VfL SparkassenStars Bochum erhalten Lizenz ohne Auflagen

Die VfL SparkassenStars Bochum haben die Lizenz für die Barmer 2. Basketball Bundesliga ProB ohne Auflagen und Bedingungen erhalten. Diese erfreuliche Nachricht erreichte die Verantwortlichen aus der...

VfL SparkassenStars Bochum verabschieden sechs weitere Spieler

Der Umbau im Kader der VfL SparkassenStars Bochum nimmt weitere Formen an. Insgesamt sechs weitere Spieler werden nach Florian Wendeler nicht mehr im Aufgebot des Bochumer Bundesligisten stehen. Daru...

Niklas Geske wechselt zu den SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars Bochum haben den ersten Königstransfer für die Spielzeit 2020/2021 getätigt. Vom ProA-Ligisten Phoenix Hagen wechselt der 26-jährige Aufbauspieler Niklas Geske zurück an d...

Lars Kamp bleibt ein SparkassenStar

Die VfL SparkassenStars Bochum haben den Vertrag mit Lars Kamp um ein weiteres Jahr verlängert und damit einen unumstrittenen Leistungsträger weiter an den Verein gebunden. Der 24-jährige Shooting...

Stadtwerke Basketball Summercamp 2020

Stadtwerke Basketball Summercamp 2020 Die VfL AstroStars Bochum wollen zusammen mit den Stadtwerken Bochum in den Sommerferien das beliebte Basketballsummercamp ausrichten.Gerade weil Sport in dieser...

VfL AstroStars unterstützen den WBV bei der ersten Online-Coach-Clinic

VfL AstroStars unterstützen den WBV bei der ersten Online-Coach-ClinicIn der Bochumer Rundsporthalle fand am 30.05.2020 mit Unterstützung der VfL AstroStars Bochum die erste WBV Online-Coach-Clinic ...

Abschied von Florian Wendeler

Die VfL SparkassenStars Bochum müssen zukünftig auf „Mr. Zuverlässig“ Florian Wendeler verzichten. Der sympathische und beliebte Centerspieler hat sich nach langem Ringen dafür entschieden, si...

SparkassenStars reichen Unterlagen für ProB ein

Die VfL SparkassenStars Bochum haben final entschieden, für die Saison 2020/2021 ausschließlich einen Lizenzantrag für die Barmer 2. Bundesliga ProB einzureichen. Nach dem Verzicht der sportlichen ...

Mitgliederinformation: Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs - Aktuell ab dem 15.06.

Aktuell ab Montag, dem 15.6.2020 Liebe Mitglieder, die Landesregierung hat am 11.06.2020 eine aktuelle Corona-Schutzverordnung herausgegeben, die für die Sportart Basketball eine nicht unwesentlich...

Beste Nachwuchsarbeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga Saison 2019/2020

Die BARMER 2. Basketball Bundesliga hat auch nach der Spielzeit 2019/2020 wieder die besten Vereine in der Nachwuchsarbeit prämiert. Hinter LOK Bernau belegten die Bochumer in der gesamten ProB den z...

Heimsieg gegen Hagen

1. Mannschaft D

80:58 (23:9; 18:16; 25:23; 14:10)

Im letzten Heimspiel der Saison trafen wir auf den Tabellenvierten aus Hagen. Die Hagener hatten in der Vorwoche im Topspiel den Konkurrenten aus Opladen geschlagen. Die Gäste reisten allerdings dezimiert mit nur 7 Spielerinnen nach Bochum. Auf unserer Seite fehlten Hannah Schmitz (Arbeit) und Johanna Mooshage (krank). Dazu musste Julia Loock kurzfristig aufgrund von Schüttelfrost passen.Nach der Niederlage gegen Opladen wäre eine Niederlage gleichbedeutend mit dem Verlust des zweiten Tabellenplatzes gewesen und dementsprechend waren wir uns der Bedeutung des Spiels bewusst.

Den besseren Start in die Partie hatten dann wir und setzten uns bereits nach 6 Minuten mit 12:3 ab. 3 Dreier in Serie durch die starken Lisa Kullik und Ramona Tews brachten uns mit 21:5 in Front.

In Viertel Nummer 2 kontrollierten wir weiterhin das Spiel und erhöhten den Vorsprung zeitweise auf 22 Punkte (33:11; 15. Minute). Hagen fand danach aber nun auch besser ins Spiel, während unsere Würfe nicht mehr fallen wollten und so ging es mit einem 41:25-Vorsprung in die Halbzeitpause.

Das dritte Viertel stand ganz im Zeichen der Offensive. 25 Punkte konnten wir im dritten Viertel erzielen, sammelten aber in der Defensive deutlich zu viele Fouls, so dass die Hagener in diesem Viertel alleine 14 mal an die Freiwurflinie durften und ihrerseits 23 Punkte erzielen konnten. Durch die frühzeitige Überschreitung der Teamfoulgrenze ließ unsere Intensität in der Defensive etwas nach.

In die letzten 10 Minuten ging es bei einem Spielstand von 66:48. Spätestens nach einem Dreier mit Foul von Ramona Tews zum 77:58 war das Spiel entschieden und wir behielten die wichtigen Punkte in Bochum.

Am morgigen Dienstag, den 03.03.20 um 20:30 Uhr, steht für uns in Wulfen das Halbfinale des WBV-Pokals auf dem Plan. Die Wulfener haben auf dem Weg ins Halbfinale mit Hagen bereits einen starken Regionalligisten ausgeschaltet und werden wohl wieder auf lautstarke Unterstützung in der heimischen Wittenbrink-Halle bauen können. Das Team gilt es also nicht zu unterschätzen, aber das Ziel ist klar: Wir wollen ins Finale!!!

Punkte VfL: Kehse, (6), Franze (4), Linnemann (2), Tews (20), Bleker (4), Bruns (4), Loock, Thomas, Neuwald (15), Kullik (18), Barroso-Perez (7)

Unsere Kooperationen