SparkassenStars reisen zum Topspiel nach Wolfenbüttel

Das Topspiel des siebzehnten Spieltages findet vermutlich am kommenden Samstag um 18.00 Uhr in der Wolfenbütteler Lindenhalle statt. Zwar ist es „nur“ das Gastspiel des Tabellenfü...

AstroLadies wollen in Bonn eine bessere Leistung abrufen

Nach der Niederlage am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen Hagen geht es nun gegen den Tabellenneunten nach Bonn. Auch wenn die Rheinländerinnen bislang erst vier Spiele gewonnen haben, so k&o...

Ladies verlieren gegen den Tabellennachbarn aus Hagen

VFL AstroStars Bochum : TSV Hagen      74:78 (18:21; 15:20; 23:18; 18:19) Das erste Spiel verlieren die AstroLadies verdient mit 4 Punkten Unterschied. Der direkte Vergleich ...

SparkassenStars gewinnen Krimi in Itzehoe

Die VfL SparkassenStars bleiben die Mannschaft der Rückrunde. Auch im fünften Spiel blieben die Männer von Gary Johnson und Petar Topalski weiter ungeschlagen. Bei den Itzehoe Eagles se...

SparkassenStars im hohen Norden

Bundesliga

Am kommenden Sonntag reisen die VfL SparkassenStars Bochum in den hohen Norden zu den Itzehoe Eagles. Anwurf im Sportzentrum Lehmwohld ist um 17.00 Uhr.

Im Hinspiel zeigten die Bochumer eine der besten Saisonleistungen und siegten nach einem Galaauftritt von Niklas Meesmann mit sechs verwandelten Dreiern ungefährdet mit 99:75. Gleichwohl ist die Aufgabe bei den in den letzten drei Heimspielen erfolgreichen Raubvögeln, sicher nicht in die Kategorie einfach einzustufen.

Dreh- und Angelpunkt im Itzehoer Spiel ist der Australier Josh Wilcher, der mit über 20 Punkten pro Spiel auch der Topscorer ist. Ihm zur Seite stehen im Wesentlichen der deutsche Guard Frederic Henningsen und der amerikanische Importspieler Kaimyn Pruitt-Smoot, die immer spielentscheidende Figuren sein können. Aber auch der zweite Australier Nelson Kahler und Shooting Guard Johannes Konradt sollten von der Bochumer Verteidigung nicht aus den Augen gelassen werden.

Die SparkassenStars reisen mit einer Serie von vier Siegen selbstbewusst nach Schleswig-Holstein und wollen möglichst in der Rückrunde ungeschlagen bleiben und sich im Kampf um einen Platz in den Play-Offs möglichst gut positionieren. Noch nicht in Frage für einen Einsatz am Sonntag kommt Ryon Howard, der aber bald voll in das Mannschaftstraining einsteigen wird. Ein Fragezeichen steht auch hinter Davon Roberts, der bedingt durch eine Entzündung der Achillessehne nicht trainieren konnte.

Darüber hinaus hofft Trainer Gary Johnson jedoch alle Spieler für diese richtungsweisende Partie im Aufgebot zu haben und mit weiteren zwei Punkten im Gepäck die Heimreise nach Bochum antreten zu können.

Unsere Kooperationen