Ein Veteran bleibt SparkassenStar

Die VfL SparkassenStars Bochum haben den Vertrag mit Raphael „Bobo“ Bals um eine weitere Spielzeit verlängert. Damit geht der dienst älteste Spieler der Bochumer in seine achte S...

Neu in den Kader der Bochumer rücken zwei hoffnungsvolle Talente aus der eigenen Jugend

Neu in den Kader der Bochumer rücken zwei hoffnungsvolle Talente aus der eigenen Jugend, die in den Jugendbundesligaprogrammen auf sich aufmerksam gemacht haben. Der 18-jährige Lasse Bungar...

Tim Lang wird ein SparkassenStar

Eine Investition in die Zukunft ist der 19-jährige Guard Tim Lang, der von den Itzehoe Eagles an den Stadionring wechselt. Der 1,91m große Aufbauspieler war Bestandteil des Jugendbundesliga...

Niklas Bilski wechselt zu den SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars Bochum haben einen weiteren Guard unter Vertrag genommen und stehe damit kurz davor die Planungen auf den kleinen Positionen abzuschliessen. Von den Herzögen Wolfenbü...

Scharfschütze Lars Kamp verstärkt die SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars haben den 23-jährigen Shooting Guard Lars Kamp verpflichtet und damit den zweiten Top-Transfer des Sommers getätigt. Der 1,84m große Distanzspezialist wechselt ...

Erik Neusel bleibt ein SparkassenStar – Niklas Meesmann, Mauro Nürenberg, Idrissa Diene und Jari Beckmann nicht mehr im Kader

Ein weiterer Baustein auf dem Weg zu einem perspektivreichen Team ist der Verbleib von Erik Neusel. Der 18-jährige Forward hatte sich im Vorjahr nach seinem Wechsel aus Recklinghausen kontinuierl...

Anmeldungen für das Stadtwerke-Summercamp ab sofort möglich

Ab sofort können die Anmeldungen für das Stadtwerke-Summercamp getätigt werden. Unter dem folgenden link http://www.vflastrostars.de/sommercamp oder auf der homepage unter CAMPS ist da...

Unnötig hohe Niederlage

U16-1 M

Dragons Rhöndorf gegen VfL AstroStars Bochum

81:47 (15:16; 16:10; 22:9; 28:12)

Nach den Herbstferien und pünktlich zum Karnevalsbeginn startete man gegen die Dragons aus Rhöndorf. Das erste Viertel gehörte den Jungs mit den blau-weißen Trikots aus dem Ruhrgebiet. Man war bereit, hatte sich intensiv aufgewärmt und Ben, Phil, Tim und zu guter Letzt Laurits trafen all ihre Versuche jenseits der 6,75m- Linie. Hinten verteidigte man gut, oft kam es aber zu Pfiffen der Unparteiischen und Rhöndorf nutze diese Phase um sich wieder ins Spiel zu kämpfen. Mit einem Punkt Vorsprung ging man in das zweite Viertel.
Ben und Laurits konnten hier offensiv gute Akzente setzen, doch defensiv lief man nun den Drachen hinterher. Mit nur fünf Punkten Rückstand ging man in die Halbzeitpause. Anfang des dritten Viertels war man nicht bereit: Alle 50-50-Bälle gehörten dem Gegner. Nicht nur physisch ist dies eine Herausforderung. Vor allen Dingen psychisch. Verteidigte man gut, belohnte man sich nicht konsequent genug dafür. Kämpft man um den Rebound, springt ins Aus und versucht den Ball zu retten, warten alle anderen auf ein Wunder und denken sich: „Der andere wird schon hingehen“, entsteht eine Loose-Ball-Situation greift man nicht zu und will den Ball nicht haben, man möchte ihn eben irgendwie gerne bekommen.Verdient verlor man dieses Viertel mit 13 Punkten Differenz.Im letzten Spielabschnitt ließ man 28 Punkte zu.
Es gilt wie bei jedem U16-Spiel ob Niederlage oder Sieg. Es sind wichtige Lehrminuten für den Jungjahrgang. Besser als jedes Training. Eine Wettkampfsituation kann man eben nicht simulieren und Spieler bekommen eine direkte Rückmeldung zu ihren Aktionen, der Verteidigungsintensität oder des Sprintverhaltens. In der Hoffnung, dass jene Spieler für das morgige JBBL-Spiel schon den Schalter umlegen können, geht die Niederlage in Ordnung – nicht aber mit diesem Punkteunterschied.

Für Bochum spielten: Phil K. (5, 0/5 FW), Laurits W. (9, 2/2), Luis T. (4, 2/2), Matti B. (0), Nils Ke. (2), Daniel B. (0) Ben B. (15, 2/4 FW, 1), Tim M. (9, 2/2 FW), Robin W. (4, 0/2)

 

Unsere Kooperationen