In Blau und Weiß am Samstag nach Essen

Wenn am Samstag des Revierderby zwischen den ETB Wohnbau Baskets und den VfL SparkassenStars Bochum angeworfen wird, hofft die Mannschaft von Headcoach Gary Johnson auf viele Bochumer, die in „B...

Starke Teamleistung beim Auswärtssieg in Rhöndorf

Dragons Rhöndorf – VfL Astrostars Bochum 59:79 (8:27; 9:15; 18:23; 24:14) Zum Mitfavoriten auf den Regionalligatitel begaben wir uns am Samstag mit nur 7 Spielerinnen. Die Dragons Rhö...

SparkassenStars dominieren das Derby

Nach den Erfolgen über Münster und Spitzenreiter Iserlohn haben die VfL SparkassenStars auch das dritte Derby gewonnen. Im Revierduell schlugen sie die EN Baskets Schwelm vor über 1.000...

SparkassenStars unterliegen bei starken Ristern

Die VfL SparkassenStars haben ihre Siegesserie nicht fortsetzen können und sind mit einer 82:67-Niederlage gegen den SC Rist Wedel vom Elbufer zurückgekehrt. Eine Halbzeit lang präsenti...

Derby am Sonntag gegen Iserlohn

Das nächste Derby steht bereits am Sonntag in der Bochumer Rundsporthalle an, wenn um 17.00 Uhr die Partie der VfL SparkassenStars Bochum gegen die Iserlohn Kangaroos angeworfen wird. Die Bochum...

SparkassenStars unterliegen bei starken Ristern

Bundesliga

Die VfL SparkassenStars haben ihre Siegesserie nicht fortsetzen können und sind mit einer 82:67-Niederlage gegen den SC Rist Wedel vom Elbufer zurückgekehrt. Eine Halbzeit lang präsentierten sich die Bochumer angeführt von Felix Engel auf Augenhöhe, hatten dann aber der Treffsicherheit von Lars Kamp und der aggressiven Verteidigung der Gastgeber nicht genug entgegenzusetzen.

Die Rister führten in der gut besuchten Steinberghalle schnell mit 7:2, bevor der erste Dreier von Felix Engel die Bochumer in die Partie brachte. Es entwickelte sich ein hochklassiges von der Offensive beider Teams gestaltetes Viertel, in dem sich keine Mannschaft absetzen konnte. Die Bochumer konnten einen Fünf-Punkte-Vorsprung leider nicht verteidigen und mussten mit einem 25:23-Rückstand nach dem ersten Durchgang leben.

Im zweiten Durchgang bot sich dann ein total anderes Bild. Positiv formuliert hatten sich die Defensivreihen nun besser aufgestellt. Beide Teams ließen viele Möglichkeiten liegen. Nach zähen Minuten glichen die Bochumer noch durch del Hoyo und Arques zum 30:30 aus, die Pausenführung von 32:30 gehörte jedoch den Gastgebern.

Das Spiel blieb zunächst ausgeglichen bis der erste Dreier von Lars Kamp zum 37:34 durch die Reuse rauschte, Die Gastgeber gewannen langsam die Kontrolle über die Begegnung und trafen im Gegensatz zum VfL nun hochprozentig. Ryon Logans Dreier zum 50:39 war die logische Konsequenz. Die SparkassenStars versuchten jetzt ihrerseits eine Serie zu starten und kamen nach einem Korbleger von Monty Scott noch mal auf 52:47 heran, verpassten sogar bei einem Dreier von Scott das Spiel wieder auf die Kippe zu stellen. Stattdessen setzten sich die Rister angeführt vom jetzt überragenden Kamp auf 59:48 ab.

Im letzten Durchgang versuchte vor allem Monty Scott seine Farben heranzuführen, doch die Bochumer leisteten sich zu viele Ballverluste und konnten die Gastgeber auch in der Defensive nicht stoppen. Die waren jetzt richtig in Spiellaune und erstickten jeden Versuch des VfL das Spiel noch mall knapp zu machen. Am Ende leuchtete dann ein verdientes 82:67 für an diesem Abend einfach bessere Rand-Hamburger von der Anzeigetafel. Die SparkassenStars hatten nicht enttäuscht, aber auch nicht die Topleistung abgeliefert, die an diesem Abend nötig gewesen wäre. Viel Zeit zum Lamentieren verbleibt jedoch nicht, kommen doch am Samstag die EN Baskets Schwelm zum nächsten hoffentlich wieder spektakulären Revierderby in die Rundsporthalle.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

jewo300

SC Rist Wedel – VfL SparkassenStars Bochum 82:67 (25:23, 7:7, 27:18, 23:19)

Es spielten: Osaikhwowuowman, Engel (15/3), Gebhardt (4), del Hoyo (7/1), Neusel, Wendeler (9/1), Beckmann, Bals (6), Stachanczyk (5/1), Scott (13) und Arques (8).

Bilder: GDPhotography



Unsere Kooperationen