SparkassenStars-Saisonausklang am Sonntag in der Rundsporthalle

Zum Saisonausklang der VfL SparkassenStars sind am Sonntag von 15.00- 17.00 Uhr alle Fans der Mannschaft zum „Meet and Greet“ mit dem Team und den Offiziellen herzlich in die Bochumer Rund...

#playoffsbaby – Endstation Achtelfinale – Skyliners siegen in Bochum

  Die Saison 2018/2019 ist für die VfL SparkassenStars Bochum beendet. Im zweiten Spiel des Achtelfinales verloren die Bochumer mit 65:79 gegen die Fraport Skyliners aus Frankfurt, die verd...

#playoffsbaby SparkassenStars auf Augenhöhe – Knappe Niederlage in Frankfurt

  Die VfL SparkassenStars Bochum sind nach einer rassigen und umkämpften Begegnung mit einer knappen 89:80-Niederlage bei den Fraport Skyliners in die Playoffs 2019 gestartet. Vor rund 100 ...

AstroLadies verlieren Spitzenspiel

Im Spiel der aktuell bestplatzierten Mannschaften der Regionalliga hatten wir am Sonntag den Tabellenzweiten aus Rhöndorf zu Gast. Das Hinspiel gewannen wir auswärts mit 20 Punkten, so dass ...

#playoffsbaby – SparkassenStars gewinnen Herzschlagfinale

Die VfL SparkassenStars Bochum sind auf dem sechsten Tabellenplatz in Ihrer sechsten Spielzeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga Pro B zum sechsten Mal in die Playoffs eingezogen. In einem wahre...

Petar Topalski und Felix Engel übernehmen die SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars Bochum setzen ab sofort auf ein neues Trainergespann an der Seitenlinie. Der aufgrund seiner Hüftverletzung in dieser Spielzeit nicht mehr einsatzfähige Kapitän ...

Basketballkader 2005 weiblich am 9.3.2019 in Bochum und AstroGirls für „Perspektiven für Talente“ nominiert

Basketballkader 2005 weiblich am 9.3.2019 in Bochum und AstroGirls für „Perspektiven für Talente“ nominiertDas Kadertraining der besten Spielerinnen des Jahrgangs 2005 weiblich i...

VfL AstroStars erhalten vom WBV mobile Korbanlage für die Minis

Die VfL AstroStars sind bei den Minis in NRW vorne dabei Laut WBV-Homepage sind die VfL AstroStars bei der Rangliste der neuen Minipässe 2018 auf dem 3. Platz in NRW. Erfreulicherweise belegen ...

HuiBo Basketball- und Cheerleadercamp Ostern 2019

Die Anmeldung zu den beliebten Ostercamps ist gestartet Das Camp in der zweiten Woche ist nur noch über eine Warteliste zu buchen! Einmal Basketball spielen wie die ganz Großen oder tanze...

Reguläre Saison der SparkassenStars endet im Artland

Bundesliga

Das letzte Spiel der regulären Saison führt die VfL SparkassenStars Bochum zum Tabellenzweiten Artland Dragons. Der Anwurf in der Artland Arena in Quackenbrück ist um 19.30 Uhr

Für die bereits sicher für die Play-Offs qualifizierten Bochumer geht es um die Abschlussplatzierung zwischen Platz Drei und Platz Fünf und damit um die Ausgangsposition für den Saisonhöhepunkt. Bei einem Sieg würde bei einer gleichzeitigen Heimniederlage der Rostock Seawolves gegen die Wohnbau Baskets Essen der dritte Platz winken. Bei einer Niederlage wäre eben dieser Sieg der Essener und zusätzlich Siege von Bernau und Wolfenbüttel notwendig, um auf den fünften Tabellenplatz abzurutschen. Die wahrscheinlichste Variante bleibt damit der vierte Tabellenplatz.

Die Artland Dragons gelten als einer der Favoriten auf den Aufstieg in die ProA und werden dieser Erwartung im Saisonverlauf zunehmend gerecht. Nach zuletzt sechs Siegen in Folge, ist der im Winter weiter verstärkte Kader auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt und hat sogar noch die Chance auf den Meistertitel zum Abschluss der regulären Runde. Dementsprechend motiviert werden die Artländer vor vermutlich ausverkauftem Haus in der großen Artland-Arena agieren. Schlüsselspieler der Dragons, die das erste Aufeinandertreffen in Bochum gewannen, sind die beiden US-Amerikaner Pierre Bland und Andre Calvin, die genau wie Kapitän Max Rockmann jeweils rund 15 Punkte pro Spiel auflegen. Aber auch hinter den drei Topscorern verfügen die Dargons über eine Reihe von Spielern, auf die es zu achten gilt.

Die SparkassenStars freuen sich dennoch auf die gute Kulisse und die Herausforderung so kurz vor den Play-Offs. Dabei hofft Coach Gary Johnson, auf seinen kompletten Kader zurückgreifen zu können. Alexander Angerer hat eine zweite Trainingswoche nach seiner Verletzung absolviert und könnte wieder im Kader stehen.

Genauso spannend wie die Begegnung, dürften auch die Minuten nach den Ende des Spiels sein, wenn durch die zeitgleiche Ansetzung aller Partien am letzten Spieltag endgültig feststeht, wann und gegen wen es in der ersten Runde der Ausscheidungsspiele geht.

Unsere Kooperationen