SparkassenStars empfangen am Sonntag LOK Bernau

Die Lage in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB spitzt sich im Kampf um die Play-Off-Plätze weiter zu. In diesem Umfeld steht für die VfL SparkassenStars Bochum die extrem wichtige Heim...

Niederlage in Münster

Die VfL SparkassenStars Bochum haben in Münster leider nur drei Viertel auf Augenhöhe agiert. Im letzten Durchgang dominierten die Gastgeber und sicherten sich einen ungefährdeten 80:64...

U18m gewinnt das letzte Spiel der Hinrunde

Zum letzten Spieltag der Rückrunde empfing die U18-1 am Sonntag in ungewohnter Umgebung in der Halle an der Lohrheide die Mannschaft der ART Giants Düsseldorf. Nach einem guten Start ins Spi...

Westfalenderby im Münsterland

Das nächste schwere Auswärtsspiel steht für die VfL SparkassenStars Bochum am Samstag bei den WWU Baskets Münster an. Angeworfen wird die Partie vor vermutlich wieder großer ...

SparkassenStars verlieren das Derby

Die VfL SparkassenStars haben das Derby bei den Iserlohn Kangaroos verdient verloren. Nach durchaus gefälligem Beginn kostete ein schwaches zweites Viertel schon fast jede Siegchance. Beim VfL, d...

SparkassenStars beim Westderby in Iserlohn gefordert

Eine packende Aufgabe wartet auf die VfL SparkassenStars am Samstag, wenn um 19.30 Uhr das Westderby bei den Iserlohn Kangaroos angeworfen wird. Erinnerungen werden dabei wach an das hochklassige und ...

Stadtwerke Basketball Akademie - Basketballschnuppertrainings an Bochumer Grundschulen

Im Rahmen des Zukunftsprojektes mit den Stadtwerken Bochum "Stadtwerke Basketball Akademie" wurden zu Beginn dieses Schuljahres Kinder der zweiten Grundschulklassen mit Schnuppertrainingseinheiten und...

#playoffsbaby – Raus mit Applaus – SparkassenStars verlieren in Elchingen

Bundesliga

Die Spielzeit 2017/2018 ist für die VfL SparkassenStars Bochum im Viertelfinale zu Ende gegangen. Begleitet von rund 40 mitgereisten Fans, die die lange Anfahrt nicht gescheut haben und die Mannschaft lautstark unterstützten,verloren die Bochumer zum Ende einer mitreißenden Serie am Sonntag das entscheidende Spiel um den Einzug in das Halbfinale beim Südmeister Scanplus Baskets Elchingen nach hartem Kampf mit 82:72 und gehen nun in die Sommerpause. Am Ende waren es Kleinigkeiten, die das rassige Spiel für die Gastgeber entschieden. Jarvis Davis stemmte sich mit 33 Punkten am energischsten aber auch vergebens gegen die Niederlage. Am kommenden Samstag planen die SparkassenStars ab 16.00 Uhr einen Saisonabschluss in der Bochumer Rundsporthalle, bei dem die Mannschaft sich bei den treuen Fans bedanken will, die so zahlreich wie noch nie die Heimspiele der SparkassenStars besucht haben. Weitere Details folgen im Laufe der Woche.

Bereits am Vorabend der Partie gab es schlechte Nachrichten aus dem Bochumer Lager. Davon Roberts war erkrankt und konnte nur geschwächt in die Partie gehen, bei der er dann auch kein Faktor war. Die ersten Minuten in der nicht ausverkauften Brühlhalle gehörten eindeutig den Gastgebern. Die Elchinger präsentierten sich hellwach, während die Bochumer zunächst überhaupt nicht ihren Rhythmus fanden. Nach einem Dreier von Filmore Bleck sah man sich folgerichtig mit 17:5 hinten. Felix Engel und Alexander Angerer brachten die Bochumer in die Partie, der überragende Jarvis Davis sorgte mit drei Dreiern und einem weiteren Korberfolg für die 21:25-Führung der Gäste aus dem Ruhrgebiet.

Nach einem weiteren Davis-Dreier sowie Korberfolgen von Alex Angerer und Ryon Howard zog der VfL sogar auf 22:32 davon und es wurde still in der ansonsten lauten Brühlhalle. Doch die Gastgeber holten sich die Führung mit einem 12:0-Lauf zurück, den Marco Buljevic von der Dreierlinie unterbrach. Fortan schenkten sich beide Teams nichts mehr und es wurde intensiv um die Halbzeitführung gekämpft. Die nahm der VfL nach dem fünften Davis-Dreier mit 41:42 mit in die Kabinen.

Nach dem Wechsel traf Ryon Howard noch zum 41:44, doch danach zogen die Gastgeber das Tempo an und es schlichen sich Fehler in das Bochumer Spiel ein. Neben einigen Ballverlusten ließ man vor allem an der Freiwurflinie auch Punkte liegen. Mark Gebhardt verkürzte noch auf 57:51, Ryon Howard zum Ende des Viertels auf 62:54.

Im Schlussdurchgang warfen die Bochumer nun noch mal alles in die Waagschale und verkürzten noch auf 66:62. Die Baskets antworteten mit dem vielleicht vorentscheidenden Lauf zum 73:62, doch zwei Dreier von Ryon Howard brachten den VfL wieder auf 75:70 heran. Zu mehr reichte es jedoch nicht mehr, auch weil man sechs Punkte von der Linie liegen ließ. So musste man am Ende den starken Baskets den Einzug in das Halbfinale überlassen, kann aber erhobenen Hauptes nach Bochum zurückkehren. Eine starke Saison nach dem Umbruch mit einer zuletzt sechs Mal ausverkauften Rundsporthalle nahm das Playoff-typische abrupte Ende. Mit ein wenig mehr Glück hätte man an der Serie weiter arbeiten können.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

jewo300

Scanplus Baskets Elchingen – VfL SparkassenStars Bochum 82:72 (21:25, 20:17, 21:12, 20:18)

Es spielten: Buljevic (8/1),Meesmann, Engel (3/1), Gebhardt (3), Haucke (2), Davis (33/6), Angerer (8), Howard (14/2), Bals, Stachanczyk, Roberts (1) und Feldmann

Bilder: GDPhotography

Unsere Kooperationen