Petar Topalski und Felix Engel übernehmen die SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars Bochum setzen ab sofort auf ein neues Trainergespann an der Seitenlinie. Der aufgrund seiner Hüftverletzung in dieser Spielzeit nicht mehr einsatzfähige Kapitän ...

Deutlicher Sieg gegen Hürth beim Comeback von Wiebke Bruns

Die Rollen waren vor dem Spiel, zwischen dem Tabellenführer aus Bochum und dem Schlusslicht aus Hürth, klar verteilt, doch gerade solche Spiele sind erfahrungsgemäß oftmals am sch...

Herbe Niederlage in Wolfenbüttel

Die VfL SparkassenStars Bochum haben den nächsten herben Dämpfer im Kampf um einen Play-Off-Platz hinnehmen müssen. Bei den Herzögen Wolfenbüttel, die erstmals auf den Bundesl...

Basketballkader 2005 weiblich am 9.3.2019 in Bochum und AstroGirls für „Perspektiven für Talente“ nominiert

Basketballkader 2005 weiblich am 9.3.2019 in Bochum und AstroGirls für „Perspektiven für Talente“ nominiertDas Kadertraining der besten Spielerinnen des Jahrgangs 2005 weiblich i...

Wolfenbüttel weist den Weg

Warten die Play-Offs oder geht es erstmals in der Vereinsgeschichte in die Abstiegsrunde. Diese Frage wird in den nächsten zwei Auswärtsspielen der VfL SparkassenStars beantwortet. Mindesten...

VfL AstroStars erhalten vom WBV mobile Korbanlage für die Minis

Die VfL AstroStars sind bei den Minis in NRW vorne dabei Laut WBV-Homepage sind die VfL AstroStars bei der Rangliste der neuen Minipässe 2018 auf dem 3. Platz in NRW. Erfreulicherweise belegen ...

Anmeldungen zum Ostercamp 2019 sind ab sofort möglich

Die Anmeldung zu den beliebten Ostercamps ist gestartet Einmal Basketball spielen wie die ganz Großen oder tanzen mit echten Cheerleadern ...Beim HuiBo Basketball- und Cheerleader-Camp werden d...

SparkassenStars unterliegen LOK Bernau

Bundesliga

Die VfL SparkassenStars warten weiter auf den ersten Sieg im Kalenderjahr 2019. Gegen LOK Bernau unterlagen die Bochumer mit 69:80 und müssen nun um den Einzug in die Playoffs bangen. Nach einer lange Zeit ausgeglichenen Partie setzte Bernaus Ex-Bundesligaspieler Robert Kulawick die entscheidenden Dreier zum Sieg der Gäste.

Vor über 800 Zuschauern in der Bochumer Rundsporthalle fanden die Bochumer zunächst nur schwer den Zugang zur Partie. Danach steigerte man sich jedoch und konnte den Rückstand mit 21:24 noch im Rahmen halten.

Nach der Viertelpause dominierten dann die Defensivreihen in einer intensiven Begegnung. Dier Bochumer gewannen diese Abwehrschlacht mit 7:5 und so ging es mit einem niedrigen Score von 28:29 in die Pause.

Wieder erwischten die Gäste einen besseren Start, doch der VfL hielt danach in seiner besten Phase dagegen und erorberte sogar einmal die Führung. Doch die Gäste fanden immer Antworten auf die Bochumer Bemühungen und gingen mit 49:54 in den Schlussabschnitt.

Im letzten Viertel fehlte dann das Wurfglück und in einigen Situationen auch die Konzentration. Florian Wendeler musste zudem noch mit einer Platzwunde vom Platz und Bernaus Kulawick lief richtig heiß. Am Ende siegten die Gäste doch noch souverän.

Für die SparkassenStars beginnen nun entscheidende Wochen, in denen alle an einem Strang ziehen müssen, um den Abwärtstrend zu stoppen.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

jewo300

VfL SparkassenStars Bochum – LOK Bernau 69:80 (21:24, 7:5, 21:25, 20:26)

Es spielten: Meesmann (3/1), Gebhardt (11), del Hoyo (18/4), Neusel (2), Wendeler (16), Lind, Beckmann, Bals, Stachanczyk, Scott (13) und Arques (6)

Unsere Kooperationen