Petar Topalski und Felix Engel übernehmen die SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars Bochum setzen ab sofort auf ein neues Trainergespann an der Seitenlinie. Der aufgrund seiner Hüftverletzung in dieser Spielzeit nicht mehr einsatzfähige Kapitän ...

Deutlicher Sieg gegen Hürth beim Comeback von Wiebke Bruns

Die Rollen waren vor dem Spiel, zwischen dem Tabellenführer aus Bochum und dem Schlusslicht aus Hürth, klar verteilt, doch gerade solche Spiele sind erfahrungsgemäß oftmals am sch...

Herbe Niederlage in Wolfenbüttel

Die VfL SparkassenStars Bochum haben den nächsten herben Dämpfer im Kampf um einen Play-Off-Platz hinnehmen müssen. Bei den Herzögen Wolfenbüttel, die erstmals auf den Bundesl...

Basketballkader 2005 weiblich am 9.3.2019 in Bochum und AstroGirls für „Perspektiven für Talente“ nominiert

Basketballkader 2005 weiblich am 9.3.2019 in Bochum und AstroGirls für „Perspektiven für Talente“ nominiertDas Kadertraining der besten Spielerinnen des Jahrgangs 2005 weiblich i...

Wolfenbüttel weist den Weg

Warten die Play-Offs oder geht es erstmals in der Vereinsgeschichte in die Abstiegsrunde. Diese Frage wird in den nächsten zwei Auswärtsspielen der VfL SparkassenStars beantwortet. Mindesten...

VfL AstroStars erhalten vom WBV mobile Korbanlage für die Minis

Die VfL AstroStars sind bei den Minis in NRW vorne dabei Laut WBV-Homepage sind die VfL AstroStars bei der Rangliste der neuen Minipässe 2018 auf dem 3. Platz in NRW. Erfreulicherweise belegen ...

Anmeldungen zum Ostercamp 2019 sind ab sofort möglich

Die Anmeldung zu den beliebten Ostercamps ist gestartet Einmal Basketball spielen wie die ganz Großen oder tanzen mit echten Cheerleadern ...Beim HuiBo Basketball- und Cheerleader-Camp werden d...

Monty Scott führt SparkassenStars zum Derbysieg in Essen

Bundesliga

Ein bärenstarker Monty Scott hat die VfL SparkassenStars Bochum zum 66:73-Auswärtssieg im Derby bei den ETB Wohnbau Baskets Essen geführt. An alter Wirkungsstätte überzeugte der Guard mit 28 Punkten und sieben Rebounds in einem nicht immer gutklassigen aber stets spannenden Derby. Neben Scott verdiente sich noch „Mr. Zuverlässig“ Florian Wendeler mit einem Double-Double (14 Punkte/12 Rebounds) die beste Note.

Begleitet von über 200 Bochumer Fans erwischten die Bochumer nach einem Engel-Dreier zum 0:5 einen guten Start in die Partie, verloren dann aber vor allem offensiv den Faden. Da auch den Gastgebern so gut wie nichts glücken wollte, blieb es lange beim 5:5 bevor Felix Engel fünf quälend lange Minuten ohne Korberfolg zum 5:7 durchbrach. Danach passierte außer einem Korb von Florian Wendeler nichts mehr bei den Gästen und der ETB sah sich nach zehn Minuten mit 12:9 vorne.

Die am Ende überragenden Monty Scott und Florian Wendeler hielten den VfL im Spiel. Mit einem seiner vielen Dunkings verkürzte Florian Wendeler auf 16:15 und holte wenig später auch noch das 16:17. Nun lief Essens Brite Hart heiß und versenkte zwei Dreier. Der ETB konnte sich leicht auf 24:19 absetzen, doch die SparkassenStars fanden nun besser in die Partie und ließen sich nicht abschütteln. Felix Engel und Eduard Arques per Dreier glichen zum 24:24 aus. Craig Osaikhwuwuomwan netzte aus der Distanz zur 26:27-Führung ein, doch auch die Bochumer konnten sich nicht wirklich absetzen. Monty Scott war es dann vorenthalten die 33:35-Führung der SparkassenStars zur Pause zu erzielen. Die Bochumer hatten nicht wirklich überzeugt, führten aber dennoch.

Nach der Pause kamen die SparkassenStars zunächst besser in die Begegnung. Bobo Bals angelte sich einen Offensivrebound und brachte den VfL mit 38:43 nach vorne. Den anschließenden Fastbreak konnte Mark Gebhardt leider nicht im Korb unterbringen, stattdessen verkürzten die Essener auf 40:43 und blieben in der Begegnung. Monty Scott brachte seine Farben wieder nach vorne, der starke Essener Calvin hielt dagegen. Felix Engel schloss den vermeintlichen letzten Angriff zwar erfolgreich zum 50:52 ab, doch ein Buzzerbeater von Calvin brachte den Baskets doch noch die 53:52-Führung.

Satte 142 Sekunden dauerte es dann im letzten Durchgang ehe Monty Scott die ersten Punkte zum 53:54 erzielte um nur kurze Zeit später ein Drei-Punkt-Spiel zum 53:57 folgen zu lassen. Fünf Minuten vor dem Ende lagen die SparkassenStars nach Korberfolgen von Wendeler und Scott mit 59:61 vorne und es zeichnete sich ein weiterer Krimi ab. Eduard Arques setzte sich am Korb durch, Monty Scott traf zum 61:65, leistete sich dann aber auch zwei Ballverluste, die den ETB wieder mit 2:34 auf der Uhr auf 64:65 heran kommen ließen. Einen Schrittfehler von Eduard Arques kompensierten die SparkassenStars mit einer starken Verteidigung, die den Gastgebern innerhalb der erlaubten 24 Sekunden keine offensive Aktion gestattete. Nun kam der Auftritt von Kapitän Felix Engel, der einen schwierigen Wurf versenkte und dabei noch gefoult wurde. Auch der Bonusfreiwurf saß zum 64:68. Als die Essener Martin und Flomo Chancen ungenutzt ließen, war Monty Scott zur Stelle und netzte aus der Halbdistanz zum 64:70 ein. Florian Wendeler brachte mit seinem Steal die Vorentscheidung. Monty Scott ging an die Linie und traf zumindest zum 64:71 mit 32 Sekunden auf der Uhr. Auch Felix Engel traf wenig später nur einen Freiwurf zum 66:72, doch mit Jeff Martins Fehlversuch von der Dreierlinie war der Auswärtssieg endgültig unter Dach und Fach. Zusammen mit den vielen mitgereisten Bochumer Fans feierte die Mannschaft den Erfolg und die Festigung des dritten Tabellenplatzes. Bereits am nächsten Samstag geht es für die Bochumer in der Rundsporthalle gegen die Itzehoe Eagles weiter.


Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

jewo300

ETB Wohnbau Baskets Essen – VfL SparkassenStars Bochum 66:73 (12:9, 21:26, 20:17, 13:21)

Es spielten: Osaikhwuwuomwan (3/1), Engel (13/1), Gebhardt (2), del Hoyo (2), Neusel, Nürenberg, Wendeler (14), Bals (4), Stachanczyk, Scott (28/1) und Arques (7/1)

Bilder: GDPhotography



 

Unsere Kooperationen