Ein Heimsieg ist Pflicht

Schaut man auf die Tabelle der ProB wird jedem blitzschnell klar, dass es ein erbitterter Kampf um Play-Off-Platzierungen und Teilnahme wird. Den Dritten trennen vom Neunten gerade mal zwei Siege. Vor...

Serie der SparkassenStars reißt

Die VfL SparkassenStars Bochum sind mit einer verdienten 95:80-Niederlage vom Gastspiel bei den Dresden Titans zurückgekehrt. Die Gastgeber spielten mit einer hohen Intensität, der die Bochumer nich...

Duell der Seriensieger – SparkassenStars in Dresden

Nach dem hoch dramatischen 115:109-Erfolg beim Spitzenreiter der Barmer 2. Basketball Bundesliga steht für die VfL SparkassenStars Bochum die nächste knifflige Auswärtsaufgabe auf dem Programm. Am ...

AstroLadies gewinnen in Bielefeld

TSVE Bielefeld - VFL Astrostars Bochum 39:54 (6:12; 14:13; 8:10; 11:19) Zum Rückrundenauftakt führte uns unser Weg am Sonntag nach Bielefeld. Das Hinspiel hatten wir zuhause nur denkbar knapp mit 6...

SparkassenStars gewinnen Derby Krimi

Die VfL SparkassenStars Bochum haben ein packendes Derby beim Tabellenführer EN Baskets Schwelm nach zweifacher Verlängerung mit 109:115 für sich entschieden und ihre Serie von mittlerweile sechs A...

Sieg im Westderby zum Jahresauftakt

Die VfL SparkassenStars Bochum reiten weiter auf der Erfolgswelle. Vor der Saisonrekordkulisse von 1176 Zuschauern in der fast ausverkauften Bochumer Rundsporthalle gewannen die Bochumer das Westderby...

Conner Washington bleibt ein SparkassenStar

  Die Bochumer Fans können sich auch im neuen Jahr auf weiteren Basketballzauber des Briten Conner Washington freuen, der einen Vertrag bis zum Saisonende erhielt. Der auch für das Spiel gegen Deu...

Klarer Sieg der AstroLadies

1. Mannschaft D

VfL AstroStars Bochum – Citybasket Recklinghausen 97:64 (23:20; 18:11; 32:19; 24:16)

Mit den Citybaskets wartete am Sonntag ein besonderes Spiel auf unsere Damen. Für Leonie Bleker und Lisa Kullik ging es gegen den alten Verein an neuer Wirkungsstätte. Leider fehlten weiterhin Ramona Tews und Kim Franze, zu denen sich auch Julia Loock krankheitsbedingt gesellte.

Von Anfang an zeigten die Gäste aus Recklinghausen, dass sie sich etwas vorgenommen hatten und hielten im ersten Viertel stark dagegen. Obwohl wir versuchten das Spiel vorne so schnell wie möglich zu gestalten und hinten mit viel Aggressivität zu Werke gingen, trafen die Gäste immer wieder schwierige Würfe, sodass wir uns nicht richtig absetzen konnten. Erst Mitte des zweiten Viertels gelang es uns ein kleines Polster durch die stark aufgelegte Johanna Mooshage zu erspielen und wir setzten uns erstmals auf 10 Punkte ab. Diesen Vorsprung nahmen wir auch mit in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit folgte dann die stärkste Phase des Spiels, in der sich die AstroLadies sowohl offensiv als auch defensiv in einen Rausch spielten und einen 15:0 Run aufs Parkett legten, von dem sich die Gäste nicht mehr erholten.

Im Vergleich zu vorherigen Spielen schafften wir es auch mit dem deutlichen Vorsprung die Konzentration hochzuhalten. Wir spielten dank hervorragender Entscheidungen in der Offensive hochattraktiven Basketball, was vor allem die Coaches erfreute.

Bevor es aber in die besinnliche Winterpause geht, wartet am kommenden Mittwoch noch das Pokalspiel gegen den ASC Dortmund auf die AstroLadies, bei dem man unbedingt in die nächste Runde einziehen möchte.

Punkte VfL: Schmitz (2), Kehse (15/1), Linnemann, Bleker (25), Bruns (6), Thomas, Neuwald (11), Kullik (19/4), Mooshage (11/1), Barroso-Perez (8/1)

 

Unsere Kooperationen