Beste Nachwuchsarbeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga Saison 2019/2020

Die BARMER 2. Basketball Bundesliga hat auch nach der Spielzeit 2019/2020 wieder die besten Vereine in der Nachwuchsarbeit prämiert. Hinter LOK Bernau belegten die Bochumer in der gesamten ProB den z...

U16w ist Westdeutscher Meister

U16w ist Westdeutscher Meister Nach einer ungeschlagenen Regionalliga Vorrunde ging es für die U16w um die Trainer Vicky, Philipp und Tona in der Endrunde um die Qualifikation zur Zwischenrunde der ...

SparkassenStars erwarten Saisonende

Am kommenden Montag sollen auf der Ligatagung die Entscheidungen getroffen werden, wie es mit dem Spielbetrieb der 2. Basketball-Bundesliga weitergeht. Aus Sicht des Bochumer Zweitligisten wäre das s...

Spiele am Wochenende von der 2. Basketball Bundesliga ausgesetzt

Sämtliche Spiele des Wochenendes in der Barmer 2. Bundesliga Pro A und Pro B sind abgesetzt worden. Darunter fällt auch die Achtelfinal-Begegnung der VfL SparkassenStars Bochum bei den Baunach Young...

Start des Vorverkaufs für das Play-Off-Spiel am 21.03. gegen Baunach verschoben

Aufgrund der aktuellen politischen Diskussion um die Durchführung von Veranstaltungen mit Zuschauerbeteiligung müssen wir den Start des Vorverkaufs für die Partie der ersten Play-Off-Runde gegen di...

#playoffsbaby – SparkassenStars gewinnen Endspiel

Die VfL SparkassenStars Bochum haben auch in ihrer siebten Saison in der 2. Barmer Basketball Bundesliga die Play-Offs erreicht und treffen nun ab kommenden Samstag in der ersten Runde auf die Baunach...

Heimsieg gegen Hagen

80:58 (23:9; 18:16; 25:23; 14:10) Im letzten Heimspiel der Saison trafen wir auf den Tabellenvierten aus Hagen. Die Hagener hatten in der Vorwoche im Topspiel den Konkurrenten aus Opladen geschlagen....

Letztes Heimspiel Samstag gegen LOK Bernau – Spannung garantiert

Angesichts der Ausgeglichenheit der Liga war es zu erwarten. Erst am Samstag fällt in der Bochumer Rundsporthalle und zeitgleich in allen anderen Arenen die Entscheidung, welche Teams in die Play-Off...

Klare Niederlage gegen Itzehoe bringt Endspiel am Samstag

Die VfL SparkassenStars Bochum haben eine auch in dieser Höhe verdiente 95:72-Niederlage beim Spitzenreiter Itzehoe Eagles einstecken müssen und sich damit ein echtes Endspiel am Samstag gegen LOK B...

Coach Clinic zusammen mit Frontera Experience am 19.Juli 2020

DEVELOPMENT AND PERFORMANCE, UNLEASH AND BREAKTHROUGH PLAYERS AND TEAMS Das High Level spanische Basketballcamp Frontera Experience expandiert im achten Jahr seines Bestehens und ist vom 20. bis 25...

Lernen.Lernen.Lernen

U16-1 M

3. Spieltag: Telekom Baskets Bonn gegen VfL AstroStars Bochum

87:53 (18:14; 10:16; 19:13; 21:10)

Lernen.Lernen.Lernen. Das ist das Motto für die Jungjahrgänge der diesjährigen U16-Regionalligamannschaft.

Direkt im Anschluss, an die bittere Niederlage vom JBBL Spiel gegen Metropol, schickten sich neun motivierte Spieler und Elternteile an, den Weg nach Bonn auf sich zu nehmen.

Die Ausgangsposition war die gleiche wie bei jedem Spiel: Anfangs steht es Null zu Null. Mit einem schnellen Spiel, ließ man den Ball laufen und zwei Dreier fanden im ersten Viertel gleich ihr Ziel. Doch die großgewachsenen Bonner Jungs konterten mit guten Aktionen auf ihrer Seite und den sogenannten „second-chance-points“.

In die Halbzeitpause ging man mit acht Punkten Rückstand. Jeder möchte gerne gewinnen und Erfolgserlebnisse sammeln, doch geht es hier nicht unbedingt um die Ergebnisse, sondern um die Entwicklung einzelner Spieler.

Selbstverständlich zollte man den Tribut vom JBBL Spiel, dennoch konnte man gute Akzente auf beiden Seiten zeigen. Defensiv, wie Offensiv. Nicht immer wurde man im Schnellangriff dafür belohnt. Nicht immer wurde defensiv entsprechend rotiert und die Rückmeldung folgte im direkten Anschluss. Nicht immer fand der gewünschte Pass sein Ziel, doch diese Lehrstunden und Momente sind besser als jedes Training für die Spieler des jüngeren Jahrgangs.

Es gilt wie in so vielen Dingen. Geduldig zu sein. Weiter hart an sich und dem Team zu arbeiten. Geduldig zu bleiben. Weiter hart an sich und dem Team zu arbeiten.

Nach der Winterpause wird man sicher die ersten Ergebnisse sehen. Vielleicht nicht im Ergebniss, aber in der Entwicklung. Und mit der Entwicklung auch positive Ergebnisse.
Hoffentlich.
Hoffnung.
Die Hoffnung stirbt zuletzt, der Stolz nie.

Wir sind mit erhobenem Haupt aus diesem Spiel gegangen und werden auch mit erhobenen Haupt ins nächste Training gehen.

Für Bochum spielten: Phil K. (6, 4/6 FW), Laurits W. (7, 3/6), Nils K. (8, 2/4 FW), Luis T. (0), Matti B. (7, 2/2, 1 Dreier), Felix K. (dnp), Gabriel Z. (dnp), Nils K. (4, 2/6), Daniel B. (3, 1/2), Ben B. (11, 3/4 FW, 1), Tim M. (7, 2/2 FW, 1)

Unsere Kooperationen