Unser Bürgerprojekt bei den Stadtwerken Bochum „Basketball – mehr als nur ein Sport“

Der Förderverein der VfL AstroStars Bochum beteiligt sich bei den Bügerprojekten der Stadtwerke Bochum. Gebt Eure Herzen für das Projekt des Fördervereins https://www.stadtwerke-...

VfL SparkassenStars erhalten ProB-Lizenz ohne Auflagen

Erfreuliche Nachrichten gab es am Freitag aus der Zentrale der 2. Barmer Basketballbundesliga in Köln. Die VfL SparkassenStars Bochum haben die Lizenz für die ProB ohne Bedingungen und Aufla...

Basketballturnier der Bochumer Grundschulen 2019

Basketballturnier der Bochumer Grundschulen 2019Wie bereits im letzten Jahr haben die VfL AstroStars zusammen mit der Stadt Bochum und der Sparkasse Bochum wieder das Basketballturnier der Bochumer Gr...

Zwischenrunde zur deutschen Meisterschaft U14-weiblich - nach aufopferungsvollem Einsatz denkbar knapp die Endrunde verpasst

Zwischenrunde zur deutschen Meisterschaft U14-weiblich - nach aufopferungsvollem Einsatz denkbar knapp die Endrunde verpasst Am vergangenen Samstag und Sonntag richteten wir Astrostars die Zwischenru...

USB-HuiBo Ostercamp 2019 wieder mit vollem Erfolg

USB-HuiBo Ostercamp 2019 wieder mit vollem ErfolgAuch in diesem Jahr wurde mit Unterstützung von USB und seinem Kinderclub HuiBo in den Osterferien ein Basketball- als auch ein Cheerleadercamp (e...

Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft U14-Mädchen am 4. und 5. Mai in Bochum

Zwischenrunde zur deutschen Meisterschaft U14-weiblich am 4. und 5. Mai in Bochum Als diesjähriger Westdeutscher Meister haben Die AstroStars die Ehre und Freude, die Zwischenrunde zur deutschen...

Osterturnier Wien 2019 - 945 km zum Spiel oder everywhere we go

945 km zum Spiel oder everywhere we goTheoretisch kann man natürlich die Frage stellen, warum man 945 km von Bochum nach Wien reisen muss, um Basketball zu spielen. „Schlimmstenfalls“...

Neuer Trainingsplan ab dem 13.5. bis zu den Sommerferien

Bodenerneuerung in der Rundsporthalle Die Rundsporthalle ist ab dem 09.05. bis zu den großen Ferien wegen Bodenerneuerung für den Trainingsbetrieb gesperrt. Es wird für das Jugendtrai...

Lehrer- und Trainerfortbildung am 15.6.2019 in der Maria-Sibylla-Merian Schule

Die VfL AstroStars Bochum veranstalten Fortbildungslehrgänge für Kinderbasketball im Rahmen der Stadtwerke Basketballakademie zusammen mit den Stadtwerken Bochum. Angesprochen werden sollen ...

Astroladies holen die Meisterschaft nach Bochum

Herner TC - AstroStars Bochum 43:92 (4:28; 21:23; 9:19; 9:22) Nachdem sich Rhöndorf am Tag zuvor mit einem 6-Punkte-Erfolg die Tabellenführung am letzten Spieltag in der Regionalliga zur&uu...

SparkassenStars wachen zu spät auf

Bundesliga

Die VfL SparkassenStars Bochum haben mit dem 71:76 gegen die Itzehoe Eagles die zweite Heimniederlage der Saison einstecken müssen. Lange Zeit führten die Männer aus dem hohen Norden verdient, bevor die SparkassenStars am Ende mit einem Kraftakt noch versuchten die Verlängerung zu erzwingen. Der dazu notwendige Dreier von Eduard Arques segelte zwar in den Itzehoer Korb, war jedoch sehr knapp nach dem Ablauf der Angriffszeit erst in der Luft. Somit blieb es beim am Ende verdienten Sieg der Eagles.

Vor rund 800 Zuschauern in der Bochumer Rundsporthalle überraschten die Itzehoe Eagles die Gastgeber mit ausschließlich wechselnden Zonenverteidigungen. Ohne Scharfschütze Marco Buljevic erarbeiteten sich die Bochumer zwar die freien Drei-Punkte-Würfe, waren dabei aber nicht erfolgreich. Wesentlich besser machten das die Gäste, die sich folgerichtig auf 6:13 absetzen konnten. Der eingewechselte Niklas Meesmann mit seinem ersten Dreier und Eduard Arques sorgten dafür, dass es nach zehn schwachen Minuten nur mit 11:15 in die Pause ging.

Weiterhin zeigten sich die Bochumer gegen die Zonenverteidigung der Gäste zu planlos und rannten sich immer wieder fest. Lediglich zwei weiteren Dreiern von Niklas Meesmann war es zu verdanken, dass die Bochumer im Spiel blieben und nach einem Dreier von Craig Osaikhwuwuomwan sogar mit 24:23 in Führung gingen. Dreier von Montrael Scott und vom stark aufspielenden Mark Gebhardt sorgten für das 33:32, doch die Eagles blieben cool und gingen mit einer 33:37-Führung in die Pause.

Die Bochumer kamen gut aus der Kabine und drehten nach einem Gebhardt-Dreier und einem Korb von Felix Engel zum 43:42 das Spiel. Die Eagles konterten mit einer kleinen Serie zum 43:49, bevor Raphael Bals und Monty Scott den VfL wieder auf 47:49 heranbrachten. Doch es war nur ein kleines Strohfeuer und eine erneute Schwächeperiode der Bochumer ließ die Eagles zum Viertelende auf 49:58 davonziehen.

Der VfL zeigte sich geschockt, die Eagles dominierten die Partie nach Belieben und zogen auf 56:71 davon. Mit nur noch sechs Minuten auf der Uhr schienen die Bochumer bereits geschlagen. Doch urplötzlich zeigte das Team, was es vorher vermissen ließ. Mit großer Moral arbeitete man sich wieder heran. Monty Scott mit einem Dreier und Eduard Arques verkürzten auf 65:72 und die bereits ruhige Rundsporthalle wurde auf einmal immer lauter. Mark Gebhardt versenkte einen weiteren Dreier und erzielte mit einem Dunking das 71:74 mit noch 20 Sekunden auf der Uhr. Eagles-Center Stefan Schmidt leistete sich ein Offensivfoul und so hatten die Bochumer noch die Chance auf den Ausgleich, die sie mit der beschriebenen Dramatik nicht nutzen konnten. Am Ende blieb die Erkenntnis über die gesamte Spieldauer nicht genug investiert zu haben

Am kommenden Sonntag endet die Hinrunde mit dem Auswärtsspiel in Dresden, die die Bochumer gerne mit einem Sieg unter den vier besten Teams der Liga abschließen würden.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

jewo300

VfL SparkassenStars Bochum – Itzehoe Eagles 71:76 (11:15, 22:22, 16:21, 22:18)

Es spielten: Osaikhwuwuomwan (6/2), Meesmann (9/3), Engel (5), Gebhardt (11/3), del Hoyo (4), Neusel, Nürenberg, Wendeler (11), Bals (2), Stachanczyk, Scott (13/3) und Lopez (10).

Bilder: GDPhotography

Unsere Kooperationen