Erik Neusel bleibt ein SparkassenStar – Niklas Meesmann, Mauro Nürenberg, Idrissa Diene und Jari Beckmann nicht mehr im Kader

Ein weiterer Baustein auf dem Weg zu einem perspektivreichen Team ist der Verbleib von Erik Neusel. Der 18-jährige Forward hatte sich im Vorjahr nach seinem Wechsel aus Recklinghausen kontinuierl...

VfL SparkassenStars verpflichten Mario Blessing

Den VfL SparkassenStars Bochum ist der erste Coup des Transfersommers gelungen. Mit Aufbauspieler Mario Blessing wechselt ein Topspieler und Leader an den Stadionring und tritt somit die Nachfolge von...

Toller Erfolg - U16 Jungs qualifizieren sich für die Regionalliga!

Am Sonntag, dem 03.06., stand für unser U16.1 Jungen-Team das Qualifikations-Turnier für die Regionalliga in der Saison 2019/20 an. Die Mannschaft mit Coach Niklas Meesmann reiste mit sport...

Die Qualifikationsspiele für die Regionalliga brachten durchwachsene Ergebnisse

Die drei teilnehmenden Teams an den Qualifikationsspielen zu den Jugendregionalligen U14M, U16M und U18M brachten durchwachsene Ergebnisse mit nach Hause.Während sich die U18M unter dem neuen Hea...

Das Team um das Team formiert sich

Die VfL SparkassenStars Bochum haben wichtige Personalentscheidungen im Umfeld der Zweitligamannschaft getroffen. Nach der Verpflichtung von Headcoach Felix Banobre vom Ligakonkurrenten SC Rist Wedel...

Anmeldungen für das Stadtwerke-Summercamp ab sofort möglich

Ab sofort können die Anmeldungen für das Stadtwerke-Summercamp getätigt werden. Unter dem folgenden link http://www.vflastrostars.de/sommercamp oder auf der homepage unter CAMPS ist da...

Florian Wendeler und Marco Buljevic bleiben SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars Bochum haben die Verträge mit Center Florian Wendeler bis 2020 und Shooting Guard Marco Buljevic bis 2021 verlängert. Damit stehen dem neuen Headcoach Felix Banobre n...

VfL SparkassenStars erhalten ProB-Lizenz ohne Auflagen

Erfreuliche Nachrichten gab es am Freitag aus der Zentrale der 2. Barmer Basketballbundesliga in Köln. Die VfL SparkassenStars Bochum haben die Lizenz für die ProB ohne Bedingungen und Aufla...

Neuer Trainingsplan ab dem 13.5. bis zu den Sommerferien

Bodenerneuerung in der Rundsporthalle Die Rundsporthalle ist ab dem 09.05. bis zu den großen Ferien wegen Bodenerneuerung für den Trainingsbetrieb gesperrt. Es wird für das Jugendtrai...

Lehrer- und Trainerfortbildung am 15.6.2019 in der Maria-Sibylla-Merian Schule

Die VfL AstroStars Bochum veranstalten Fortbildungslehrgänge für Kinderbasketball im Rahmen der Stadtwerke Basketballakademie zusammen mit den Stadtwerken Bochum. Angesprochen werden sollen ...

Astroladies holen die Meisterschaft nach Bochum

1. Mannschaft D

Herner TC - AstroStars Bochum 43:92 (4:28; 21:23; 9:19; 9:22)

Nachdem sich Rhöndorf am Tag zuvor mit einem 6-Punkte-Erfolg die Tabellenführung am letzten Spieltag in der Regionalliga zurückerobert hatte, mussten wir das Auswärtsspiel in Herne gewinnen um den Meistertitel nach Bochum zu holen. Im letzten Saisonspiel wurde das Team auf der Tribüne von zahlreichen Zuschauern aus dem Familien- und Freundeskreis lautstark unterstützt, zudem fand sich die komplette 2. Damenmannschaft in der Halle ein.

Das Ziel, die Herner sofort mit unserer Aggressivität in der Defensive unter Druck zu setzen, setzten die Astroladies von der ersten Sekunde an um. Wir übernahmen von Beginn an die Kontrolle und ließen die Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen. Unsere Presse führte zu vielen Ballgewinnen und zusätzlich nutzten wir unsere körperliche Überlegenheit an den Brettern. Nach einem starken Start stand es 4:28 nach dem ersten Viertel.

Im zweiten Viertel ließ die Intensität defensiv deutlich nach. Offensiv waren wir zwar weiter erfolgreich, aber die Herner fanden jetzt auch in ihr Spiel und spielten ihre Schnelligkeit aus. Nach einem ausgeglichenen 2. Viertel ging es beim Stand von 25:51 in die Pause.

In der Halbzeit nahmen wir uns vor wieder aggressiver und konzentrierter aufzutreten. Im dritten Viertel kamen wir wieder ins Laufen und bekamen viele Impulse von unseren Bankspielern. Sowohl Laura Barroso-Perez, Julia Loock als auch Wiebke Bruns waren in dieser Phase mit starken Aktionen am 15:1-Lauf zum Ende des dritten Viertels beteiligt.

Beim Stand von 34:70 ging das, zu diesem Zeitpunkt entschiedene, Spiel in die letzten 10 Minuten der Saison. Doch auch in diesen letzten 10 Minuten versprühte das Team nochmal Spielfreude und gewann auch das letzte Viertel deutlich.

Was folgte waren Szenen der Freude. Das Team ließ sich von den Zuschauern feiern und dann fand die Medaillen- und Pokalübergabe statt. Traditionell wurde nach dem Spiel das Netz vom Korb abgeschnitten und es folgten Sekt- und Bierduschen. In den Meisterschaftsshirts führte unser Weg dann in die Rundsporthalle, wo das Team in der Halbzeit des NBBL-Spiels der Metropol Baskets geehrt wurde. Im Anschluss wurde die Meisterschaft gefeiert.

Das Team hat sich heute nach einer langen Saison nochmal von der stärksten Seite gezeigt und sich so den Titel redlich verdient. Die Mannschaft hat sich von den vielen Ausfällen und Kaderumstellungen in der Saison nie aus dem Rhythmus bringen lassen, da die Spielerinnen von der Bank die Rolle nahtlos ausgefüllt haben.

Ein großer Dank gilt den zahlreichen Zuschauern, die den Weg nach Herne gefunden haben.

WIR SIND EIN TEAM!

Punkte VfL: Schmitz (6), Kehse (8), Ehlert (6), Franze (5), Linnemann (7), Tews (6), Loock (12), Bruns (13), Schielke, Neuwald (15), Barroso-Perez (14)

Bilder: Bastian Lende SPORTSPHOTOGRAPHY 

Unsere Kooperationen