SparkassenStars-Saisonausklang am Sonntag in der Rundsporthalle

Zum Saisonausklang der VfL SparkassenStars sind am Sonntag von 15.00- 17.00 Uhr alle Fans der Mannschaft zum „Meet and Greet“ mit dem Team und den Offiziellen herzlich in die Bochumer Rund...

#playoffsbaby – Endstation Achtelfinale – Skyliners siegen in Bochum

  Die Saison 2018/2019 ist für die VfL SparkassenStars Bochum beendet. Im zweiten Spiel des Achtelfinales verloren die Bochumer mit 65:79 gegen die Fraport Skyliners aus Frankfurt, die verd...

#playoffsbaby SparkassenStars auf Augenhöhe – Knappe Niederlage in Frankfurt

  Die VfL SparkassenStars Bochum sind nach einer rassigen und umkämpften Begegnung mit einer knappen 89:80-Niederlage bei den Fraport Skyliners in die Playoffs 2019 gestartet. Vor rund 100 ...

AstroLadies verlieren Spitzenspiel

Im Spiel der aktuell bestplatzierten Mannschaften der Regionalliga hatten wir am Sonntag den Tabellenzweiten aus Rhöndorf zu Gast. Das Hinspiel gewannen wir auswärts mit 20 Punkten, so dass ...

#playoffsbaby – SparkassenStars gewinnen Herzschlagfinale

Die VfL SparkassenStars Bochum sind auf dem sechsten Tabellenplatz in Ihrer sechsten Spielzeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga Pro B zum sechsten Mal in die Playoffs eingezogen. In einem wahre...

Petar Topalski und Felix Engel übernehmen die SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars Bochum setzen ab sofort auf ein neues Trainergespann an der Seitenlinie. Der aufgrund seiner Hüftverletzung in dieser Spielzeit nicht mehr einsatzfähige Kapitän ...

Basketballkader 2005 weiblich am 9.3.2019 in Bochum und AstroGirls für „Perspektiven für Talente“ nominiert

Basketballkader 2005 weiblich am 9.3.2019 in Bochum und AstroGirls für „Perspektiven für Talente“ nominiertDas Kadertraining der besten Spielerinnen des Jahrgangs 2005 weiblich i...

VfL AstroStars erhalten vom WBV mobile Korbanlage für die Minis

Die VfL AstroStars sind bei den Minis in NRW vorne dabei Laut WBV-Homepage sind die VfL AstroStars bei der Rangliste der neuen Minipässe 2018 auf dem 3. Platz in NRW. Erfreulicherweise belegen ...

HuiBo Basketball- und Cheerleadercamp Ostern 2019

Die Anmeldung zu den beliebten Ostercamps ist gestartet Das Camp in der zweiten Woche ist nur noch über eine Warteliste zu buchen! Einmal Basketball spielen wie die ganz Großen oder tanze...

Start-Ziel-Sieg in Hürth

1. Mannschaft D

 

Hürther BC – VfL Astrostars Bochum 50:67 (12:20; 16:15; 11:11; 11:21)

Zum vierten Saisonspiel reisten wir mit nur 7 Spielern zum aktuellen Tabellenletzten nach Hürth. Hürth hatte bis dato mit Rhöndorf, Barmen und Recklinghausen ein denkbar schweres Auftaktprogramm in die Regionalligasaison.

Wir starteten von der ersten Minute an konzentriert in die Partie und konnten nach vier schnellen Punkten von Laura Barroso-Perez eine frühe 10:2-Führung herausspielen. Nach 2 Dreiern von Ramona Tews und Annika Kalinowski erhöhte sich die Führung zwischenzeitlich auf 18:4. Das frühe zweite Foul von Ramona Tews zwang uns dann zu einer Umstellung, weil wir nur mit einer etatmäßigen Aufbauspielerin in Hürth antraten. Dies führte zu einem kurzzeitigen Bruch in unserem Spiel, den die Hürther zu einem 8:2-Lauf zum Ende des Viertels nutzten.

Auch zweiten Viertel agierten wir offensiv teilweise zu fahrig, was zu vielen Turnovers führte. Defensiv taten wir uns ein ums andere Mal schwer den Rebound zu sichern, wodurch Hürth immer wieder zweite Wurfchancen zu Punkten nutzten konnte. 2 Minuten vor Ende des zweiten Viertels hatte sich Hürth auf einen Punkt herangearbeitet. (29:28) Die Führung gaben wir aber im gesamten Spielverlauf nicht ab. Ein 6:0-Lauf unsererseits ließ uns mit einem 7-Punkte-Vorsprung in die Halbzeit gehen.

Auch im dritten Viertel erwischten wir den besseren Start und setzen uns, dank 7 unbeantworteten Punkten von Ramona Tews, auf 42:28 ab. In dieser Phase kamen wir über gut abgeschlossene Fastbreaks immer wieder zu Punkten. Hürth steckte allerdings nicht auf und verkürzte zum Ende des Viertels auf 46:39, während wir uns offensiv im Abschluss schwertaten.

Beide Teams waren offensiv in den ersten Minuten des letzten Abschnitts erfolgreich, bis ein 7:0-Lauf uns auf die Siegerstraße führte und die Vorentscheidung brachte. (57:43) Den Sieg ließen wir uns dann in den letzten Minuten nicht mehr nehmen.

Eine ausgeglichene Teamleistung war am Ende der Garant für den wichtigen Auswärtssieg nach der 3-wöchigen Pause. Ein erfolgreiches Comeback feierte Mona Ehlert nach ihrer überstandenen Knieverletzung.

In der kommenden Woche treten wir bei den Dragons Rhöndorf an und treffen auf eine der stärksten Mannschaften der Liga. Dort werden wir uns nochmal deutlich steigern müssen, um auch dort die Punkte mit in den Pott zu nehmen.

Punkte: Ehlert (6), Kalinowski (9), Franze (8), Linnemann (6), Tews (16), Friedrich (12), Barroso-Perez (12)

Unsere Kooperationen