SparkassenStars im hohen Norden

  Das letzte Auswärtsspiel in der regulären Saison der 2. Barmer Basketball Bundesliga ProB führt die VfL SparkassenStars Bochum in den hohen Norden nach Itzehoe. Die dort beheimateten Eagles spi...

HuiBo Basketball- und Cheerleadercamp Ostern 2020

Die Anmeldung zu den beliebten Ostercamps ist gestartet Einmal Basketball spielen wie die ganz Großen oder tanzen mit echten Cheerleadern ...Beim HuiBo Basketball- und Cheerleader-Camp werden diese ...

Offensivfeuerwerk bringt Derbysieg

Die VfL SparkassenStars Bochum haben das Westderby gegen die Iserlohn Kangaroos deutlich mit 98:82 für sich entschieden und bleiben somit aussichtsreich im Rennen um die Play-Off-Plätze. Angeführt ...

Richtungsweisendes Westderby gegen Iserlohn

Das letzte Westderby der Saison führt am Samstag, den 15. Februar die Iserlohn Kangaroos in die Bochumer Rundsporthalle. Für den VfL eine sehr wichtige Begegnung im Hinblick auf die Platzierung am E...

SparkassenStars unterliegen nach hartem Kampf denkwürdig

Die VfL SparkassenStars Bochum haben die wichtige Partie gegen die EWE Baskets Oldenburg nicht ganz unumstritten abgeben müssen. In einer umkämpften Begegnung hatten die Gäste aus Oldenburg zunäc...

Damen 1 siegt bei NB Oberhausen

  NB Oberhausen - VFL Astrostars Bochum 48:75 (17:17; 7:25; 11:19; 13:14) Zum Tabellenneunten aus Oberhausen reisten die Damen am Samstagabend zum Spiel in der Sporthalle Ost. Bis auf die angesch...

Play-Offs im Visier – SparkassenStars empfangen Oldenburg

Im Kampf um die Teilnahme an den Play-Offs kommt es am Samstag zu einer hochinteressanten Partie in der Bochumer Rundsporthalle, wenn um 19.00 Uhr die VfL SparkassenStars Bochum die EWE Baskets Junior...

SparkassenStars feiern siebten Auswärtssieg

Die VfL SparkassenStars Bochum haben durch einen 73:74-Auswärtssieg bei den BSW Sixers einen wichtigen Schritt Richtung Play-Off-Teilnahme gemacht und damit auch Werbung für die nun folgenden zwei H...

WBV C-Trainerlehrgänge in Bochum

Die VfL AstroStars Bochum richten zusammen mit dem WBV an den u.a. Terminen einen kompletten Lehrgang zur C-Trainer Lizenz aus. Dies ist eine gute Gelegenheit, die Lehrgänge für die C-Trainerlize...

SparkassenStars reisen zu den BSW Sixers

Im Schlussspurt der Saison und im Kampf um die Play-Off-Plätze geht es am Sonntag für die VfL SparkassenStars Bochum zu den BSW Sixers in der Region Halle/Leipzig. Eine durchaus knifflige Aufgabe f...

Damen 1 siegt bei NB Oberhausen

1. Mannschaft D

 

NB Oberhausen - VFL Astrostars Bochum 48:75 (17:17; 7:25; 11:19; 13:14)

Zum Tabellenneunten aus Oberhausen reisten die Damen am Samstagabend zum Spiel in der Sporthalle Ost. Bis auf die angeschlagene Johanna Mooshage (Rücken) und Laura Barroso-Perez war der Kader der Astroladies komplett. Nachdem man das Hinspiel souverän mit 95:53 gewonnen hatte, waren wir uns bewusst, dass es diesmal ein ganz anderes Spiel werden würde. Oberhausen kann bei den Heimspielen auf ihre bundesligaerfahrene Spielerin Sarah Zierhut bauen, die maßgeblich mit dafür verantwortlich war, dass in Oberhausen im vergangenen Jahr die Endstation für uns im Pokal bedeutete.

Wir starteten aggressiv und mit viel Energie in die Partie. Defensiv waren wir teilweise aber etwas zu übereifrig und hatten bereits nach 2 Minuten die Teamfoulgrenze erreicht, was zur Folge hatte, dass Oberhausen im ersten Viertel alleine 9 ihrer 17 Punkte von der Linie erzielen konnte. Das Viertel endete ausgeglichen beim Stand von 17:17.

In die zweiten 10 Minuten starteten wir defensiv deutlich stärker und setzten uns mit einem 12:0-Lauf erstmals ab. Oberhausen brauchte fast 6 Minuten um sich auf der Anzeigetafel mit Punkten einzutragen. Wir dominierten die Phase mit schnellem Spiel und ein paar sehenswerten Abschlüssen aus dem Fastbreak. Gerade von der Bank kamen durch Wiebke Bruns, Julia Loock und Lisa Kullik starke Impulse. Mit 24:42 ging es in die Halbzeit.

Den Deckel machten wir im dritten Viertel auf die Partie nachdem wir uns auf 29:58 (27. Minute) abgesetzt hatten.

Nachdem es mit 35:61 in die letzten 10 Minuten ging, verlor das Spiel nun zusehends an Spannung und Qualität. Mit 48:75 konnten wir schlussendlich die Punkte mit nach Hause nehmen, bevor es 17 Stunden später zum Auswärtsspiel nach Zülpich ging.

In dieser Partie kam uns Tiefe unseres Kaders deutlich zu Gute, so dass in den ersten 3 Vierteln kein Bruch ins Spiel kam und wir die Intensität halten und phasenweise sogar steigern konnten.

Punkte VfL: Schmitz (5), Kehse (4), Franze, Linnemann, Tews (9), Bleker (9), Bruns (15), Loock (13), Thomas (2), Neuwald (12), Kullik (5)

 

Unsere Kooperationen