SparkassenStars erwarten Saisonende

Am kommenden Montag sollen auf der Ligatagung die Entscheidungen getroffen werden, wie es mit dem Spielbetrieb der 2. Basketball-Bundesliga weitergeht. Aus Sicht des Bochumer Zweitligisten wäre das s...

Spiele am Wochenende von der 2. Basketball Bundesliga ausgesetzt

Sämtliche Spiele des Wochenendes in der Barmer 2. Bundesliga Pro A und Pro B sind abgesetzt worden. Darunter fällt auch die Achtelfinal-Begegnung der VfL SparkassenStars Bochum bei den Baunach Young...

Start des Vorverkaufs für das Play-Off-Spiel am 21.03. gegen Baunach verschoben

Aufgrund der aktuellen politischen Diskussion um die Durchführung von Veranstaltungen mit Zuschauerbeteiligung müssen wir den Start des Vorverkaufs für die Partie der ersten Play-Off-Runde gegen di...

#playoffsbaby – SparkassenStars gewinnen Endspiel

Die VfL SparkassenStars Bochum haben auch in ihrer siebten Saison in der 2. Barmer Basketball Bundesliga die Play-Offs erreicht und treffen nun ab kommenden Samstag in der ersten Runde auf die Baunach...

Heimsieg gegen Hagen

80:58 (23:9; 18:16; 25:23; 14:10) Im letzten Heimspiel der Saison trafen wir auf den Tabellenvierten aus Hagen. Die Hagener hatten in der Vorwoche im Topspiel den Konkurrenten aus Opladen geschlagen....

Letztes Heimspiel Samstag gegen LOK Bernau – Spannung garantiert

Angesichts der Ausgeglichenheit der Liga war es zu erwarten. Erst am Samstag fällt in der Bochumer Rundsporthalle und zeitgleich in allen anderen Arenen die Entscheidung, welche Teams in die Play-Off...

Klare Niederlage gegen Itzehoe bringt Endspiel am Samstag

Die VfL SparkassenStars Bochum haben eine auch in dieser Höhe verdiente 95:72-Niederlage beim Spitzenreiter Itzehoe Eagles einstecken müssen und sich damit ein echtes Endspiel am Samstag gegen LOK B...

Coach Clinic zusammen mit Frontera Experience am 19.Juli 2020

DEVELOPMENT AND PERFORMANCE, UNLEASH AND BREAKTHROUGH PLAYERS AND TEAMS Das High Level spanische Basketballcamp Frontera Experience expandiert im achten Jahr seines Bestehens und ist vom 20. bis 25...

SparkassenStars im hohen Norden

  Das letzte Auswärtsspiel in der regulären Saison der 2. Barmer Basketball Bundesliga ProB führt die VfL SparkassenStars Bochum in den hohen Norden nach Itzehoe. Die dort beheimateten Eagles spi...

HuiBo Basketball- und Cheerleadercamp Ostern 2020

Die Anmeldung zu den beliebten Ostercamps ist gestartet Einmal Basketball spielen wie die ganz Großen oder tanzen mit echten Cheerleadern ...Beim HuiBo Basketball- und Cheerleader-Camp werden diese ...

Damen 1 siegt bei NB Oberhausen

1. Mannschaft D

 

NB Oberhausen - VFL Astrostars Bochum 48:75 (17:17; 7:25; 11:19; 13:14)

Zum Tabellenneunten aus Oberhausen reisten die Damen am Samstagabend zum Spiel in der Sporthalle Ost. Bis auf die angeschlagene Johanna Mooshage (Rücken) und Laura Barroso-Perez war der Kader der Astroladies komplett. Nachdem man das Hinspiel souverän mit 95:53 gewonnen hatte, waren wir uns bewusst, dass es diesmal ein ganz anderes Spiel werden würde. Oberhausen kann bei den Heimspielen auf ihre bundesligaerfahrene Spielerin Sarah Zierhut bauen, die maßgeblich mit dafür verantwortlich war, dass in Oberhausen im vergangenen Jahr die Endstation für uns im Pokal bedeutete.

Wir starteten aggressiv und mit viel Energie in die Partie. Defensiv waren wir teilweise aber etwas zu übereifrig und hatten bereits nach 2 Minuten die Teamfoulgrenze erreicht, was zur Folge hatte, dass Oberhausen im ersten Viertel alleine 9 ihrer 17 Punkte von der Linie erzielen konnte. Das Viertel endete ausgeglichen beim Stand von 17:17.

In die zweiten 10 Minuten starteten wir defensiv deutlich stärker und setzten uns mit einem 12:0-Lauf erstmals ab. Oberhausen brauchte fast 6 Minuten um sich auf der Anzeigetafel mit Punkten einzutragen. Wir dominierten die Phase mit schnellem Spiel und ein paar sehenswerten Abschlüssen aus dem Fastbreak. Gerade von der Bank kamen durch Wiebke Bruns, Julia Loock und Lisa Kullik starke Impulse. Mit 24:42 ging es in die Halbzeit.

Den Deckel machten wir im dritten Viertel auf die Partie nachdem wir uns auf 29:58 (27. Minute) abgesetzt hatten.

Nachdem es mit 35:61 in die letzten 10 Minuten ging, verlor das Spiel nun zusehends an Spannung und Qualität. Mit 48:75 konnten wir schlussendlich die Punkte mit nach Hause nehmen, bevor es 17 Stunden später zum Auswärtsspiel nach Zülpich ging.

In dieser Partie kam uns Tiefe unseres Kaders deutlich zu Gute, so dass in den ersten 3 Vierteln kein Bruch ins Spiel kam und wir die Intensität halten und phasenweise sogar steigern konnten.

Punkte VfL: Schmitz (5), Kehse (4), Franze, Linnemann, Tews (9), Bleker (9), Bruns (15), Loock (13), Thomas (2), Neuwald (12), Kullik (5)

 

Unsere Kooperationen