Unser Bürgerprojekt bei den Stadtwerken Bochum „Basketball – mehr als nur ein Sport“

Der Förderverein der VfL AstroStars Bochum beteiligt sich bei den Bügerprojekten der Stadtwerke Bochum. Gebt Eure Herzen für das Projekt des Fördervereins https://www.stadtwerke-...

VfL SparkassenStars erhalten ProB-Lizenz ohne Auflagen

Erfreuliche Nachrichten gab es am Freitag aus der Zentrale der 2. Barmer Basketballbundesliga in Köln. Die VfL SparkassenStars Bochum haben die Lizenz für die ProB ohne Bedingungen und Aufla...

Basketballturnier der Bochumer Grundschulen 2019

Basketballturnier der Bochumer Grundschulen 2019Wie bereits im letzten Jahr haben die VfL AstroStars zusammen mit der Stadt Bochum und der Sparkasse Bochum wieder das Basketballturnier der Bochumer Gr...

Zwischenrunde zur deutschen Meisterschaft U14-weiblich - nach aufopferungsvollem Einsatz denkbar knapp die Endrunde verpasst

Zwischenrunde zur deutschen Meisterschaft U14-weiblich - nach aufopferungsvollem Einsatz denkbar knapp die Endrunde verpasst Am vergangenen Samstag und Sonntag richteten wir Astrostars die Zwischenru...

USB-HuiBo Ostercamp 2019 wieder mit vollem Erfolg

USB-HuiBo Ostercamp 2019 wieder mit vollem ErfolgAuch in diesem Jahr wurde mit Unterstützung von USB und seinem Kinderclub HuiBo in den Osterferien ein Basketball- als auch ein Cheerleadercamp (e...

Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft U14-Mädchen am 4. und 5. Mai in Bochum

Zwischenrunde zur deutschen Meisterschaft U14-weiblich am 4. und 5. Mai in Bochum Als diesjähriger Westdeutscher Meister haben Die AstroStars die Ehre und Freude, die Zwischenrunde zur deutschen...

Osterturnier Wien 2019 - 945 km zum Spiel oder everywhere we go

945 km zum Spiel oder everywhere we goTheoretisch kann man natürlich die Frage stellen, warum man 945 km von Bochum nach Wien reisen muss, um Basketball zu spielen. „Schlimmstenfalls“...

Neuer Trainingsplan ab dem 13.5. bis zu den Sommerferien

Bodenerneuerung in der Rundsporthalle Die Rundsporthalle ist ab dem 09.05. bis zu den großen Ferien wegen Bodenerneuerung für den Trainingsbetrieb gesperrt. Es wird für das Jugendtrai...

Lehrer- und Trainerfortbildung am 15.6.2019 in der Maria-Sibylla-Merian Schule

Die VfL AstroStars Bochum veranstalten Fortbildungslehrgänge für Kinderbasketball im Rahmen der Stadtwerke Basketballakademie zusammen mit den Stadtwerken Bochum. Angesprochen werden sollen ...

Astroladies holen die Meisterschaft nach Bochum

Herner TC - AstroStars Bochum 43:92 (4:28; 21:23; 9:19; 9:22) Nachdem sich Rhöndorf am Tag zuvor mit einem 6-Punkte-Erfolg die Tabellenführung am letzten Spieltag in der Regionalliga zur&uu...

#playoffsbaby – SparkassenStars verlieren nach hartem Kampf in Elchingen

Bundesliga

Das Ergebnis von 88:68 klingt deutlich, spiegelt aber nicht ansatzweise wieder, wie lange die Partie in Elchingen hart umkämpft war. Drei Viertel lang boten die leider ohne Ryon Howard angetretenen Bochumer dem favorisierten Südmeister einen harten Kampf, um ihn im letzten Viertel doch ziehen lassen zu müssen. Dabei haderten die Bochumer auch mit der hohen Foulbelastung vieler Schlüsselspieler. Bereits am kommenden Samstag kommt es nun zum nächsten „Do or Die“-Spiel in der Bochumer Rundsporthalle.

Neben der wegen der beginnenden Osterferien langen und zähen Anreise mussten die Bochumer auch noch den Ausfall von Ryon Howard verkraften, der mit Magen-Darm Problemen nicht einsatzbereit war. Dennoch kamen die Bochumer mit einem präsenten Raphael Bals in der Startaufstellung gut in die Partie gegen eine sehr gut besetzte Heimmannschaft. Alexander Angerer traf zum 6:11, bekam aber genau wie Felix Engel schnell zwei Fouls und musste wieder auf die Bank. Die Gastgeber starteten eine kleine Serie und begannen mit Dreiern, von denen sie im ersten Durchgang 71% trafen, sich leicht abzusetzen (16:11). Doch der VfL blieb weiter bissig und im Rennen. Davon Roberts gelangen die letzten Zähler des ersten Durchganges, der die Elche nur mit 20:18 vorne sah. Es folgte nun die stärkste Phase der SparkassenStars, die nach einem Dreier von David Stachanczyk und zwei Freiwürfen von Felix Engel mit 26:29 vorne lagen. Alex Angerer kassierte ebenso sein drittes Foul wie Mark Gebhardt und Elchingens kroatischer Star Vucica, den die Bochumer ebenso wie Brian Butler nicht in den Griff bekamen, drehte auf. Elchingen zog auf 42:33 davon, doch Jarvis Davis und Marco Buljevic verkürzten noch auf 42:38. Die Bochumer waren nach einer starken ersten Halbzeit gegen starke „Elche“ noch in der Partie.

Auch im dritten Durchgang ließ der VfL sich lange nicht abschütteln. Nach 25 Minuten führten die Gastgeber weiter hauchdünn mit 50:49. Auch einen weiteren Zwischenspurt der Gastgeber konterte Jarvis Davis zum 59:54. Ein sagen wir mal unglückliches technisches Foul gegen Gary Johnson half den Gastgebern sich zum Ende des dritten Viertels mit 65:56 abzusetzen.

Bis zum 70:60 (34.) gab es noch leichte Hoffnung, doch die Gastgeber spielten nun gegen zermürbte Bochumer ihre Klasse aus. Mark Gebhardt, Alex Angerer und Davon Roberts mussten das Feld verlassen, den mit hoher Intensität spielenden Gastgebern blieb dieses Schicksal erspart.

Am verdienten Sieg der „Elche“ soll das aber nicht rütteln. Die Scanplus Baskets waren eindeutig die bisher beste Mannschaft, auf die die SparkassenStars getroffen sind. Dennoch macht der Verlauf am Samstag Hoffnung, dass vor heimischer Kulisse ein drittes Spiel erzwungen werden kann.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

jewo300

Scanplus Baskets Elchingen – VfL SparkassenStars Bochum 88:68 (20:18, 22:20, 23:18, 23:12)

Es spielten: Buljevic (10/3), Meesmann, Engel (4), Gebhardt (2), Haucke (6), Davis (21), Angerer (12), Bals (2), Stachanczyk (3/1), Roberts (8) und Feldmann.

Bilder: GDPhotography

Unsere Kooperationen