Zum Westfalenderby nach Münster

Zum Auftakt der Münster-Wochen – schon eine Woche später kommt es in der Bochumer Rundsporthalle zum „Rückspiel“ - reisen die VfL SparkassenStars Bochum am Samstag zum letztjährigen Nordmeis...

Spitzenspiel 2. Damen in der RSH

Wenn am Sonntag um 14 Uhr in der Bochumer Rundsporthalle der Sprungball erfolgt, bedeutet das, dass zum 2. Mal dieses Wochenende VfL gegen UBC spielt. Es ist das Aufeinandertreffen der beiden Spitzen...

Ticketinformation für das Derby in Münster

Ticketinformation für das Derby in Münster Für das mit Spannung erwartete Westfalenderby beim letztjährigen Nordmeister WWU Baskets Münster am 07. Dezember können Tickets für den Gästeblock n...

Wichtiger Heimsieg gegen Bielefeld

Am Samstag kam es in der Maria-Sybilla-Merian Sporthalle zum Spiel gegen den TSVE Bielefeld. Verletzungsbedingt fehlten uns Johanna Mooshage (Schulter), Ramona Tews (krank) und Carina Linnemann (kra...

SparkassenStars verwandeln Rundsporthalle in ein Tollhaus

Die VfL SparkassenStars Bochum haben mit einem 93:78 gegen die Itzehoe Eagles ihren Aufwärtstrend fortgesetzt und die knapp 900 Zuschauer in der Bochumer Rundsporthalle restlos begeistert. Angetriebe...

SparkassenStars holen den Derbysieg

Bundesliga

In einer an Spannung kaum zu überbietenden Partie haben sich die VfL SparkassenStars Bochum den Derbysieg bei den Iserlohn Kangaroos geholt. Den umjubelten und entscheidenden Treffer zum 85:87 setzte Niklas Bilski mit 0,6 Sekunden auf der Uhr. In einer Partie mit zwei Gesichtern hatten die Bochumer angeführt von einem herausragenden Zach Haney die Gastgeber zunächst dominiert und führten auch in der Höhe verdient mit 48:72. Die Kangaroos schafften jedoch noch den 85:85-Ausgleich bevor Niklas Bilski mitten ins Herz traf und die zahlreich mitgereisten Fans doch noch in einen Freudentaumel versetzte.

Am kommenden Samstag treffen nun zwei Mannschaften der Stunde aufeinander, wenn um 19.00 Uhr in der Bochumer Rundsporthalle die Partie gegen die Itzehoe Eagles angeworfen wird.

Ein Dreier von Niklas Bilski eröffnete das Derby in Iserlohn und war der Startschuss für das vielleicht stärkste Viertel der Saison. Die Bochumer waren defensiv sofort präsent und vor allem über Lars Kamp und Zach Haney wurden die Gastgeber schwindelig gespielt. Die Bochumer überzeugten durch gutes Umschaltspiel und gelungene Kombinationen, die sicher abgeschlossen wurde. Mit 11:30 ging es folgerichtig in die erste Viertelpause.

Den zweiten Durchgang begannen die SparkassenStars nicht mehr auf diesem hohen Niveau, die Kangaroos kamen etwas besser in das Spiel hinein und verkürzten den Rückstand auf 20:30. Der VfL fand jedoch zurück in die Spur und vor allem gegen Zach Haney hatten die Gastgeber kein Mittel. Dazu spielte auch noch Youngster Tim Lang eine abgeklärte Partie. Sein Dreier bedeutet die 34:49-Pausenführung für den VfL.

Aus der Pause kamen die Bochumer hochkonzentriert auf das Feld und suchten die Vorentscheidung. Zach Haney war weiter unstoppable und schraubte fleißig und hochprozentig an seinem Punktekonto. Am Ende sollte es der Texaner auf 31 Punkte, 3 Blocks und einen Effizienzwert von 40 bringen. Der ebenfalls formidable Mark Gebhardt sorgte mit einem Dunking für das 48:63, wenig später schraubten zwei Dreier von Tim Lang und ein Korbleger von Bobo Bals das Resultat auf 48:72. Es deutete sich jedoch bereits an, dass Iserlohns Deutsch-Amerikaner Allen aufdrehen würde. Fast im Alleingang führte er seine Farben auf 58:74 heran.

Die Bochumer hatten wohlmöglich im Gefühl des sicheren Sieges zu früh abgeschaltet und die Gastgeber, die eigentlich schon am Boden lagen, witterten Morgenluft. Immer wieder über Allen robbten sich die Kangaroos immer weiter an die Bochumer heran, die komplett den Faden verloren hatten. Zusätzlich ließ man einige Freiwürfe liegen und die Wurfquote ging stetig abwärts. Mit noch 19 Sekunden auf der Uhr waren die Iserlohner auf 82:83 heran und der Krimi schrieb seine Schlussgeschichten. Lars Kamp bewies an der Freiwurflinie Nervenstärke und traf beide Versuche zum 82:85. Die Bochumer wollten keinen Dreier der Iserlohner mehr riskieren und foulten frühzeitig. Ruben Dahmen verwandelte den ersten Freiwurf, den zweiten nicht, doch zum Entsetzen der Bochumer Fans landete der Rebound bei Dennis Teucher, der die Halle mit dem 85:85 zum Beben brachte. Der folgende Einwurf landete bei Tim Lang, der den Ball sicher nach vorne brachte und Niklas Bilski fand. Ein Täuschung, ein Dribbling und ein Wurf aus der Mitteldistanz der zur Freude der Bochumer seinen Weg in den Korb der Iserlohner fand. Der Rest war Jubel über den vierten Sieg aus den letzten fünf Spielen und die Erkenntnis für den VfL, dass in der ProB Spiele vierzig Minuten dauern.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

 

Iserlohn Kangaroos – VfL SparkassenStars Bochum 85:87 (11:30, 23:19, 24:25, 27:13)

Es spielten: Bilski (5/1), Kamp (17/1), Gebhardt (6), Neusel, Behr (5), Wendeler (3), Bungart, Bals (6), Böther, Lang (17/3) und Haney (31)

Bilder: GDPhotography

Unsere Kooperationen