Ein Veteran bleibt SparkassenStar

Die VfL SparkassenStars Bochum haben den Vertrag mit Raphael „Bobo“ Bals um eine weitere Spielzeit verlängert. Damit geht der dienst älteste Spieler der Bochumer in seine achte S...

Neu in den Kader der Bochumer rücken zwei hoffnungsvolle Talente aus der eigenen Jugend

Neu in den Kader der Bochumer rücken zwei hoffnungsvolle Talente aus der eigenen Jugend, die in den Jugendbundesligaprogrammen auf sich aufmerksam gemacht haben. Der 18-jährige Lasse Bungar...

Tim Lang wird ein SparkassenStar

Eine Investition in die Zukunft ist der 19-jährige Guard Tim Lang, der von den Itzehoe Eagles an den Stadionring wechselt. Der 1,91m große Aufbauspieler war Bestandteil des Jugendbundesliga...

Niklas Bilski wechselt zu den SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars Bochum haben einen weiteren Guard unter Vertrag genommen und stehe damit kurz davor die Planungen auf den kleinen Positionen abzuschliessen. Von den Herzögen Wolfenbü...

Scharfschütze Lars Kamp verstärkt die SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars haben den 23-jährigen Shooting Guard Lars Kamp verpflichtet und damit den zweiten Top-Transfer des Sommers getätigt. Der 1,84m große Distanzspezialist wechselt ...

Erik Neusel bleibt ein SparkassenStar – Niklas Meesmann, Mauro Nürenberg, Idrissa Diene und Jari Beckmann nicht mehr im Kader

Ein weiterer Baustein auf dem Weg zu einem perspektivreichen Team ist der Verbleib von Erik Neusel. Der 18-jährige Forward hatte sich im Vorjahr nach seinem Wechsel aus Recklinghausen kontinuierl...

Anmeldungen für das Stadtwerke-Summercamp ab sofort möglich

Ab sofort können die Anmeldungen für das Stadtwerke-Summercamp getätigt werden. Unter dem folgenden link http://www.vflastrostars.de/sommercamp oder auf der homepage unter CAMPS ist da...

Holpriger Saisonstart

U16-1 M

U16.1 gegen Düsseldorf und Münster

57:78 (13:13; 17:23; 13:27; 14:15)

Das erste offizielle Spiel der U16-Regionalliga startete mehr als holprig. Unter der Woche fuhr man am Donnerstagabend nach Düsseldorf. Dort angekommen verspäteten sich die Unparteiischen aufgrund der Verkehrslage um 20 Minuten. Das Kampfgericht war nicht erschienen und so mussten Rookies den Tisch besetzen. Ein klassischer erster Spieltag eben. Doch die Jungs steckten all diese Widrigkeiten gut weg und zeigten ein starkes Spiel bis in die Schlussminuten, in der zum ersten Mal die Führung wechselte. Düsseldorf hatte einen starken Run und auch wenn wir in den letzten Sekunden etliche Chancen hatten, dass Spiel auszugleichen bzw. noch durch einen Dreier für uns zu entscheiden, wollte der Ball nicht fallen. Nach dem Spiel folgte die eigentliche Kuriosität: Schiedsrichter begutachten den Bogen und meinten im ersten Anlauf „ihr habt gewonnen, es wurde falsch gezählt“, im zweiten hieß es „ihr müsst weiter spielen es steht unentschieden“ und im dritten kam dann die niederschmetternde Nachricht „es wurde falsch gezählt, ihr habt nicht mit einem, sondern mit drei Punkten verloren“. Das erste Mal, legte ich einen Protest ein. Es bleibt abzuwarten, wie die Kommission entscheidet.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner UBC Münster. Die Jungs in den schwarzen Trikots wird man schon am 29.10. wiedersehen. Trifft man in der JBBL auf (fast) die identischen Teams wieder aufeinander. In dieser Partie sollten die Münsteraner, dank eines starken dritten Viertels die Oberhand behalten.

Im ersten Viertel lief nicht viel zusammen – auf beiden Seiten. Man trennte sich unentschieden. Im zweiten Viertel lief, vor allen Dingen offensiv, es bei beiden Teams besser. Mit nur drei Pünktchen Rückstand ging man in die Kabine.
Geht es doch vor allem um die individuelle Entwicklung des Jungjahrgangs in dieser Saison, so wollte man endlich wieder mit einem Erfolgserlebnis aus dieser Partie gehen. Die Jungs arbeiteten sehr hart in den vergangenen Wochen und hätten es sich mehr als verdient.

Bis Mitte des dritten Viertels hielt man die Partie auch noch offen. Doch dann trug die Pressverteidigung der Gäste ihre Früchte und leichte Punkte konnten erzielt werden. Wichtige Lehrminuten für die jüngeren Spieler, die in dieser Phase weiter auf dem Platz blieben, um diese Erfahrungen zu sammeln. Nach einiger Zeit, vielen Fehlentscheidungen und einer Auszeit sammelte man sich wieder und die Presse wurde mit guten Entscheidungen und korrekten Pässen geknackt. Nun kamen wir endlich zu einfachen Punkten. Doch da war die Messe schon gelesen.

Es war wieder eine sehr lehrreiche Partie für alle Beteiligten. Es wird eine harte und schwierige Saison, muss man doch langfristig denken und den Kopf nicht direkt in den Sand stecken. Man kommt aus einer Erfolgssaison ohne eine einzige Niederlage in der U16-Oberliga, man wäre fast ins Final Four des WBV Pokals gekommen und dann qualifizierte man sich in diesem Jahr auch noch für die höchste deutsche Spielerklasse unter 16 Jahren: die JBBL.

Die Chance für den Altjahrgang sich mit den besten Spielern des Landes in ihrer Altersklasse zu messen (U16 und JBBL) sind unglaublich wertvoll. Für den Jungjahrgang wird es ein sehr lehrreiches Jahr werden, indem man die Erfahrungen mit in die kommende Saison nehmen kann und so vielleicht besser vorbereitet ist, was da auf einen zukommen wird.

Für Bochum spielten: Phil K. (6, 4/6 FW), Laurits W. (4), Nils K. (9, ¾ FW), Luis T. (2), Matti B. (2), Felix K. (6, 4/4), Gabriel Z. (12), Nils K. (6 2/4), Daniel B. (0), Ben B. (6, 0/1 FW), Tim M. (4, 0/2 FW)

Unsere Kooperationen