Topspiel in der Regionalliga gegen die Capitol Bascats

Am Sonntag kommt es für die Astroladies zum Aufeinandertreffen mit dem Tabellenersten aus Düsseldorf. Das Spiel beginnt um 16 Uhr in der Sporthalle am Lohring. Zu Gast ist mit dem Team aus der L...

Auswärtssieg nach zähem Start

Herner TC - VFL Astrostars Bochum 65:94 (19:19; 15:23; 15:30; 16:22) Am Samstagabend kam es zum Aufeinandertreffen der Astroladies mit dem Tabellenfünften aus Herne. Wir mussten kurzfristig auf Wi...

Ein Heimsieg ist Pflicht

Schaut man auf die Tabelle der ProB wird jedem blitzschnell klar, dass es ein erbitterter Kampf um Play-Off-Platzierungen und Teilnahme wird. Den Dritten trennen vom Neunten gerade mal zwei Siege. Vor...

Serie der SparkassenStars reißt

Die VfL SparkassenStars Bochum sind mit einer verdienten 95:80-Niederlage vom Gastspiel bei den Dresden Titans zurückgekehrt. Die Gastgeber spielten mit einer hohen Intensität, der die Bochumer nich...

Duell der Seriensieger – SparkassenStars in Dresden

Nach dem hoch dramatischen 115:109-Erfolg beim Spitzenreiter der Barmer 2. Basketball Bundesliga steht für die VfL SparkassenStars Bochum die nächste knifflige Auswärtsaufgabe auf dem Programm. Am ...

AstroLadies gewinnen in Bielefeld

TSVE Bielefeld - VFL Astrostars Bochum 39:54 (6:12; 14:13; 8:10; 11:19) Zum Rückrundenauftakt führte uns unser Weg am Sonntag nach Bielefeld. Das Hinspiel hatten wir zuhause nur denkbar knapp mit 6...

SparkassenStars gewinnen Derby Krimi

Die VfL SparkassenStars Bochum haben ein packendes Derby beim Tabellenführer EN Baskets Schwelm nach zweifacher Verlängerung mit 109:115 für sich entschieden und ihre Serie von mittlerweile sechs A...

Sieg im Westderby zum Jahresauftakt

Die VfL SparkassenStars Bochum reiten weiter auf der Erfolgswelle. Vor der Saisonrekordkulisse von 1176 Zuschauern in der fast ausverkauften Bochumer Rundsporthalle gewannen die Bochumer das Westderby...

Conner Washington bleibt ein SparkassenStar

  Die Bochumer Fans können sich auch im neuen Jahr auf weiteren Basketballzauber des Briten Conner Washington freuen, der einen Vertrag bis zum Saisonende erhielt. Der auch für das Spiel gegen Deu...

Astroladies verteidigen Tabellenspitze

1. Mannschaft D

Am Sonntag war mit dem BBZ Opladen der Tabellenfünfte zu Gast in der Rundsporthalle. Im Hinspiel konnten wir das Spiel, in dem wir bereits deutlich zurücklagen, erst kurz vor dem Schluss durch einen Wurf von Lucie Friedrich drehen und waren somit vor der Stärke der Leverkusener gewarnt. In dieser Partie mussten wir auf Hannah Schmitz (Urlaub) verzichten.

Den deutlich besseren Start erwischten dann die Gäste, die sich nach drei gespielten Minuten auf 2:10 absetzen konnten. Wir begannen ohne die nötige Aggressivität in der Verteidigung und ließen den Schützen der Gäste zu viel Platz. Ein 6:0-Lauf brachte uns nach 9 Minuten wieder ins Spiel und glich die Partie beim Stand von 16:16 aus.

Im zweiten Viertel waren wir zwar offensiv produktiv, ließen aber defensiv weiterhin unsere Normalform vermissen. Immer wieder fand Opladen den Weg zum Korb und schloss hochprozentig ab. In dieser Phase waren wir aufgrund fehlender Kommunikation kaum in der Lage Ballverluste der Gegner zu generieren und selbst mal unser Fastbreakspiel zu initiieren. Das ernüchternde Resultat war ein Halbzeitstand von 37:41.

In Halbzeit zwei wollten wir den Druck in der Defense deutlich erhöhen und den Vorteil unserer tiefen Bank ausspielen. Der Start in die nächsten 10 Minuten war dann vielversprechend. Wir forcierten einige Turnover und übernahmen, durch einen Dreier von Kim Franze, die Führung. 2 Dreier in Serie durch Chantal Neuwald brachten uns beim Stand von 56:49 erstmals ein kleines Punkte-Polster.

In den entscheidenden Schlussabschnitt gingen wir mit einer 60:56-Führung. Hier waren wir defensiv jetzt präsent und ließen keine einfachen Abschlüsse zu. 5 Minuten dauerte es bis zum ersten erfolgreichen Wurf der Gäste. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir uns bereits vorentscheidend auf 72:56 abgesetzt. Die Spannung und der Rhythmus gingen bei uns in der Folge verloren, so dass Opladen in der Folge nochmal auf 9 Punkte Differenz verkürzen konnte.

Der Sieg war heute nur aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit möglich. Wir haben in Halbzeit eins einige Schwächen offenbart, an denen wir dringend arbeiten müssen. Opladen war der erwartet starke Gegner, aber die 41 kassierten Punkte in den ersten 20 Minuten waren nichtsdestotrotz eindeutig zu viel. In Halbzeit zwei haben wir defensiv ein anderes Gesicht gezeigt und das Spiel drehen können.

Am kommenden Samstag reisen wir zum Auswärtsspiel nach Köln. Die Kölner befinden zwar auf Platz 9 und somit in der unteren Tabellenregion, sind aber immer für eine Überraschung gut. Wir werden also unsere Leistung aus der zweiten Halbzeit bringen müssen, um die Punkte vom Rhein mitzunehmen.

Punkte VfL: Gashi, Kehse (2), Ehlert (4), Mooshage, Franze (7), Linnemann (4), Tews (17), Loock (10), Bruns (20), Schielke, Neuwald (6), Barroso-Perez (2)

Unsere Kooperationen