Erik Neusel bleibt ein SparkassenStar – Niklas Meesmann, Mauro Nürenberg, Idrissa Diene und Jari Beckmann nicht mehr im Kader

Ein weiterer Baustein auf dem Weg zu einem perspektivreichen Team ist der Verbleib von Erik Neusel. Der 18-jährige Forward hatte sich im Vorjahr nach seinem Wechsel aus Recklinghausen kontinuierl...

VfL SparkassenStars verpflichten Mario Blessing

Den VfL SparkassenStars Bochum ist der erste Coup des Transfersommers gelungen. Mit Aufbauspieler Mario Blessing wechselt ein Topspieler und Leader an den Stadionring und tritt somit die Nachfolge von...

Toller Erfolg - U16 Jungs qualifizieren sich für die Regionalliga!

Am Sonntag, dem 03.06., stand für unser U16.1 Jungen-Team das Qualifikations-Turnier für die Regionalliga in der Saison 2019/20 an. Die Mannschaft mit Coach Niklas Meesmann reiste mit sport...

Die Qualifikationsspiele für die Regionalliga brachten durchwachsene Ergebnisse

Die drei teilnehmenden Teams an den Qualifikationsspielen zu den Jugendregionalligen U14M, U16M und U18M brachten durchwachsene Ergebnisse mit nach Hause.Während sich die U18M unter dem neuen Hea...

Das Team um das Team formiert sich

Die VfL SparkassenStars Bochum haben wichtige Personalentscheidungen im Umfeld der Zweitligamannschaft getroffen. Nach der Verpflichtung von Headcoach Felix Banobre vom Ligakonkurrenten SC Rist Wedel...

Anmeldungen für das Stadtwerke-Summercamp ab sofort möglich

Ab sofort können die Anmeldungen für das Stadtwerke-Summercamp getätigt werden. Unter dem folgenden link http://www.vflastrostars.de/sommercamp oder auf der homepage unter CAMPS ist da...

Florian Wendeler und Marco Buljevic bleiben SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars Bochum haben die Verträge mit Center Florian Wendeler bis 2020 und Shooting Guard Marco Buljevic bis 2021 verlängert. Damit stehen dem neuen Headcoach Felix Banobre n...

VfL SparkassenStars erhalten ProB-Lizenz ohne Auflagen

Erfreuliche Nachrichten gab es am Freitag aus der Zentrale der 2. Barmer Basketballbundesliga in Köln. Die VfL SparkassenStars Bochum haben die Lizenz für die ProB ohne Bedingungen und Aufla...

Neuer Trainingsplan ab dem 13.5. bis zu den Sommerferien

Bodenerneuerung in der Rundsporthalle Die Rundsporthalle ist ab dem 09.05. bis zu den großen Ferien wegen Bodenerneuerung für den Trainingsbetrieb gesperrt. Es wird für das Jugendtrai...

Lehrer- und Trainerfortbildung am 15.6.2019 in der Maria-Sibylla-Merian Schule

Die VfL AstroStars Bochum veranstalten Fortbildungslehrgänge für Kinderbasketball im Rahmen der Stadtwerke Basketballakademie zusammen mit den Stadtwerken Bochum. Angesprochen werden sollen ...

Oldenburger entführen die Punkte aus Bochum

Bundesliga

Nach einem Wechselbad der Gefühle haben die VfL SparkassenStars Bochum das Kalenderjahr 2019 mit einer am Ende verdienten 67:80-Niederlage gegen die Baskets Juniors Oldenburg eröffnet. Nach einem turbulenten Spiel waren die Gäste, die auf alle Doppellizenzler zurückgreifen konnten, in den letzten fünf Minuten das bessere Team und gewannen verdient. Bei den Bochumern war Florian Wendeler bester Mann auf dem Platz, ihm folgten mit Abstrichen Monty Scott und Albert del Hoyo.

Über 900 Zuschauer waren in die Bochumer Rundsporthalle gekommen um den Jahresauftakt der VfL SparkassenStars gegen die Talentschmiede aus Oldenburg mitzuerleben.

Und die Gäste legten gleich stark los, während den Bochumern die Pause offensichtlich nicht gut getan hatte. Vorne lief wenig zusammen und in der Defensive fand man keinen Zugriff. Folgerichtig ging das erste Viertel mit 11:25 an die Niedersachen, die den Vorsprung dann zügig auf 15:30 ausbauten. Doch urplötzlich ging, wie schon so oft in dieser Saison, ein Ruck durch das Bochumer Team. Harte Verteidigung und daraus resultierende Schnellangriffe setzten den Oldenburgen zu und angeführt von einem in dieser Phase starken Monty Scott drehten die Bochumer die Begegnung. Mit 35:32 ging es schlussendlich zum Pausentee.

Nach der Pause blieben die SparkassenStars am Drücker und hatten auch Erfolg mit ihrer Zonenverteidigung. Felix Engel netzte zwei Dreier ein und es schien als sollten die Bochumer die Kontrolle über die Begegnung gewinnen. Resultat war eine 59:52-Führung nach drei gespielten Vierteln.

Gästecoach Artur Gacaev sah das drohende Unheil und vertraute im Schlussdurchgang fast nur noch auf seine Doppellizenzler. Diese schraubten konsequent an der Führung der Bochumer, die rund fünf Minuten vor dem Ende aufgebraucht war. Nun fand der VfL keine Antworten mehr auf die Offensive der Gäste, die von der Drei-Punkte-Linie für die Vorentscheidung sorgte. Am Ende stand eine zu hohe aber auch verdiente Niederlage gegen starke Oldenburger. Für die SparkassenStars geht es nun zunächst zwei Mal auf Reisen, wenn die kniffligen Westderbys in Iserlohn und Münster anstehen.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

jewo300

 

VfL SparkassenStars Bochum – Baskets Juniors Oldenburg 67:80 (11:25, 24:7, 24:20, 8:28)

Es spielten: Meesmann, Engel (11/2), Gebhardt, Del Hoyo (12/2), Neusel (2), Wendeler (15), Bals, Stachanczyk (6), Scott (14) und Arques (7)

Bilder: GDPhotography



Unsere Kooperationen