SparkassenStars empfangen am Sonntag LOK Bernau

Die Lage in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB spitzt sich im Kampf um die Play-Off-Plätze weiter zu. In diesem Umfeld steht für die VfL SparkassenStars Bochum die extrem wichtige Heim...

Niederlage in Münster

Die VfL SparkassenStars Bochum haben in Münster leider nur drei Viertel auf Augenhöhe agiert. Im letzten Durchgang dominierten die Gastgeber und sicherten sich einen ungefährdeten 80:64...

U18m gewinnt das letzte Spiel der Hinrunde

Zum letzten Spieltag der Rückrunde empfing die U18-1 am Sonntag in ungewohnter Umgebung in der Halle an der Lohrheide die Mannschaft der ART Giants Düsseldorf. Nach einem guten Start ins Spi...

Westfalenderby im Münsterland

Das nächste schwere Auswärtsspiel steht für die VfL SparkassenStars Bochum am Samstag bei den WWU Baskets Münster an. Angeworfen wird die Partie vor vermutlich wieder großer ...

SparkassenStars verlieren das Derby

Die VfL SparkassenStars haben das Derby bei den Iserlohn Kangaroos verdient verloren. Nach durchaus gefälligem Beginn kostete ein schwaches zweites Viertel schon fast jede Siegchance. Beim VfL, d...

SparkassenStars beim Westderby in Iserlohn gefordert

Eine packende Aufgabe wartet auf die VfL SparkassenStars am Samstag, wenn um 19.30 Uhr das Westderby bei den Iserlohn Kangaroos angeworfen wird. Erinnerungen werden dabei wach an das hochklassige und ...

Stadtwerke Basketball Akademie - Basketballschnuppertrainings an Bochumer Grundschulen

Im Rahmen des Zukunftsprojektes mit den Stadtwerken Bochum "Stadtwerke Basketball Akademie" wurden zu Beginn dieses Schuljahres Kinder der zweiten Grundschulklassen mit Schnuppertrainingseinheiten und...

SparkassenStars siegen in Itzehoe

Bundesliga

Die VfL SparkassenStars Bochum haben durch einen 79:76-Auswärtserfolg bei den Itzehoe Eagles den zweiten Tabellenplatz verteidigt und gehen mit einer Serie von drei Siegen in die kurze Winterpause. Aus einer kämpferisch herausragenden Mannschaft, die kurzfristig noch den krankheitsbedingten Ausfall von Florian Wendeler unter den Körben verkraften musste, ragten Mark Gebhardt und David Stachanczyk heraus.

Die Partie in der ausverkauften Halle in Itzehoe begann ausgeglichen. Die Bochumer spielten clever im Angriff und stemmten sich gegen die vor allem in der Offensive reboundstarken Gastgeber. Nach sechs Minuten traf Eduard Arques per Freiwurf zum 12:12. Zwei Dreier des eingewechselten Niklas Meesmann und ein Korb von David Stachanczyk brachten den VfL sogar mit 16:20 nach vorne, Nach dem ersten Viertel einigte man sich dann auf ein gerechtes 20:20 nach zehn guten Minuten.

Die Eagles starteten besser in den zweiten Durchgang und lagen mit 28:22 vorne, bevor Niklas Meesmann den dritten Dreier einnetzte. Der im ersten Durchgang stark aufspielenden Flavio Stückemann erhöhte für die Eagles auf 35:28 und die SparkassenStars waren gefordert. Der wieder stark aufspielende Felix Engel und Eduard Arques mit fünf schnellen Punkten brachten die Bochumer wieder auf 39:37 heran, der Bochumer Kapitän und Edu Arques drehten sogar noch das Spiel doch Stückemann hatte die letzte Aktion des ersten Durchganges und traf zur 43:42-Pausenführung der Gastgeber.

Im dritten Viertel zeigte der VfL Entschlossenheit und fußte dabei in der Offensive auf Mark Gebhardt und auf David Stachanczyk, den Coach Gary Johnson dazu auserkoren hatte, den Wirkungskreis von Stückemann entscheidend einzuengen. Und das sollte ihm perfekt gelingen. Monty Scott legte einen Dreier zum 47:51 nach, David Stachanczyk setzte nun auch offensiv Akzente und brachte die Bochumer mit vier Punkten mit 53:55 nach vorne. Einen Zwischenspurt der nun auch besser verteidigenden Gäste aus dem Ruhrgebiet vollendete Felix Engel mit einem Dreier zum 55:63. Dem Bochumer Aufbauspieler gelang auch der letzte Korb des dritten Durchganges, der die SparkassenStars am Ende mit 58:65 vorne sah.

Die Eagles kamen nun noch mal mit Wucht auf das Spielfeld, um die drohende Heimniederlage abzuwenden. Beim Stand von 63:65 traf Monty Scott einen wichtigen Dreier zum 63:68. Doch die Gastgeber blieben zunächst am Drücker und vier Minuten vor dem Ende war die Partie beim Stand von 70:70 wieder ausgeglichen. Eduard Arques holte sich einen Offensivrebound und punktete zum 70:72. Mark Gebhardt, perfekt freigespielt von Monty Scott netzte zum 70:74 ein und David Stachanczyk krönte seine Topleistung mit einem weiteren Offensivrebound und zwei Punkten zum 70:76. Die Entscheidung war das jedoch noch nicht. Monty Scott verfehlte eine gute Option und ein Foul von Felix Engel brachte den Gastgebern zwei Punkte zum 72:76. Der Einwurf von David Stachanczyk wurde gestealt, doch die Itzehoer konnten die Chance zum Glück nicht nutzen und Mark Gebhardt erhöhte von der Linie auf 72:77 mit noch einer Minute Restspielzeit. Und es sollte noch dramatisch werden. Itzehoes neuer Bulgare Zahirev verkürzte auf 74:77 und bekam noch einen Bonus-Freiwurf. Den traf er nicht, doch nach zwei weiten Offensivrebounds der Eagles verkürzte Kevin Mickle auf 76:77. Monty Scott übernahm die Verantwortung, wurde jedoch geblockt und landete mit dem Ball im Aus. Urplötzlich hatten die Eagles noch die Chance auf den Sieg, doch der überragende Mark Gebhardt hatte etwas dagegen. Er klaute Zahirev auf dem Weg zum Korb den Ball mit noch drei Sekunden auf der Uhr, wurde gefoult und verwandelte beide Freiwürfe sicher zum 76:79. Ein letzter verzweifelter Versuch der Eagles blieb erfolglos und die Bochumer feierten eine Energieleistung, die den am Ende auch verdienten Auswärtssieg sicherstellte. Bereits am 05. Januar geht es am Ende einer nur kurzen Weihnachtspause für die Bochumer gegen die Oldenburg Baskets in der Bochumer Rundsporthalle weiter.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

jewo300

Itzehoe Eagles – VfL SparkassenStars Bochum 76:79 (20:20, 23:22, 15:23, 18:14)

Es spielten:

Meesmann (9/3), Engel (14/2), Gebhardt (17), del Hoyo, Neusel, Bals (4), Stachanczyk (8), Scott (13/3), Diene, Arques (14/1)

Unsere Kooperationen