Erik Neusel bleibt ein SparkassenStar – Niklas Meesmann, Mauro Nürenberg, Idrissa Diene und Jari Beckmann nicht mehr im Kader

Ein weiterer Baustein auf dem Weg zu einem perspektivreichen Team ist der Verbleib von Erik Neusel. Der 18-jährige Forward hatte sich im Vorjahr nach seinem Wechsel aus Recklinghausen kontinuierl...

VfL SparkassenStars verpflichten Mario Blessing

Den VfL SparkassenStars Bochum ist der erste Coup des Transfersommers gelungen. Mit Aufbauspieler Mario Blessing wechselt ein Topspieler und Leader an den Stadionring und tritt somit die Nachfolge von...

Toller Erfolg - U16 Jungs qualifizieren sich für die Regionalliga!

Am Sonntag, dem 03.06., stand für unser U16.1 Jungen-Team das Qualifikations-Turnier für die Regionalliga in der Saison 2019/20 an. Die Mannschaft mit Coach Niklas Meesmann reiste mit sport...

Die Qualifikationsspiele für die Regionalliga brachten durchwachsene Ergebnisse

Die drei teilnehmenden Teams an den Qualifikationsspielen zu den Jugendregionalligen U14M, U16M und U18M brachten durchwachsene Ergebnisse mit nach Hause.Während sich die U18M unter dem neuen Hea...

Das Team um das Team formiert sich

Die VfL SparkassenStars Bochum haben wichtige Personalentscheidungen im Umfeld der Zweitligamannschaft getroffen. Nach der Verpflichtung von Headcoach Felix Banobre vom Ligakonkurrenten SC Rist Wedel...

Anmeldungen für das Stadtwerke-Summercamp ab sofort möglich

Ab sofort können die Anmeldungen für das Stadtwerke-Summercamp getätigt werden. Unter dem folgenden link http://www.vflastrostars.de/sommercamp oder auf der homepage unter CAMPS ist da...

Florian Wendeler und Marco Buljevic bleiben SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars Bochum haben die Verträge mit Center Florian Wendeler bis 2020 und Shooting Guard Marco Buljevic bis 2021 verlängert. Damit stehen dem neuen Headcoach Felix Banobre n...

VfL SparkassenStars erhalten ProB-Lizenz ohne Auflagen

Erfreuliche Nachrichten gab es am Freitag aus der Zentrale der 2. Barmer Basketballbundesliga in Köln. Die VfL SparkassenStars Bochum haben die Lizenz für die ProB ohne Bedingungen und Aufla...

Neuer Trainingsplan ab dem 13.5. bis zu den Sommerferien

Bodenerneuerung in der Rundsporthalle Die Rundsporthalle ist ab dem 09.05. bis zu den großen Ferien wegen Bodenerneuerung für den Trainingsbetrieb gesperrt. Es wird für das Jugendtrai...

Lehrer- und Trainerfortbildung am 15.6.2019 in der Maria-Sibylla-Merian Schule

Die VfL AstroStars Bochum veranstalten Fortbildungslehrgänge für Kinderbasketball im Rahmen der Stadtwerke Basketballakademie zusammen mit den Stadtwerken Bochum. Angesprochen werden sollen ...

Start-Ziel-Sieg in Hürth

1. Mannschaft D

 

Hürther BC – VfL Astrostars Bochum 50:67 (12:20; 16:15; 11:11; 11:21)

Zum vierten Saisonspiel reisten wir mit nur 7 Spielern zum aktuellen Tabellenletzten nach Hürth. Hürth hatte bis dato mit Rhöndorf, Barmen und Recklinghausen ein denkbar schweres Auftaktprogramm in die Regionalligasaison.

Wir starteten von der ersten Minute an konzentriert in die Partie und konnten nach vier schnellen Punkten von Laura Barroso-Perez eine frühe 10:2-Führung herausspielen. Nach 2 Dreiern von Ramona Tews und Annika Kalinowski erhöhte sich die Führung zwischenzeitlich auf 18:4. Das frühe zweite Foul von Ramona Tews zwang uns dann zu einer Umstellung, weil wir nur mit einer etatmäßigen Aufbauspielerin in Hürth antraten. Dies führte zu einem kurzzeitigen Bruch in unserem Spiel, den die Hürther zu einem 8:2-Lauf zum Ende des Viertels nutzten.

Auch zweiten Viertel agierten wir offensiv teilweise zu fahrig, was zu vielen Turnovers führte. Defensiv taten wir uns ein ums andere Mal schwer den Rebound zu sichern, wodurch Hürth immer wieder zweite Wurfchancen zu Punkten nutzten konnte. 2 Minuten vor Ende des zweiten Viertels hatte sich Hürth auf einen Punkt herangearbeitet. (29:28) Die Führung gaben wir aber im gesamten Spielverlauf nicht ab. Ein 6:0-Lauf unsererseits ließ uns mit einem 7-Punkte-Vorsprung in die Halbzeit gehen.

Auch im dritten Viertel erwischten wir den besseren Start und setzen uns, dank 7 unbeantworteten Punkten von Ramona Tews, auf 42:28 ab. In dieser Phase kamen wir über gut abgeschlossene Fastbreaks immer wieder zu Punkten. Hürth steckte allerdings nicht auf und verkürzte zum Ende des Viertels auf 46:39, während wir uns offensiv im Abschluss schwertaten.

Beide Teams waren offensiv in den ersten Minuten des letzten Abschnitts erfolgreich, bis ein 7:0-Lauf uns auf die Siegerstraße führte und die Vorentscheidung brachte. (57:43) Den Sieg ließen wir uns dann in den letzten Minuten nicht mehr nehmen.

Eine ausgeglichene Teamleistung war am Ende der Garant für den wichtigen Auswärtssieg nach der 3-wöchigen Pause. Ein erfolgreiches Comeback feierte Mona Ehlert nach ihrer überstandenen Knieverletzung.

In der kommenden Woche treten wir bei den Dragons Rhöndorf an und treffen auf eine der stärksten Mannschaften der Liga. Dort werden wir uns nochmal deutlich steigern müssen, um auch dort die Punkte mit in den Pott zu nehmen.

Punkte: Ehlert (6), Kalinowski (9), Franze (8), Linnemann (6), Tews (16), Friedrich (12), Barroso-Perez (12)

Unsere Kooperationen