Derby am Sonntag gegen Iserlohn

Das nächste Derby steht bereits am Sonntag in der Bochumer Rundsporthalle an, wenn um 17.00 Uhr die Partie der VfL SparkassenStars Bochum gegen die Iserlohn Kangaroos angeworfen wird. Die Bochum...

SparkassenStars holen Auswärtssieg in Bernau

Die VfL SparkassenStars Bochum haben die Punkte von der weiten Auswärtsfahrt nach Bernau mit in das Ruhrgebiet gebracht. Bei der heimischen LOK setzte sich das Team angeführt vom überra...

WNBL: Erstes Heimspiel gegen Aufsteiger BBC Osnabrück

WNBL: Erstes Heimspiel gegen Aufsteiger BBC Osnabrück Für die WNBL steht das erste Heimspiel der Saison an. Erneut geht es gegen Osnabrück, diesmal gegen den einzigen Aufsteiger der Li...

VfL SparkassenStars Bochum verpflichten Craig Osaikhwuwuomwan

Die VfL SparkassenStars Bochum haben ihren Kader in der BARMER 2. Basketball Bundesliga auf den großen Positionen mit dem Niederländer Craig Osaikhwuwuomwan verstärkt. Der 2,11m gro&sz...

SparkassenStars zu Gast in Bernau

Die erste weite Auswärtsfahrt wartet am Wochenende auf die VfL SparkassenStars Bochum, wenn in der Erich-Wünsch-Halle in Bernau am Samstag um 19.00 Uhr das Gastspiel angeworfen wird. Mit de...

SparkassenStars gewinnen Westfalenderby

Die VfL SparkassenStars Bochum haben das Westfalenderby gegen die WWU Baskets Münster mit 87:77 für sich entschieden. Vor trotz Länderspiel, Grillwetter und Herbstferien beachtlichen 80...

Knappe Niederlage der AstroLadies im Derby gegen Recklinghausen

Am dritten Spieltag war mit den Citybaskets Recklinghausen, der Zweitligaabsteiger der letztjährigen Saison, zu Gast in der Sporthalle der Maria Sybilla Merian-Gesamtschule. Die Citybaskets haben...

Zwei Mädels der VfL AstroStars beim Bundesjugendlager des DBB

Jojo und Nina beim Bundesjugendlager des DBB Beim diesjährigen Bundesjugendlager des Deutschen Basketball Bundes waren die VfL AstroStars mit Nina Suveyzdis und Johanna „Jojo“ Moosha...

#playoffsbaby Festung Rundsporthalle bebt – SparkassenStars siegen deutlich und erzwingen drittes Spiel

Bundesliga

Die VfL SparkassenStars Bochum haben mit einem deutlichen 79:63-Erfolg gegen den Südmeister Scanplus Baskets Elchingen die Serie ausgeglichen. In der erneut ausverkauften Bochumer Rundsporthalle zeigten die Bochumer eine kämpferische Topleistung und zwangen die favorisierten Gäste verdient in die Knie. Bestnoten gab es dabei für Marco Buljevic und Alexander Angerer sowie der kompletten Defensivleistung der Bochumer. Am kommenden Sonntag kommt es nun in Elchingen zur entscheidenden Partie um den Einzug in das Halbfinale.

Erneut füllten knapp 1.000 Besucher die Bochumer Rundsporthalle und bildeten trotz der Osterfeiertage eine prächtige Kulisse für das das zweite Spiel der Viertelfinalserie.

Die bereits am Vortag angereisten Elchinger fanden zunächst besser in die Begegnung und gingen mit 2:8 in Führung. Ryon Howard erzielte die ersten sieben Bochumer Punkte und brachte sein Team damit auf die Strecke. Der VfL legte nach, Felix Engel, Alex Angerer und Marco Buljevic mit seinem ersten Dreier sorgten für einen 15:8-Vorsprung der Hausherren. Der stark von der Bank kommende Bobo Bals sorgte dafür, dass der VfL mit 19:14 in die erste Pause gehen konnte.

Im zweiten Durchgang gehörten die ersten Minuten auch wieder den „Elchen“, die angeführt von ihrem besten, dem Ungarn Fekete am Vorsprung der Bochumer knabberten und dann auch eine leichte Führung behaupten konnten. Der VfL fand aber angetrieben von Felix Engel und Alex Angerer wieder in die Spur und ging nach einem Dreier des Kapitäns mit 33:31 in Führung. Jarvis Davis legte nach und die Bochumer nahmen einen 39:33-Vorsprung mit in die Kabinen.

Nach der Pause entwickelte sich dann eine Defensivschlacht mit höchster Intensität. Den ersten kleinen Lauf hatten die Gäste die das Ergebnis auf 39:41 stellten. Nach einem weiteren Buljevic-Dreier und zwei Freiwürfen von Davon Roberts hatte Jarvis Davis seine stärkste Phase und erzielte per Dreier das 51:41. Die Gäste kamen noch auf 51:47 heran, doch mit der Pausensirene war erneut Davis zum 53:47 erfolgreich. Wie schon in Elchingen musste nach einem harten Fight das Schlussviertel nun die Entscheidung bringen. Obwohl den Elchingern der erste Korb gelang war es nun die Zeit der Bochumer. Die Verteidigung funktionierte prächtig und war die Basis für einen 12:0-Lauf, der den VfL auf 65:49 enteilen ließ. Was immer der Südmeister nun auch versuchte, die SparkassenStars hatten darauf eine Antwort. Alex Angerer war „unstoppable“ und wenn nötig streute Marco Buljevic einen Dreier ein. Dazu gesellten sich wichtige Rebounds eines starken Bobo Bals, der einmal mehr unterstrich, warum er einer der Publikumslieblinge in Bochum ist. Alexander Angerer gelangen Ballgewinne und vorne war er nur durch Fouls zu bremsen. Von seinen siebzehn Freiwürfen verwandelte er dreizehn und hielt auch damit die Elche auf Distanz. Den Schlusspunkt setzte dann Niklas Meesmann, der per Dreier zum 79:63 einnetzte. In der Rundsporthalle saß schon lange keiner mehr. Die Fans feierten den unermüdlichen Einsatz und den damit auch hochverdienten Sieg, der die Serie zurück an den Rand von Ulm schickt.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

jewo300

VfL SparkassenStars Bochum – Scanplus Baskets Elchingen 79:63 (19:14, 20:19, 14:14, 26:16)

Es spielten: Buljevic (17/5), Meesmann (3/1), Engel (11/1), Gebhardt (2), Haucke (2), Davis (11/1), Angerer (17), Howard (7/1), Bals (5), Stachanczyk, Roberts (4) und Feldmann

Bilder: GDPhotography





Unsere Kooperationen