SparkassenStars fordern am Samstag den Tabellenführer

Die durch den Heimsieg gegen Essen auf den dritten Tabellenplatz vorgerückten SparkassenStars fordern am Samstag den aktuellen Spitzenreiter SC Rist Wedel. Angeworfen wird das Spitzenspiel der BA...

SparkassenStars holen den nächsten Derbysieg

Die VfL SparkassenStars Bochum haben auch das fünfte Derby der Saison für sich entscheiden können. Gegen die ETB Wohnbau Baskets Essen feierte das Team von Trainer Gary Johnson einen um...

Drei Trainer haben erfolgreich die C-Lizenzprüfung absolviert

Drei Trainer der VfL AstroStars Julia Ewe, Ahmed Behadili und Niklas Meesmann haben am Sonntag, dem 25.11.2018 erfolgreich die praktische Prüfung zur C-Trainerlizenz bestanden. Alle drei Trainer...

Revierderby am Samstag gegen Essen

Es ist mal wieder Derbyfieber in der Bochumer Rundsporthalle wenn am Samstag um 19.00 Uhr in der Bochumer Rundsporthalle die Begegnung zwischen den VfL SparkassenStars Bochum und den ETB Wohnbau Baske...

SparkassenStars verlieren knapp in Dresden

Die VfL SparkassenStars haben die Hinrunde der BARMER 2. Basketball Bundesliga zwar auf dem vierten Tabellenplatz abgeschlossen, verpassten aber durch eine knappe 78:75-Niederlage in Dresden die Chanc...

Alle Jahre wieder – die VfL Astrostars Bochum -Weihnachtsparty nach dem letzten Heimspiel des Jahres!

Nach dem Knallerderby am 15.12.2018 gegen Rist-Wedel laden wir traditionell zur jährlichen Weihnachtsfeier der AstroStars und der SparkassenStars ein.Die After-Game-Party startet ab 21.00 Uhr im ...

SparkassenStars wollen an der Elbe punkten

Die weiteste Auswärtsfahrt der Saison wartet am Wochenende auf die VfL SparkassenStars, wenn die Mannschaft von Trainer Gary Johnson zum Gastspiel bei den Dresden Titans antritt. Diese Partie sch...

Basketballschnuppertrainings an Bochumer Grundschulen

Zu Beginn dieses Schuljahres wurden Kinder der zweiten Grundschulklassen mit Schnuppertrainingseinheiten und Spielerinnen und Spielern der ersten Damenmannschaft und des ProB-Teams der VfL SparkassenS...

Fortbildung für Mini- und Kinderbasketball

Der Basketballverein VfL AstroStars Bochum veranstaltet in Bochum Fortbildungslehrgänge für Kinderbasketball im Rahmen einer Basketballakademie zusammen mit den Stadtwerken Bochum. Angesproc...

SparkassenStars wachen zu spät auf

Die VfL SparkassenStars Bochum haben mit dem 71:76 gegen die Itzehoe Eagles die zweite Heimniederlage der Saison einstecken müssen. Lange Zeit führten die Männer aus dem hohen Norden ve...

Die VfL SparkassenStars Bochum haben den Vertrag mit David Stachanczyk um eine weitere Spielzeit verlängert. Der 24-jährige Guard war 2014 von der SG Mannheim nach Bochum gewechselt und geht somit bereits in seine fünfte Spielzeit im Bochumer Trikot.

In der abgelaufenen Saison stand er rund neunzehn Minuten pro Partie auf dem Spielfeld und erzielte dabei durchschnittlich 4,5 Punkte und 2,4 Rebounds. Daneben war er aber auch häufig der Mann für Sonderaufgaben in der Defensive. „Wir glauben, dass in David noch viel mehr Potenzial steckt und sind sehr glücklich über die Vertragsverlängerung. Er hat letztes Jahr schon angedeutet, dass er ein  wichtiger Faktor für das Team sein kann“ so Teammanager Cham Korbi.

Mit der Verlängerung von David Stachanczyk umfasst der Kader nun bereits neun Spieler. Möglichst bis zu den Sommerferien wollen die Verantwortlichen die Kaderplanung abgeschlossen haben.
Dabei liegt der Focus nun eindeutig auf den großen Positionen.

Der aktuelle Kader:

Raphael Bals, Marco Buljevic, Albert del Hoyo Perez, Felix Engel, Mark Gebhardt, Niklas Mees-mann, Montrael Scott, David Stachanczyk, Florian Wendeler

Zugänge: Albert del Hoyo (AOK Ibbenbüren), Montrael Scott (ETB Essen), Florian Wendeler (Cuxhaven Baskets)

Abgänge: Alexander Angerer (Hanau White Wings), Jarvis Davis, David Feldmann (Hertener Löwen), Davon Roberts

Seit sechs Spielzeiten trägt er nun schon das Bochumer Trikot und ist somit nach Ryon Howard der Dienstälteste im Kader der VfL SparkassenStars. Umso erfreulicher, dass Teammanager Cham Korbi die gute Nachricht verkündet hat, dass „Bobo“ nun definitiv in seine siebte Spielzeit gehen wird.

Der 29-jährige ist einer der absoluten Publikumslieblinge und stand für die Bochumer in der abgelaufenen Spielzeit rund dreizehn Minuten pro Spiel auf dem Parkett. Dabei gelangen ihm 2,7 Punkte und 3,0 Rebounds pro Spiel. Noch wichtiger sind jedoch die speziellen Defensivaufgaben, die auf keinem Statistikbogen auftauchen, aber immer wieder erfolgreich von ihm als Bollwerk in der Verteidigung erledigt werden.  Aber auch abseits des Feldes ist der 2,01m große Centerspieler inzwischen im Verein mehr als integriert und ist im Damen- und Jugendbereich als Trainer aktiv.

„Bobo ist seit Jahren eines der Gesichter der Bundesligamannschaft, der häufig unterschätzt wird, aber ein wichtiger Bestandteil im Gefüge der Mannschaft ist und auf dem Spielfeld immer alles gibt. Ich denke vor allem unsere Fans wird es sehr freuen, dass er weiter im blau-weißen Trikot zu sehen sein wird“ so Finanzvorstand Hans Peter Diehr.

Verabschieden müssen sich die Fans hingegen von David Feldmann, der einen Vertrag beim Regionalligisten Hertener Löwen unterschrieben hat. Nach einem Auslandssemester und nur sporadischen Einsätzen in der vergangenen Spielzeit sucht der Distanzspezialist nun eine neue Herausforderung in einer niedrigeren Spielklasse.

Die VfL SparkassenStars bedanken sich ausdrücklich bei David für viele gemeinsame Jahre und wünschen dem sympathischen Shooting Guard viel Erfolg in neuer Umgebung.

 

Der aktuelle Kader:

Raphael Bals, Marco Buljevic, Albert del Hoyo Perez, Felix Engel, Mark Gebhardt, Niklas Mees-mann, Montrael Scott, Florian Wendeler

Zugänge: Albert del Hoyo (AOK Ibbenbüren), Montrael Scott (ETB Essen), Florian Wendeler (Cuxhaven Baskets)

Abgänge: Alexander Angerer (Hanau White Wings), Jarvis Davis, David Feldmann (Hertener Löwen), Davon Roberts

Die VfL SparkassenStars Bochum treiben ihre Planungen für die sechste Spielzeit in der 2. Basketball Bundesliga weiter voran. Vom Regionalligisten AOK Ibbenbüren wechselt mit Albert "Rudy" del Hoyo erstmals ein Spanier an den Stadionring.

Der 25-jährige Small Forward gehörte in der abgelaufenen Spielzeit zu den drei besten Korbjägern in der Regionalliga West. Insgesamt 442 Punkte sammelte er für Ibbenbüren und brachte es dabei auf einen Schnitt von 19,4 Punkten pro Spiel. Aber auch seine anderen statistischen Werte, darunter 5,6 Rebounds pro Spiel, können sich sehen lassen, zeigen die Vielseitigkeit in seinem Spiel und steigern die Vorfreude auf den Spanier, der vor allem durch eine hohe Spielintelligenz besticht.

Nach dem er als 17-jähriger schon vereinzelt Minuten in Spaniens erster Liga sammeln konnte, spielte er danach unterklassig in seinem Heimatland, bevor es ihn nach Rheda Wiedenbrück zu den Westfalen Mustangs verschlug. Dort war er an der sportlichen Erfolgsstory maßgeblich beteiligt, die den inzwischen insolventen Verein in die 1. Regionalliga führte. Mit rund 22 Punkten im Schnitt hatte er die Verantwortlichen mehrerer Erstregionalligisten auf sich aufmerksam gemacht und entschied sich letztlich für Ibbenbüren.

„Wie bekommen einen sehr variablen Spieler, der scoren kann und durch seinen schnellen Basketball dazu perfekt in das System passt“ freut sich Teammanager Cham Korbi über die gelungene Verpflichtung seines Wunschspielers. “Zudem passt er auch menschlich hervorragend zu uns“.

„Durch seine starken Leistungen waren einige ProB-Ligisten auf ihn aufmerksam geworden, es freut mich, dass er sich für unser aufstrebendes Programm entschieden hat“ ist auch Finanzvorstand Hans Peter Diehr vom Neuzugang mehr als überzeugt.

Best Wünsche gibt es auch vom Manager des abgebenden Vereins AOK Ballers Ibbenbüren, Tobias Hülsmeier:" Ich wünsche Rudy für sein Engagement in Bochum nur das Beste. Die SparkassenStars bekommen einen sehr feinen Charakter, dem ich zutraue auch in der Pro B Leistungsträger zu werden".

 

Two questions at Albert del Hoyo

Zwei Fragen an Albert del Hoyo

Why did you decide to take the offer from Bochum?

Warum hast Du Dich entschieden, das Angebot von Bochum anzunehmen?

I decided for Bochum because you have an exciting project for the next season and because I saw that Bochum is a great and winning club with common goals with me. The feeling with the people, coach and stuff while I was training was very good!

Ich habe mich für Bochum entschieden, weil ihr ein begeisterndes Projekt für die nächste Saison habt und ich gesehen habe, dass Bochum ein großer und erfolgreicher Club ist, bei dem die Ziele mit meinen persönlichen übereinstimmen. Außerdem hatte ich während der Probetrainings ein sehr gutes Gefühl in Bezug auf die Verantwortlichen und den Coach mit seinem Stab

What are your personal goals?

Was sind Deine persönlichen Ziele?

My goals are to grow up as a player in a new different league and to help the team to advance into the ProA next season. Next I want to take more people go to the gym and make them realize that we have a great basketball in Bochum and they should enjoy the show.

Meine Ziele sind, mich in einer neuen höheren Liga als Spieler zu entwickeln und der Mannschaft auf dem Weg zur ProA zu helfen. Zudem möchte ich noch mehr Leute dazu bringen die Heimspiele zu besuchen. Sie sollen sehen, dass wir tollen Basketball in Bochum spielen und die Show genießen.

Der aktuelle Kader:

Marco Buljevic, Albert del Hoyo Perez, Felix Engel, Mark Gebhardt, Niklas Meesmann, Florian Wendeler

Zugänge: Albert del Hoyo (TV Ibbenbüren), Florian Wendeler (Cuxhaven Baskets)

Abgänge: Alexander Angerer (Hanau White Wings), Jarvis Davis, Davon Roberts

Die VfL SparkassenStars haben einen Transfercoup gelandet und den 25-jährigen Montrael Scott unter Vertrag genommen. Der US-Amerikaner wechselt vom Ligakonkurrenten ETB Wohnbau Baskets Essen an den Stadionring.

Beim Reviernachbarn legte der Aufbauspieler mehr als beeindruckende Zahlen auf. Mit 521 erzielten Punkten war er nach Rhöndorfs Kameron Taylor der zweitbeste Punktesammler der Liga. Gegen die Cuxhaven Baskets gelang ihm mit 38 Punkten die persönliche Saisonbestleistung. Gegen den RSV Stahnsdorf sorgten 32 Punkte, 12 Vorlagen und 11 Rebounds für ein sogenanntes Triple-Double mit dem starken Effizienzwert von 50.

Insgesamt brachte er es auf 18,6 Punkte pro Spiel und sammelte für einen Guard beachtliche 7,2 Rebounds pro Begegnung ein. Mit 5,6 Vorlagen pro Spiel und über 2 Ballgewinnen pro Begegnung lieferte er auch in weiteren Kategorien Spitzenwerte.

„Die Bochumer Fans dürfen sich auf einen kompletten und vielseitigen Spieler freuen, der unseren Kader erheblich verstärken wird“ freut sich Finanzvorstand Hans Peter Diehr über die gelungene Verpflichtung seines Wunschspielers, der Mitte August aus Dallas/Texas kommend in Bochum erwartet wird. „Er ist defensiv wie offensiv eine Waffe und wird in Bochum, wo die Verantwortung auf mehr Schultern verteilt ist, noch effizienter spielen können“.

Seine College Zeit verbrachte er bei den Prairie View A&M Panthers, einem NCAA Division I Programm in Texas. In seinem letzten Jahr dort startete er in 28 von 29 Begegnungen und war mit über fünfzehn Punkten pro Spiel ein Leistungsträger der Texaner.

Nach einem kurzen Gastspiel in der ersten rumänischen Liga zog es „Monty“ Scott in den Kosovo, wo er beim mehrfachen Meister des Landes KB Trepca Mitovice mit rund vierzehn Zählern pro Partie überzeugte. Auch in der länderübergreifenden Balkan League gelangen ihm in den sechs Begegnungen seines Teams nahezu identische statistische Werte.

Fragen an Monty Scott

Monty, what are the reasons for coming to Bochum? 

Reasons for coming to Bochum is because I like the organization and the fans are very supportive. Also, I am coming because of coach Gary. Throughout all last season, I watched how he coached his team and how the players trusted in him to lead them. Lastly, I want to compete and possibly help this ball club move up to Pro A. 

What do you expect from the upcoming season and what are your personal goals? 

Expectations are to help this team be better than they were last season. I’m expecting us to compete with every team in the league and once playoffs come we continue to fight. Personal goals for me are to elevate my game to another level, help lead my teammates in every aspect possible and make playoffs while also trying my best to help us move up to Pro A.  

How was your basketball career before coming to Germany? 

My basketball career began when I was five years old. Nevertheless, I played Division 1 basketball at Prairie View A&M University, where I hold the record for first player to score 1200 points in my career. The past few years i’ve played in Kosovo, Romania, and now Germany. So my career has been quite interesting but now i’m looking to go win championships now.  

Die VfL SparkassenStars Bochum haben den ersten Neuzugang für die sechste Spielzeit in der 2. Basketball-Bundeliga verpflichtet. Vom letztjährigen Ligakonkurrenten Cuxhaven Baskets wechselt der 24-jährige Florian Wendeler an den Stadionring. Vor seinem Engagement an der Nordseeküste war der 2,05m große Centerspieler bei den Dragons Rhöndorf und den Bayer Giants Leverkusen aktiv.

In der abgelaufen Saison erzielte er bei einer durchschnittlichen Einsatzzeit von vierundzwanzig Minuten 9,2 Punkte und 6,8 Rebounds pro Spiel und gehörte zu den absoluten Leistungsträgern der Cuxhavener. Beim Ligaspiel der SparkassenStars in Cuxhaven legte der Linkshänder 18 Punkte und 10 Rebounds auf und spielte sich somit auch in das Gedächtnis der Verantwortlichen. „Florian ist ein athletischer und kampfstarker Centerspieler, der die durch die Abgänge von Alexander Angerer und Davon Roberts entstandenen Lücken schließen wird“ freut sich Teammanager Cham Korbi über den Transfercoup. „Zudem ist er ein „local player“ und hat mit vierundzwanzig Jahren auch noch Entwicklungspotenzial. Wir freuen uns sehr, ihn hier in Bochum begrüßen zu dürfen“.

Fragen an Florian Wendeler

Warum hast Du dich für die VfL SparkassenStars entschieden?

„Bochum war für mich sehr interessant, da es sich um einen sehr ambitionierten Verein handelt, der sich in den letzten Jahren hervorragend in der ProB etabliert und sich Jahr für Jahr positiv weiterentwickelt hat. Die Gespräche mit den Verantwortlichen haben mich letztlich dazu gebracht, diesen Weg zu gehen und ich bin überzeugt, dass mir die Spielweise des Teams sehr entgegen kommt. Zudem lässt sich Bochum wunderbar mit dem Abschluss meines Studiums an der Sporthochschule Köln verbinden.“

Was sind Deine persönlichen Ziele in neuer Umgebung?

„Ich möchte in der kommenden Saison wieder erfolgreich Basketball spielen, eine gute Ausgangslage für die Playoffs schaffen und dann gemeinsam mit dem Team daran arbeiten, diese Reise möglichst lang zu gestalten.

Ich persönlich freue mich darauf, mich bei einem der Top Klubs der Liga zu beweisen, sportlich nochmal einen Schritt nach vorne zu machen und meinen Teil dazu beizutragen, eine erfolgreiche Saison zu spielen“.

Der aktuelle Kader 2018/2019:

Marco Buljevic, Felix Engel, Mark Gebhardt, Niklas Meesmann, Florian Wendeler

Unsere Kooperationen