Sechs Jugendteams der VfL AstroStars in den höchsten Spielklassen in NRW

Nachdem sich bereits die U16M-1 am 3.6. und die U18M-1 am 2.6. für die Jugendregionalliga und damit für die höchste Jugendspielklasse in NRW qualifizieren konnten, hat die U14M-1 am 17....

Fortbildung Mini- und Grundschulbasketball der VfL AstroStars in Bochum erfolgreich durchgeführt

Mit der beeindruckenden Zahl von 85 Teilnehmern fand in der Rundsporthalle Bochum am Samstag, dem 23.6.2018 die Coach Clinic zum Thema Kinder- und Grundschulbasketball statt. Die VfL AstroStars Bochum...

Dritter StadtwerkeCup 2018 für Juniorenbasketball

Am 30.06. und 01.07.2018 veranstaltet der Förderverein der VfL AstroStars Bochum zum dritten Mal den StadtwerkeCup. Es handelt sich um ein Jugendturnier für die Jungs und Mädchen der Ja...

Vertrag mit Raphael „Bobo“ Bals verlängert – David Feldmann wechselt nach Herten

Seit sechs Spielzeiten trägt er nun schon das Bochumer Trikot und ist somit nach Ryon Howard der Dienstälteste im Kader der VfL SparkassenStars. Umso erfreulicher, dass Teammanager Cham Korb...

Einladung zur ordentlichen Jahreshauptversammlung 2018

Liebe Vereinsmitglieder,hiermit laden wir zur diesjährigen ordentlichen Jahreshauptversammlung recht herzlich ein.Ort: in den Räumen der I.S.T. GmbH, Rombacher Hütte 19, 44795 Bochum-We...

Montrael Scott wird ein SparkassenStar

Die VfL SparkassenStars haben einen Transfercoup gelandet und den 25-jährigen Montrael Scott unter Vertrag genommen. Der US-Amerikaner wechselt vom Ligakonkurrenten ETB Wohnbau Baskets Essen an d...

Mission erfüllt - zweiter JBBL-Platz für die Metropols sicher

An diesem Wochenende fand die Qualifikationsrunde zur JBBL in der Bochumer MSM statt. Alle drei Spiele haben die Metropol YoungStars im Grunde sehr souverän gewonnen. Am Samstag de...

Spanische Abende in der Rundsporthalle- SparkassenStars verpflichten Albert del Hoyo

Die VfL SparkassenStars Bochum treiben ihre Planungen für die sechste Spielzeit in der 2. Basketball Bundesliga weiter voran. Vom Regionalligisten AOK Ibbenbüren wechselt mit Albert "Rudy" d...

It’s time to say goodbye!!!

Nach vier aufregenden und erfolgreichen Jahren ist es nun an der Zeit, dass ich mal wieder eine „schöpferische“ Pause einlege. Neben meiner eigentlichen beruflichen Tätigkeit A...

Florian Wendeler erster Neuzugang

Die VfL SparkassenStars Bochum haben den ersten Neuzugang für die sechste Spielzeit in der 2. Basketball-Bundeliga verpflichtet. Vom letztjährigen Ligakonkurrenten Cuxhaven Baskets wechselt ...

Knappe Niederlage im Artland – Heimrecht gesichert

Bundesliga

Die VfL SparkassenStars Bochum haben beim Meister der ProB Nord vor über 2.500 Zuschauern eine knappe 84:80-Niederlage hinnehmen müssen, aber den wichtigen vierten Tabellenplatz für die Play-Offs verteidigt.

Damit geht es nun am 10. März um 19.00 Uhr in der Bochumer Rundsporthalle gegen die Frankfurt Skyliners in die attraktiven Ausscheidungsspiele.

Angeführt von einem stark aufspielenden Davon Roberts und einem verbesserten Jarvis Davis hatten die Bochumer auch im Artland eine reale Siegchance, hatten aber am Ende jedoch nicht das nötige Wurfglück, um die Partie nach einer starken Aufholjagd noch zu drehen.

Nach einer von beiden Seiten verhaltenen Anfangsphase, fanden die Bochumer als erstes den Rhythmus und gingen mit 4:12 in Führung. Mit den ersten Wechseln kam jedoch ein kleiner Bruch in das Offensivspiel und die Dragons legten angeführt vom starken Center Leon Bahner einen 13:0-Lauf hin, profitierten dabei von zu vielen Bochumer Ballverlusten. Davon Roberts und Felix Engel hielten den Rückstand mit 18:17 nach dem ersten Viertel bei einem Punkt.

Im zweiten Durchgang übernahmen dann die Drachen die Kontrolle über die Begegnung. Langsam aber sicher bauten die Gastgeber den Vorsprung gegen viel zu statisch auftretenden Bochumer aus. Weiterhin fand man kein Mittel gegen Leon Bahner und hatte auch leider die ersten fünf Minuten noch kein offensives Konzept. Das verbesserte sich aber und angeführt von Jarvis Davis und Davon Roberts war man nach einem Dreier von Niklas Meesmann wieder auf 39:33 heran, doch Artlands starker Spielmacher Bland hatte seinerseits noch einen Distanzwurf zum 42:33 zu bieten.

Nach der Pause startete der VfL erneut gut in die Partie und verkürzte auf 44:39 doch erneut waren es Unkonzentriertheiten die den Dragons den scheinbar vorentscheidenden Lauf gewährten. Jarvis Davis sorgte mit zwei Dreiern dafür, dass die Bochumer zumindest in mittlerer Reichweite blieben, doch das Artland zog auf 68:53 davon. Viertelpausenübergreifend bewies der VfL wie so oft in dieser Saison jedoch tadellose Moral und legte eine 16:1-Serie auf das Parkett. Nach dem er in der ersten Halbzeit noch nach langer Verletzungspause seinen Rhythmus suchte, war Alex Angerer nun auch sehr präsent. Im Verbund mit Davon Roberts und Ryon Howard war man plötzlich wieder auf 70:69 heran und ein Krimi sollte sich entwickeln. Ein Dreier von Jarvis Davis sorgte für den 72:72-Gleichstand, die Partie wogte nun hin und her. Alex Angerer hatte die große Möglichkeit den VfL in Führung zu bringen, doch er verfehlte ebenso wie die Dreier von Mark Gebhardt und Jarvis Davis das Ziel. Rückkehrer David Feldmann brachte seine Farben noch auf 81:80 heran doch es sollte am Ende nicht mehr reichen, auch weil man im Schlussviertel sechs Punkte an der Freiwurflinie liegen ließ.

Die vielen mitgereisten Bochumer Fans feierten die Mannschaft dennoch wie während der gesamten Begegnung lautstark. Und ab Anfang März lautet es nun wieder playoffsbaby. Dann trifft man auf eine der besten Nachwuchsschmieden in Deutschland. Zum Kader gehören neben dem aktuellen A-Nationalspieler Isaac Bongo neben dem Briten Jules Akodo auch noch viele weitere junge deutsche Spieler, die schon in der ersten Bundesliga Einsatzzeiten bekommen. Das Bochumer Publikum darf sich somit auf intensive und hochinteressante Spiele freuen. Der Vorverkauf für die Begegnung startet voraussichtlich am Montag. Die Reservierungsfrist für die Dauerkartenbesitzer wird noch bekanntgegeben.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

jewo300

Artland Dragons – VfL SparkassenStars Bochum 84:80 (18:17, 24:16, 26:25, 16:22)

Es spielten: Meesmann (3/1), Engel (4), Gebhardt (6/1), Haucke (5), Davis (21/2), Angerer (8), Howard (7/1), Bals, Stachanczyk, Roberts (19/2) und Feldmann (3/1).

 

 

Unsere Kooperationen