Derby am Sonntag gegen Iserlohn

Das nächste Derby steht bereits am Sonntag in der Bochumer Rundsporthalle an, wenn um 17.00 Uhr die Partie der VfL SparkassenStars Bochum gegen die Iserlohn Kangaroos angeworfen wird. Die Bochum...

SparkassenStars holen Auswärtssieg in Bernau

Die VfL SparkassenStars Bochum haben die Punkte von der weiten Auswärtsfahrt nach Bernau mit in das Ruhrgebiet gebracht. Bei der heimischen LOK setzte sich das Team angeführt vom überra...

WNBL: Erstes Heimspiel gegen Aufsteiger BBC Osnabrück

WNBL: Erstes Heimspiel gegen Aufsteiger BBC Osnabrück Für die WNBL steht das erste Heimspiel der Saison an. Erneut geht es gegen Osnabrück, diesmal gegen den einzigen Aufsteiger der Li...

VfL SparkassenStars Bochum verpflichten Craig Osaikhwuwuomwan

Die VfL SparkassenStars Bochum haben ihren Kader in der BARMER 2. Basketball Bundesliga auf den großen Positionen mit dem Niederländer Craig Osaikhwuwuomwan verstärkt. Der 2,11m gro&sz...

SparkassenStars zu Gast in Bernau

Die erste weite Auswärtsfahrt wartet am Wochenende auf die VfL SparkassenStars Bochum, wenn in der Erich-Wünsch-Halle in Bernau am Samstag um 19.00 Uhr das Gastspiel angeworfen wird. Mit de...

SparkassenStars gewinnen Westfalenderby

Die VfL SparkassenStars Bochum haben das Westfalenderby gegen die WWU Baskets Münster mit 87:77 für sich entschieden. Vor trotz Länderspiel, Grillwetter und Herbstferien beachtlichen 80...

Knappe Niederlage der AstroLadies im Derby gegen Recklinghausen

Am dritten Spieltag war mit den Citybaskets Recklinghausen, der Zweitligaabsteiger der letztjährigen Saison, zu Gast in der Sporthalle der Maria Sybilla Merian-Gesamtschule. Die Citybaskets haben...

Zwei Mädels der VfL AstroStars beim Bundesjugendlager des DBB

Jojo und Nina beim Bundesjugendlager des DBB Beim diesjährigen Bundesjugendlager des Deutschen Basketball Bundes waren die VfL AstroStars mit Nina Suveyzdis und Johanna „Jojo“ Moosha...

SparkassenStars unterliegen in Oldenburg

Bundesliga

Die VfL SparkassenStars Bochum haben auch gegen ersatzgeschwächte Gastgeber den Oldenburg-Fluch nicht brechen können und mussten im siebten Anlauf mit der siebten Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. Bester Akteur in Reihen des VfL war Florian Wendeler, dem mit 18 Punkten und 12 Rebounds ein Double-Double gelang. Die überragenden Akteure der Begegnung standen allerdings mit Till Isemann und Nigel Pruitt in Reihen der Gastgeber, die ihren Ruf als Angstgegner der Bochumer wahrten. Das Fehlen der Doppellizenzler und von Ex-Nationalspieler Phillip Zwiener kompensierten die Oldenburger ohne Probleme und nutzten die Vorteile auf den großen Positionen. Beim VfL zeigten bis auf Florian Wendeler und mit Abstrichen Montrael Scott viele Akteure nicht ihr Potenzial. Da zudem Felix Engel nicht die Topleistungen aus den ersten Spielen wiederholen konnte und Jamal Smith erneut einen Beweis seiner Klasse schuldig blieb, wurde eine große Chance vertan den wichtigen Auswärtssieg zu holen. Viel Zeit zum Lamentieren bleibt jedoch nicht, denn bereits am Samstag steht mit dem Heinspiel gegen die Baskets aus Münster das erste Derby der noch jungen Spielzeit an.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

jewo300

 

Oldenburger TB – VfL SparkassenStars Bochum 89:82 (24:14, 21:27, 28:17, 16:24)

Es spielten: Smith (2), Buljevic (12), Meesmann (2), Engel (4), Gebhardt (8), del Hoyo (6), Neusel (2), Shelukha, Wendeler (18), Bals (6), Stachanczyk und Scott (22).

Unsere Kooperationen