SparkassenStars empfangen am Sonntag LOK Bernau

Die Lage in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB spitzt sich im Kampf um die Play-Off-Plätze weiter zu. In diesem Umfeld steht für die VfL SparkassenStars Bochum die extrem wichtige Heim...

Niederlage in Münster

Die VfL SparkassenStars Bochum haben in Münster leider nur drei Viertel auf Augenhöhe agiert. Im letzten Durchgang dominierten die Gastgeber und sicherten sich einen ungefährdeten 80:64...

U18m gewinnt das letzte Spiel der Hinrunde

Zum letzten Spieltag der Rückrunde empfing die U18-1 am Sonntag in ungewohnter Umgebung in der Halle an der Lohrheide die Mannschaft der ART Giants Düsseldorf. Nach einem guten Start ins Spi...

Westfalenderby im Münsterland

Das nächste schwere Auswärtsspiel steht für die VfL SparkassenStars Bochum am Samstag bei den WWU Baskets Münster an. Angeworfen wird die Partie vor vermutlich wieder großer ...

SparkassenStars verlieren das Derby

Die VfL SparkassenStars haben das Derby bei den Iserlohn Kangaroos verdient verloren. Nach durchaus gefälligem Beginn kostete ein schwaches zweites Viertel schon fast jede Siegchance. Beim VfL, d...

SparkassenStars beim Westderby in Iserlohn gefordert

Eine packende Aufgabe wartet auf die VfL SparkassenStars am Samstag, wenn um 19.30 Uhr das Westderby bei den Iserlohn Kangaroos angeworfen wird. Erinnerungen werden dabei wach an das hochklassige und ...

Stadtwerke Basketball Akademie - Basketballschnuppertrainings an Bochumer Grundschulen

Im Rahmen des Zukunftsprojektes mit den Stadtwerken Bochum "Stadtwerke Basketball Akademie" wurden zu Beginn dieses Schuljahres Kinder der zweiten Grundschulklassen mit Schnuppertrainingseinheiten und...

SparkassenStars verlieren knapp in Dresden

Bundesliga

Die VfL SparkassenStars haben die Hinrunde der BARMER 2. Basketball Bundesliga zwar auf dem vierten Tabellenplatz abgeschlossen, verpassten aber durch eine knappe 78:75-Niederlage in Dresden die Chance, sich nach oben abzusetzen.

Ob es an der ungewohnten Halle oder der ebenso nicht gewohnten Anreise am Vortag lag, dass man bereits Mitte des zweiten Viertels mit zwanzig Punkten zurücklag, kann man nicht zweifelsfrei festmachen. Die Bochumer zeigten wie gewohnt Moral und konnten kurz vor Schluss sogar die Führung erobern, diese aber leider nicht verteidigen.

Am kommenden Samstag ist die Mannschaft nun im Revierderby in heimischer Rundsporthalle gegen die ETB Wohnbau Baskets gefordert.

Auch wenn das Spiel durch einen Dreier von Mark Gebhardt gut für die Bochumer begann, dominierten die Gastgeber schnell die Begegnung und lagen mit 8:2 vorne. Bis zum 14:10 blieb man noch an den Titans dran, dann setzten sich die Gastgeber jedoch immer weiter ab und führten nach zehn Minuten mit 28:14.

Nach fünfzehn Minuten schien beim Stand von 40:20 die Messe schon gelesen, doch eine 9:0-Serie des VfL die mit einem Dreier von Felix Engel endete machte das Ergebnis erträglicher. Florian Wendeler verkürzte sogar auf 42:37, doch die Wende gelang den SparkassenStars nicht mehr. Mit 45:40 ging es für die Gastgeber in die Pause.

Nach der Halbzeit entwickelte sich ein offenes Spiel, bei dem es keinem Team gelang sich abzusetzen. Folgerichtig stand es nach 25 Minuten 54:54-Unentschieden. Nach zwei Dreiern von Alber del Hoyo konnten die Bochumer mit einem knappen 60:62-Vorsprung in die letzten zehn Minuten gehen. Mark Gebhardt brachte den VfL mit 70:71 in Führung mit nur noch einer Minute Restspielzeit. Diese gehörte aber den Gastgebern, die den 78:75-Heimsieg nach Hause brachten.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

jewo300

Dresden Titans – VfL SparkassenStars Bochum 78:75 (28:14, 17:26, 15:22, 18:13)

Es spielten: Meesmann, Engel (13/4), Gebhardt (7), del Hoyo (8/2), Neusel (3/1), Wendeler (18), Bals (2), Stachanczyk (2), Scott (14) und Arques (8)

Unsere Kooperationen