In Blau und Weiß am Samstag nach Essen

Wenn am Samstag des Revierderby zwischen den ETB Wohnbau Baskets und den VfL SparkassenStars Bochum angeworfen wird, hofft die Mannschaft von Headcoach Gary Johnson auf viele Bochumer, die in „B...

Starke Teamleistung beim Auswärtssieg in Rhöndorf

Dragons Rhöndorf – VfL Astrostars Bochum 59:79 (8:27; 9:15; 18:23; 24:14) Zum Mitfavoriten auf den Regionalligatitel begaben wir uns am Samstag mit nur 7 Spielerinnen. Die Dragons Rhö...

SparkassenStars dominieren das Derby

Nach den Erfolgen über Münster und Spitzenreiter Iserlohn haben die VfL SparkassenStars auch das dritte Derby gewonnen. Im Revierduell schlugen sie die EN Baskets Schwelm vor über 1.000...

SparkassenStars unterliegen bei starken Ristern

Die VfL SparkassenStars haben ihre Siegesserie nicht fortsetzen können und sind mit einer 82:67-Niederlage gegen den SC Rist Wedel vom Elbufer zurückgekehrt. Eine Halbzeit lang präsenti...

Derby am Sonntag gegen Iserlohn

Das nächste Derby steht bereits am Sonntag in der Bochumer Rundsporthalle an, wenn um 17.00 Uhr die Partie der VfL SparkassenStars Bochum gegen die Iserlohn Kangaroos angeworfen wird. Die Bochum...

VfL SparkassenStars Bochum verpflichten Craig Osaikhwuwuomwan

Bundesliga

Die VfL SparkassenStars Bochum haben ihren Kader in der BARMER 2. Basketball Bundesliga auf den großen Positionen mit dem Niederländer Craig Osaikhwuwuomwan verstärkt. Der 2,11m große Ex-Nationalspieler der Niederlande war zuletzt in der georgischen Super League für BC Rustavi am Ball und kam dort auf 8 Punkte und 6 Rebounds pro Spiel. Zuvor war er in der Holland Eredivisie – die erste Liga im Nachbarland – für Aris Leeuwarden aktiv. In der Saison 2016/2107 war der 27-jährige mit 12 Rebounds pro Spiel der Toprebounder Liga und sammelte dabei auch noch 10 Punkte pro Spiel. In seiner Vita stehen auch der Titel des holländischen Meisters (2014) und zwei Pokalsiege (2014 und 2015). In seinem ersten Profijahr wurde er zudem als „Rookie of the Year“ ausgezeichnet. Ein Knorpelschaden verhinderte 2017 den Wechsel in eine gut dotierte Liga. Nach erfolgreicher Operation ging es dann nach Georgien. Dort gab es keine Probleme mit dem operierten Knie, der ausführliche Medical Check bei Teamarzt Dr. Falarzik ergab grünes Licht für den Transfer.

„Mit Craig und dem wieder im Training befindlichen Eduard Arques haben wir nun auch auf den großen Positionen die in den ersten Spielen fehlende Tiefe“, ist Teammanager Cham Korbi von seinem neuesten Transfer mehr als überzeugt. Zunächst bis zum Saisonende ist der Niederländer bei den Bochumern gebunden, bis Ende November besitzt der Verein eine einseitige Ausstiegsklausel.

Die ersten Trainingseindrücke sowohl bei Craig Osaikhwuwuomwan als auch bei Eduard Arques stimmen auch Coach Gary Johnson optimistisch. „Ich habe jetzt ein deutlich besseres Gefühl“.

Unsere Kooperationen