Petar Topalski und Felix Engel übernehmen die SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars Bochum setzen ab sofort auf ein neues Trainergespann an der Seitenlinie. Der aufgrund seiner Hüftverletzung in dieser Spielzeit nicht mehr einsatzfähige Kapitän ...

Deutlicher Sieg gegen Hürth beim Comeback von Wiebke Bruns

Die Rollen waren vor dem Spiel, zwischen dem Tabellenführer aus Bochum und dem Schlusslicht aus Hürth, klar verteilt, doch gerade solche Spiele sind erfahrungsgemäß oftmals am sch...

Herbe Niederlage in Wolfenbüttel

Die VfL SparkassenStars Bochum haben den nächsten herben Dämpfer im Kampf um einen Play-Off-Platz hinnehmen müssen. Bei den Herzögen Wolfenbüttel, die erstmals auf den Bundesl...

Basketballkader 2005 weiblich am 9.3.2019 in Bochum und AstroGirls für „Perspektiven für Talente“ nominiert

Basketballkader 2005 weiblich am 9.3.2019 in Bochum und AstroGirls für „Perspektiven für Talente“ nominiertDas Kadertraining der besten Spielerinnen des Jahrgangs 2005 weiblich i...

Wolfenbüttel weist den Weg

Warten die Play-Offs oder geht es erstmals in der Vereinsgeschichte in die Abstiegsrunde. Diese Frage wird in den nächsten zwei Auswärtsspielen der VfL SparkassenStars beantwortet. Mindesten...

VfL AstroStars erhalten vom WBV mobile Korbanlage für die Minis

Die VfL AstroStars sind bei den Minis in NRW vorne dabei Laut WBV-Homepage sind die VfL AstroStars bei der Rangliste der neuen Minipässe 2018 auf dem 3. Platz in NRW. Erfreulicherweise belegen ...

Anmeldungen zum Ostercamp 2019 sind ab sofort möglich

Die Anmeldung zu den beliebten Ostercamps ist gestartet Einmal Basketball spielen wie die ganz Großen oder tanzen mit echten Cheerleadern ...Beim HuiBo Basketball- und Cheerleader-Camp werden d...

Heimsieg gegen DJK Frankenberg trotz Wurfflaute im dritten Viertel

1. Mannschaft D

Astrostars Bochum – DJK Frankenberg 64:50 (25:14; 14:13; 9:10; 16:13)

Beim Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Frankenberg verstärkten wir unseren stark dezimierten Kader mit Alia Ronge und Alina Sondermann aus der zweiten Mannschaft.

Im ersten Viertel fanden wir schnell unseren Rhythmus und setzten immer wieder Lucie Friedrich in Szene, die ihre körperliche Überlegenheit unter den Brettern ausspielte. Zwischen der 6. und 9. Minute ließen wir auch defensiv nichts zu und legten einen 11:0-Lauf hin. Das Zwischenergebnis nach den ersten 10 Minuten lautete 25:14.

Zu Beginn des zweiten Viertels mussten wir foulbedingt einige Wechsel vornehmen, wodurch unser Spielrhythmus insbesondere am defensiven Ende des Feldes kurzzeitig verloren ging. In dieser Phase kamen wir oftmals einen Schritt zu spät und leisteten uns in Überzahlsituationen unnötige Ballverluste. Dennoch gingen wir mit einer 39:27-Führung in die Halbzeitpause.

Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit waren dann nichts für Freunde des gepflegten Offensiv-Basketballs. Gut rausgespielte Abschlüsse am Brett als auch offene Würfe aus der Distanz fanden unsererseits nicht den Weg in den Korb. Es dauerte ganze 7 Minuten bis Annika Kalinowski endlich den Knoten für uns löste und mit einem Korbleger die ersten Punkte für uns erzielte. Dank guter Verteidigung verloren wir den Abschnitt nur mit 9:10.

Letztendlich konnten wir die Versuche einer Aufholjagd der Gäste aus Frankenberg immer wieder im Keim ersticken und so kamen die Gäste nicht mehr näher als bis auf 7 Punkte heran. Am Ende gewannen wir das Spiel trotz der Schwächephase in Viertel Nummer 3 mit 64:50.

Es war ein wichtiger Heimsieg für unser Team, der uns aktuell auf den dritten Tabellenplatz befördert.

Am kommenden Samstag werden die TSVE Bielefeld Dolphins zu Gast in Bochum sein. Der Sprungball findet um 16 Uhr in der Maria-Sybilla-Merian Gesamtschule statt. Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung würde sich das Team sehr freuen.

 

Punkte: Kalinowski (2), Franze (2), Ronge (3), Tews (15), Friedrich (17), Sondermann A., Schielke (12), Neuwald (11), Barroso-Perez (2)

Unsere Kooperationen