Erik Neusel bleibt ein SparkassenStar – Niklas Meesmann, Mauro Nürenberg, Idrissa Diene und Jari Beckmann nicht mehr im Kader

Ein weiterer Baustein auf dem Weg zu einem perspektivreichen Team ist der Verbleib von Erik Neusel. Der 18-jährige Forward hatte sich im Vorjahr nach seinem Wechsel aus Recklinghausen kontinuierl...

VfL SparkassenStars verpflichten Mario Blessing

Den VfL SparkassenStars Bochum ist der erste Coup des Transfersommers gelungen. Mit Aufbauspieler Mario Blessing wechselt ein Topspieler und Leader an den Stadionring und tritt somit die Nachfolge von...

Toller Erfolg - U16 Jungs qualifizieren sich für die Regionalliga!

Am Sonntag, dem 03.06., stand für unser U16.1 Jungen-Team das Qualifikations-Turnier für die Regionalliga in der Saison 2019/20 an. Die Mannschaft mit Coach Niklas Meesmann reiste mit sport...

Die Qualifikationsspiele für die Regionalliga brachten durchwachsene Ergebnisse

Die drei teilnehmenden Teams an den Qualifikationsspielen zu den Jugendregionalligen U14M, U16M und U18M brachten durchwachsene Ergebnisse mit nach Hause.Während sich die U18M unter dem neuen Hea...

Das Team um das Team formiert sich

Die VfL SparkassenStars Bochum haben wichtige Personalentscheidungen im Umfeld der Zweitligamannschaft getroffen. Nach der Verpflichtung von Headcoach Felix Banobre vom Ligakonkurrenten SC Rist Wedel...

Anmeldungen für das Stadtwerke-Summercamp ab sofort möglich

Ab sofort können die Anmeldungen für das Stadtwerke-Summercamp getätigt werden. Unter dem folgenden link http://www.vflastrostars.de/sommercamp oder auf der homepage unter CAMPS ist da...

Florian Wendeler und Marco Buljevic bleiben SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars Bochum haben die Verträge mit Center Florian Wendeler bis 2020 und Shooting Guard Marco Buljevic bis 2021 verlängert. Damit stehen dem neuen Headcoach Felix Banobre n...

VfL SparkassenStars erhalten ProB-Lizenz ohne Auflagen

Erfreuliche Nachrichten gab es am Freitag aus der Zentrale der 2. Barmer Basketballbundesliga in Köln. Die VfL SparkassenStars Bochum haben die Lizenz für die ProB ohne Bedingungen und Aufla...

Neuer Trainingsplan ab dem 13.5. bis zu den Sommerferien

Bodenerneuerung in der Rundsporthalle Die Rundsporthalle ist ab dem 09.05. bis zu den großen Ferien wegen Bodenerneuerung für den Trainingsbetrieb gesperrt. Es wird für das Jugendtrai...

Lehrer- und Trainerfortbildung am 15.6.2019 in der Maria-Sibylla-Merian Schule

Die VfL AstroStars Bochum veranstalten Fortbildungslehrgänge für Kinderbasketball im Rahmen der Stadtwerke Basketballakademie zusammen mit den Stadtwerken Bochum. Angesprochen werden sollen ...

SparkassenStars siegen im Spitzenspiel

Bundesliga

Mit Willen und Leistungsstärke angeführt von einem überragenden Kapitän Felix Engel haben die VfL SparkassenStars Bochum das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SC Rist Wedel mit 85:73 für sich entschieden und sind damit auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt. Nach einem 12-Punkte-Rückstand zur Pause drehten die Bochumer im zweiten Durchgang auf und setzten sich am Ende mehr als verdient durch. Zum Jahresabschluss geht es für den VfL am kommenden Samstag noch nach Itzehoe, bevor das Heimspiel gegen Oldenburg am 05. Januar das neue Basketballkalenderjahr einläutet.

Vor über 800 Zuschauern in der Bochumer Rundsporthalle erzielte Eduard Arques die ersten Punkte des Abends. Beide Mannschaften zeigten erfrischenden Offensivbasketball und sorgten somit für ein hochklassiges erstes Viertel. Bei den Gästen punkteten die Doppellizenzler Igbineweka und Kamp, während bei den SparkassenStars vor allem Monty Scott und Eduard Arques zur Stelle waren. Der zweite Scott-Dreier und zwei Freiwürfe von Niklas Meesmann sorgten für einen 28:24-Vorsprung der Hausherren nach zehn Minuten.

Das zweite Viertel begann zwar mit einem Dreier von Rudy del Hoyo gut für die Bochumer, doch danach dominierten die Rister die Rundsporthalle und zeigten, dass sie nicht zu Unrecht auf dem Spitzenplatz stehen. Ein 27:6-Lauf der Gäste stellte den Spielstand auf 37:51 und sorgte für lähmendes Entsetzen bei den zuvor hoffnungsfrohen Zuschauern. Felix Engel stemmt sich als erster gegen das drohende Debakel und so ging es „nur“ mit 41:53 in die Kabinen.

Dem Vernehmen nach muss es in der Bochumer Kabine wohl richtig laut gewesen sein. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Wie verwandelt und mit einer starken Körpersprache kamen die Bochumer aus den Kabinen und setzten nun die Gäste gehörig unter Druck. Felix Engel verwandelte zwei Drei-Punkte-Würfe und riss das gesamte Team mit seiner Energie mit. Wenig später vollendete Florian Wendeler einen 14:0-Lauf zum 55:53-Führungswechsel und die Bochumer Rundsporthalle angetrieben vom unglaublich guten Hallensprecher David Schary war wieder voll da. Die Bochumer waren zurück in der Begegnung und gestatteten den Ristern im gesamten Viertel nur sieben Punkte. Doch die immense Intensität in der Verteidigung forderte einen Tribut an der Freiwurflinie. Insgesamt acht Punkte ließ man an der Linie liegen, so dass die Gäste noch einen knappen 58:60-Vorsprung in das letzte Viertel retten konnten.

Dieses begann mit einem Dreier von Florian Wendeler auf den Felix Engel noch zwei Punkte zum 63:60 darauflegte. Albert del Hoyo konterte einen Dreier von Lars Kamp ebenfalls mit einem Dreier zum 66:63. Nur wenig später war erneut der Kapitän zur Stelle, der nun das Spiel komplett dominierte und mit einem Drei-Punkt-Spiel zum 70:65 erfolgreich war. Die Rister bäumten sich noch mal auf, verkürzten noch auf 70:69, bevor Albert del Hoyo und wieder einmal Felix Engel die Bochumer mit 74:69 nach vorne brachten. Der erneut stark aufspielende Monty Scott ließ einem Fastbreak von Mark Gebhardt noch einen Dreier zum 79:71 folgen und stellte damit endgültig die Weichen auf Heimsieg. Auch an der Linie zeigte der VfL nun keine Schwäche mehr und siegte als Ergebnis einer herausragenden Teamleistung in der zweiten Halbzeit auch in dieser Höhe verdient mit 85:73. Danach ließ sich das Team von den Zuschauern feiern und verabschiedete sich für 2018 aus der Erlebniswelt Rundsporthalle. Nun gilt es am Sonntag in Itzehoe Revanche für die Heimniederlage zu nehmen, um aus der guten eine sehr gute Zwischenbilanz zu machen.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

jewo300

VfL SparkassenStars Bochum – SC Rist Wedel 85:73 (28:24, 13:29, 17:7, 27:13)

Es spielten: Meesmann (3), Engel (19/2), Gebhardt (4), Del Hoyo (11/3), Neusel, Wendeler (10/1), Bals (4), Stachanczyk, Scott (20/3), Arques (14/1)

Bilder: GDPhotography

Unsere Kooperationen