige Guard Tim Lang, der von den Itzehoe Eagles an den Stadionring wechselt. Der 1,91m große Aufbauspieler war Bestandteil des Jugendbundesliga...

Niklas Bilski wechselt zu den SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars Bochum haben einen weiteren Guard unter Vertrag genommen und stehe damit kurz davor die Planungen auf den kleinen Positionen abzuschliessen. Von den Herzögen Wolfenbü...

Scharfschütze Lars Kamp verstärkt die SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars haben den 23-jährigen Shooting Guard Lars Kamp verpflichtet und damit den zweiten Top-Transfer des Sommers getätigt. Der 1,84m große Distanzspezialist wechselt ...

Erik Neusel bleibt ein SparkassenStar – Niklas Meesmann, Mauro Nürenberg, Idrissa Diene und Jari Beckmann nicht mehr im Kader

Ein weiterer Baustein auf dem Weg zu einem perspektivreichen Team ist der Verbleib von Erik Neusel. Der 18-jährige Forward hatte sich im Vorjahr nach seinem Wechsel aus Recklinghausen kontinuierl...

Anmeldungen für das Stadtwerke-Summercamp ab sofort möglich

Ab sofort können die Anmeldungen für das Stadtwerke-Summercamp getätigt werden. Unter dem folgenden link http://www.vflastrostars.de/sommercamp oder auf der homepage unter CAMPS ist da...

Niederlage beim hochklassigem Playoffbeginn der U14w

U14-1 W

U14.1w : Citybaskets Recklinghausen 74 : 82

(20:16 ; 19:22 ; 15:18 ; 20:26)

Am letzten Dienstag kam es in der wieder gut gefüllten Halle am Lohring zur ersten Partie unserer U14w-Mädels. Nach dem erstmaligen Erreichen der Final-Four-Runde fieberten wir dieser Begegnung gegen den letztjährigen Vize-Meister aus Recklinghausen, gegen den wir bisher noch nie gespielt hatten, entgegen.

Die Voraussetzungen für unser erstes Playoff-Spiel waren allerdings denkbar ungünstig. Wir hatten uns eine intensive, vierwöchige Vorbereitung vorgenommen. Durch eine Krankheitswelle, die wir in den letzten Jahren zum Glück noch nie durchleben mussten, konnten wir in diesem Zeitraum nicht ein einziges Mal mit mehr als 5-6 Spielerinnen trainieren. Auch am Spieltag waren noch nicht alle Spielerinnen wieder voll einsatzfähig und wir waren dementsprechend unsicher inwieweit wir unsere Leistung abrufen können.

Der Beginn der Partie verlief sehr positiv. Vom Start an konnten wir die Recklinghausenerinnen überraschen und mit einigen schnellen Breaks etwas davonziehen. Die Spielanlage und die Stärken beider Teams sind recht unterschiedlich. Recklinghausen verteidigte aggressiv und konnte durch Ballgewinne und starkem Zug zum Korb punkten. Im Set-Play wurde der freie Wurf gesucht oder ebenfalls mit Tempo zum Korb gezogen. Unser Team konnte mit Pass- und Blockspiel den Zug zum Korb unterstützen und oftmals durch die Überlegenheit am Brett und beim Rebound Körbe erzielen.

Im Laufe des Spiels ging es hin und her und zur Halbzeit sowie auch nach dem dritten Viertel war es eine komplett ausgeglichene Partie. Zu Beginn des letzten Viertels zogen die Citybaskets auf 9 Punkte davon. Noch einmal gelang es den Mädels zu kontern und bis auf Gleichstand heranzukommen. Man merkte aber vor allem im Ballvortrag und in der Defense, dass unsere Kräfte immer mehr schwanden. In den letzten Minuten gelang es unserem Team nicht mehr den Zug des Gegners zum Korb zu stoppen, sodass im Endeffekt die verdiente Niederlage mit 8 Punkten herauskam.

Das Spiel der beiden U14w-Mannschaften war ein absolutes Spitzenspiel zwischen zwei sehr guten Teams und ein echtes Highlight auf hohem Niveau. Unser Respekt gilt den Mädels aus beiden Teams für Ihre Leistung und wir freuen uns, dass die beiden Metropol-Kooperationsvereine für die Zukunft auf so tolle Spielerinnen setzen können.

Punkteverteilung: Malena, Dominika, Limo 7, Charly 4, Jojo , Anna , Krissy 10, Vaiva , Alex 30, Helli 23

Unsere Kooperationen