SparkassenStars empfangen am Sonntag LOK Bernau

Die Lage in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB spitzt sich im Kampf um die Play-Off-Plätze weiter zu. In diesem Umfeld steht für die VfL SparkassenStars Bochum die extrem wichtige Heim...

Niederlage in Münster

Die VfL SparkassenStars Bochum haben in Münster leider nur drei Viertel auf Augenhöhe agiert. Im letzten Durchgang dominierten die Gastgeber und sicherten sich einen ungefährdeten 80:64...

U18m gewinnt das letzte Spiel der Hinrunde

Zum letzten Spieltag der Rückrunde empfing die U18-1 am Sonntag in ungewohnter Umgebung in der Halle an der Lohrheide die Mannschaft der ART Giants Düsseldorf. Nach einem guten Start ins Spi...

Westfalenderby im Münsterland

Das nächste schwere Auswärtsspiel steht für die VfL SparkassenStars Bochum am Samstag bei den WWU Baskets Münster an. Angeworfen wird die Partie vor vermutlich wieder großer ...

SparkassenStars verlieren das Derby

Die VfL SparkassenStars haben das Derby bei den Iserlohn Kangaroos verdient verloren. Nach durchaus gefälligem Beginn kostete ein schwaches zweites Viertel schon fast jede Siegchance. Beim VfL, d...

SparkassenStars beim Westderby in Iserlohn gefordert

Eine packende Aufgabe wartet auf die VfL SparkassenStars am Samstag, wenn um 19.30 Uhr das Westderby bei den Iserlohn Kangaroos angeworfen wird. Erinnerungen werden dabei wach an das hochklassige und ...

Stadtwerke Basketball Akademie - Basketballschnuppertrainings an Bochumer Grundschulen

Im Rahmen des Zukunftsprojektes mit den Stadtwerken Bochum "Stadtwerke Basketball Akademie" wurden zu Beginn dieses Schuljahres Kinder der zweiten Grundschulklassen mit Schnuppertrainingseinheiten und...

SparkassenStars holen den nächsten Derbysieg

Bundesliga

Die VfL SparkassenStars Bochum haben auch das fünfte Derby der Saison für sich entscheiden können. Gegen die ETB Wohnbau Baskets Essen feierte das Team von Trainer Gary Johnson einen umkämpften aber am Ende auch verdienten 81:74-Erfolg. Die Bestnoten bei den Gastgebern verdienten sich Monty Scott, Mark Gebhardt sowie Eduard Arques. Bereits am nächsten Samstag haben die Bochumer erneut Heimrecht und empfangen zum Spitzenspiel und zum letzten Heimspiel des Jahres 2018 den abhängig von der Ergebnissen am Sonntag Tabellenführer oder Tabellenzweiten SC Rist Wedel.

Vor knapp über 900 Zuschauern in der Bochumer Rundsporthalle startete der VfL energisch in die Partie. Angeführt von dem gegen seinen Ex-Klub besonders motivierten Monty Scott setzten sich die Bochumer früh ab und führten nach einem Dunking von Erik Neusel mit 15:6. Die Gäste aus der Nachbarstadt waren jedoch nicht gewillt, die Punkte bereits frühzeitig abzuliefern. Ohne die ausgewechselten Scott und Wendeler stotterte der Bochumer Motor und Essen kam auf 15:14 heran, bevor Dreierspezialist Niklas Meesmann zum 18:14 traf. Die Gäste hatten jedoch auch darauf eine Antwort und führten durch einen Dreier von Hart mit der Viertelsirene plötzlich mit 18:19.

Nach zunächst ausgeglichenem Verlauf des zweiten Durchganges nutzten die Baskets vor allem Lücken in der Bochumer Verteidigung und holten sich nach einem erneuten Dreier von Hart die 26:31-Führung. In dieser Phase konnte sich der VfL bei Monty Scott bedanken, der in der Offensive weiter die Akzente setzte und damit verhinderte, dass sich die Gäste absetzen konnten. In Zusammenarbeit mit Eduard Arques blieben die Bochumer dran und konnten nach einem weiteren Scott-Dreier noch auf 39:40 zur Pause verkürzen.

Die zweite Halbzeit begann mit einem 7:0-Run der SparkassenStars, die nun merklich fokussierter wirkten. Niklas Meesmann traf aus der Halbdistanz zum 48:42, fünf erfolgreiche Freiwürfe von Monty Scott sorgten für ein scheinbar beruhigendes 53:44. Eduard Arques erhöhte auf 55:44, zwei Freiwürfe von Mark Gebhardt zum 60:49 rundeten die gute Phase der Bochumer ab. Doch Essens britischer Import Joe Hart fand sein Händchen von der Dreierlinie und der VfL versäumte es, den Deckel auf die Partie zu machen. So musste man sich mit einem 62:56-Vorsprung nach drei Vierteln begnügen.

Der nächste Meesmann-Dreier zum 65:58 beruhigte zunächst die Hausherren, doch die Gäste hatten Lunte gerochen. Beim Stand von 67:65 versenkte Kapitän Felix Engel einen wichtigen Sprungwurf aus der Drehung zum 69:65. Doch nur wenig später war beim Stand von 70:70 wieder alles für einen Derbykrimi gerichtet. Mit noch drei Minuten auf der Uhr versenkte der offensiv überragende Monty Scott mit Ablauf der 24-Sekunden-Uhr einen wichtigen Dreier zum 73:70. Aus einem technischen Foul gegen Essens Patrick Flomo konnten die Bochumer keinen Nutzen ziehen. Der Freiwurf saß nicht und auch den Ballbesitz konnten die SparkassenStars nicht nutzen. Andre Calvins erfolgloser Dreierversuch endete in den Händen vom omnipräsenten Mark Gebhardt, für den am Ende 8 Rebounds und 12 Assists auf dem Bogen standen. Den Schnellangriff konnten die Gäste nur durch ein unsportliches Foul an Florian Wendeler stoppen. Der Bochumer Center verwandelte beide Freiwürfe nervenstark und war nach feinem Anspiel von Eduard Arques auch noch zum 77:70 erfolgreich. Nach einem Ballverlust von Niklas Meesmann und nur einem von zwei verwandelten Freiwürfen von Eduard Arques zum 78:72 wurde es noch mal etwas spannend, aber die Gäste fanden keine Lösungen mehr und der VfL feierte den fünften Derbysieg der Saison.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

jewo300

VfL SparkassenStars Bochum – ETB Wohnbau Baskets Essen 81:74 (18:19, 21:21, 23:16, 19:18)

Es spielten: Meesmann (8/2), Engel (2), Gebhardt (2), del Hoyo (2), Neusel (2), Shelukha, Nürenberg, Wendeler (12), Stachanczyk, Scott (32/3), Diene und Arques (21/1).

Bilder: GDPhotography

 

Unsere Kooperationen