Ein Veteran bleibt SparkassenStar

Die VfL SparkassenStars Bochum haben den Vertrag mit Raphael „Bobo“ Bals um eine weitere Spielzeit verlängert. Damit geht der dienst älteste Spieler der Bochumer in seine achte S...

Neu in den Kader der Bochumer rücken zwei hoffnungsvolle Talente aus der eigenen Jugend

Neu in den Kader der Bochumer rücken zwei hoffnungsvolle Talente aus der eigenen Jugend, die in den Jugendbundesligaprogrammen auf sich aufmerksam gemacht haben. Der 18-jährige Lasse Bungar...

Tim Lang wird ein SparkassenStar

Eine Investition in die Zukunft ist der 19-jährige Guard Tim Lang, der von den Itzehoe Eagles an den Stadionring wechselt. Der 1,91m große Aufbauspieler war Bestandteil des Jugendbundesliga...

Niklas Bilski wechselt zu den SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars Bochum haben einen weiteren Guard unter Vertrag genommen und stehe damit kurz davor die Planungen auf den kleinen Positionen abzuschliessen. Von den Herzögen Wolfenbü...

Scharfschütze Lars Kamp verstärkt die SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars haben den 23-jährigen Shooting Guard Lars Kamp verpflichtet und damit den zweiten Top-Transfer des Sommers getätigt. Der 1,84m große Distanzspezialist wechselt ...

Erik Neusel bleibt ein SparkassenStar – Niklas Meesmann, Mauro Nürenberg, Idrissa Diene und Jari Beckmann nicht mehr im Kader

Ein weiterer Baustein auf dem Weg zu einem perspektivreichen Team ist der Verbleib von Erik Neusel. Der 18-jährige Forward hatte sich im Vorjahr nach seinem Wechsel aus Recklinghausen kontinuierl...

Anmeldungen für das Stadtwerke-Summercamp ab sofort möglich

Ab sofort können die Anmeldungen für das Stadtwerke-Summercamp getätigt werden. Unter dem folgenden link http://www.vflastrostars.de/sommercamp oder auf der homepage unter CAMPS ist da...

Tapfer gekämpft

U14-1 W

BG Bonn : U14.1w 94 : 47

(26:16 ; 17:13 ; 27:5 ; 24:13)

Am Sonntag führte uns der Weg erneut nach Bonn. Gegen den Topfavoriten der diesjährigen U14w-Meisterschaft haben wir bereits in der Gruppenphase zweimal gespielt. Leider scheinen die Spiele gegen Bonn für uns immer unter einem ungünstigen Stern zu stehen. So konnten wir auch diesmal nicht mit einem kompletten und vor allem gesunden Kader anreisen, der Voraussetzung ist, um gegen die überragenden Bonner-Mädels mithalten zu können. Mit Helli, Charly, Malena und Jojo fehlten uns gleich vier Spielerinnen und insbesondere unsere zwei etatmäßigen Einser. Toll, dass uns bei diesem Spiel Nele aus der U14.2w noch unterstützt hat und sehr kurzfristig eingesprungen ist.

Die BG Bonn trat dagegen zum ersten Mal in dieser Saison mit der kompletten Mannschaft inklusive allen Kaderspielerinnen an.

Die Aufgabe den Ball gegen die 40-minütige Ganzfeldpresse zu bringen übernahm Anna und machte an diesem Tag einen Superjob mit fast keinen Ballverlusten. Hierbei wurde sie von Nele sehr gut unterstützt, die Anna die nötigen Entlastungsminuten brachte und dabei sehr mutig agierte.

In der ersten Halbzeit gelang es uns den Rückstand in Grenzen zu halten. Wir hatten durch etliche Fehler im Passspiel zwar immer wieder Ballverluste und auch die Rückraumsicherung war nicht besonders gut, so dass die Bonnerinnen zu vielen einfachen Körben kamen. Im Setplay ließen die Gegnerinnen den Ball laufen und hatten von außen eine gute Trefferquote.

Trotzdem konnten wir insbesondere unter dem Korb mehr als dagegen halten. Krissy zog immer wieder mit Power in die Zone und konnte punkten. Auch Dominika und Vaiva kamen zu ihren Aktionen. Am Brett machte Alex wieder ein sehr starkes Spiel und war häufig von den Bonnerinnen selbst durch Doppeln nicht in den Griff zu bekommen. Limo konnte ebenfalls am Korb punkten und die beiden erkämpften sich zusammen mit Zoe sehr viele Rebounds. Charly, die sich am Vortag verletzt hatte, fieberte auf der Bank mit. Es war ein intensives und gutes Spiel und der Rückstand zur Halbzeit war mit 14 Punkten noch überschaubar.

In der zweiten Halbzeit mussten wir der Intensität Tribut zollen. Durch einen 25:0-Lauf zwischen der 24. und 32. Spielminute und einen 12:0-Lauf 4 Minuten vor Schluss konnten die Bonnerinnen das Spiel dann in dieser Deutlichkeit gestalten. In diesen beiden Spielphasen schafften wir es nicht dagegen zu halten und den Drive zu stoppen.

Das Ergebnis geht auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung. Unsere Mädels haben gegen die vermutlich stärkste Mannschaft NRWs sehr gut mitgehalten und tapfer gekämpft. Auch mit kompletter Besetzung hätten wir das Spiel wohl nicht gewinnen können, trotzdem hoffen wir uns im Rückspiel dann mal mit allen und dann auch gesunden Mädels messen zu können.

Punkteverteilung: Nele, Dominika 1, Limo 10, Zoe, Anna 1 , Krissy 12, Vaiva 1 , Alex 22

Unsere Kooperationen