In Blau und Weiß am Samstag nach Essen

Wenn am Samstag des Revierderby zwischen den ETB Wohnbau Baskets und den VfL SparkassenStars Bochum angeworfen wird, hofft die Mannschaft von Headcoach Gary Johnson auf viele Bochumer, die in „B...

Starke Teamleistung beim Auswärtssieg in Rhöndorf

Dragons Rhöndorf – VfL Astrostars Bochum 59:79 (8:27; 9:15; 18:23; 24:14) Zum Mitfavoriten auf den Regionalligatitel begaben wir uns am Samstag mit nur 7 Spielerinnen. Die Dragons Rhö...

SparkassenStars dominieren das Derby

Nach den Erfolgen über Münster und Spitzenreiter Iserlohn haben die VfL SparkassenStars auch das dritte Derby gewonnen. Im Revierduell schlugen sie die EN Baskets Schwelm vor über 1.000...

SparkassenStars unterliegen bei starken Ristern

Die VfL SparkassenStars haben ihre Siegesserie nicht fortsetzen können und sind mit einer 82:67-Niederlage gegen den SC Rist Wedel vom Elbufer zurückgekehrt. Eine Halbzeit lang präsenti...

Derby am Sonntag gegen Iserlohn

Das nächste Derby steht bereits am Sonntag in der Bochumer Rundsporthalle an, wenn um 17.00 Uhr die Partie der VfL SparkassenStars Bochum gegen die Iserlohn Kangaroos angeworfen wird. Die Bochum...

Revierderby gegen Schwelm am Samstag

Bundesliga

Wenn der Tabellenvierte VfL SparkassenStars Bochum den aktuellen Tabellendritten EN Baskets Schwelm empfängt, kann mit Sicherheit von einem Verfolgerduell und einem erneut packenden Revierderby ausgegangen werden. Der Anwurf zu dieser Partie erfolgt am Samstag um 19.00 Uhr in der Bochumer Rundsporthalle.

Die EN Baskets aus Schwelm stehen nicht von ungefähr auf dem dritten Tabellenplatz, den die Bochumer gerne erobern wollen. Seit fünf Spieltagen ungeschlagen, musste man sich bisher nur den Topteams aus Iserlohn und Wedel geschlagen geben. Den Grund für den Erfolg findet man schnell auf den Guard-Positionen der Nachbarn. Mit dem BBL-erfahrenen Niklas Geske, der mit 18 zum Aufstiegsteam der Bochumer gehörte, und dem Amerikaner Eric Durham sind die Gäste sehr gut besetzt. Niklas Geske steuert rund 22 Punkte bei einer Dreierquote von 44% bei, noch besser trifft Durham, bei dem 49% der Dreier sitzen und ihm zu 17 Punkten im Schnitt verhelfen. Abgerundet wird das Ganze von Thomas Reuter, der ebenfalls gefährlich von der Dreierlinie sein kann. Auf den großen Positionenpositionen sind der Schwede Elias Desport und Routinier Dario Fiorentino die erste Wahl.

Die Bochumer wollen natürlich an die Topleistung aus dem Sieg gegen Tabellenführer Iserlohn anknüpfen und die Niederlage in Wedel wieder ausbügeln. Nur mit einem Erfolg würde man den Anschluss an die Topteams der Liga halten. Das größte Fragezeichen dürfte hinter dem Einsatz von Marco Buljevic stehen, bei dem erst im Laufe dieser Woche eine genauere Diagnose erwartet wird. Für Niklas Meesmann, der in Wedel noch aussetzen musste, könnte es in einem Wettlauf mit der Zeit noch reichen.

Für dieses spannungsgeladene Derby empfiehlt der VfL dingend die Nutzung des Vorverkaufs beim online-Anbieter ticketmaster oder bei der Bochum Marketing in der Huestraße.

Unsere Kooperationen