Topspiel in der Regionalliga gegen die Capitol Bascats

Am Sonntag kommt es für die Astroladies zum Aufeinandertreffen mit dem Tabellenersten aus Düsseldorf. Das Spiel beginnt um 16 Uhr in der Sporthalle am Lohring. Zu Gast ist mit dem Team aus der L...

Auswärtssieg nach zähem Start

Herner TC - VFL Astrostars Bochum 65:94 (19:19; 15:23; 15:30; 16:22) Am Samstagabend kam es zum Aufeinandertreffen der Astroladies mit dem Tabellenfünften aus Herne. Wir mussten kurzfristig auf Wi...

Ein Heimsieg ist Pflicht

Schaut man auf die Tabelle der ProB wird jedem blitzschnell klar, dass es ein erbitterter Kampf um Play-Off-Platzierungen und Teilnahme wird. Den Dritten trennen vom Neunten gerade mal zwei Siege. Vor...

Serie der SparkassenStars reißt

Die VfL SparkassenStars Bochum sind mit einer verdienten 95:80-Niederlage vom Gastspiel bei den Dresden Titans zurückgekehrt. Die Gastgeber spielten mit einer hohen Intensität, der die Bochumer nich...

Duell der Seriensieger – SparkassenStars in Dresden

Nach dem hoch dramatischen 115:109-Erfolg beim Spitzenreiter der Barmer 2. Basketball Bundesliga steht für die VfL SparkassenStars Bochum die nächste knifflige Auswärtsaufgabe auf dem Programm. Am ...

AstroLadies gewinnen in Bielefeld

TSVE Bielefeld - VFL Astrostars Bochum 39:54 (6:12; 14:13; 8:10; 11:19) Zum Rückrundenauftakt führte uns unser Weg am Sonntag nach Bielefeld. Das Hinspiel hatten wir zuhause nur denkbar knapp mit 6...

SparkassenStars gewinnen Derby Krimi

Die VfL SparkassenStars Bochum haben ein packendes Derby beim Tabellenführer EN Baskets Schwelm nach zweifacher Verlängerung mit 109:115 für sich entschieden und ihre Serie von mittlerweile sechs A...

Sieg im Westderby zum Jahresauftakt

Die VfL SparkassenStars Bochum reiten weiter auf der Erfolgswelle. Vor der Saisonrekordkulisse von 1176 Zuschauern in der fast ausverkauften Bochumer Rundsporthalle gewannen die Bochumer das Westderby...

Conner Washington bleibt ein SparkassenStar

  Die Bochumer Fans können sich auch im neuen Jahr auf weiteren Basketballzauber des Briten Conner Washington freuen, der einen Vertrag bis zum Saisonende erhielt. Der auch für das Spiel gegen Deu...

Heimniederlage gegen Wedel

Bundesliga

Die Heimpremiere auf dem neuen Parkettboden ist den VfL SparkassenStars Bochum vor rund 750 Zuschauern misslungen. Im Duell der Emotionen gegen den SC Rist Wedel unterlagen die Bochumer verdient mit 64:72. Zudem verletzte sich noch Zach Haney am Oberschenkel, eine Untersuchung bei Teamarzt Dr. Falarzik soll bereits am heutigen Sonntag erfolgen.

Wie schon in Bernau war vor allem die Vielzahl von Ballverlusten entscheidend dafür, dass die Bochumer die Partie nicht enger gestalten konnten. Schon früh in der Begegnung zeigte sich, dass die runderneuerte und junge Bochumer Mannschaft noch Zeit braucht sich zu finden. Natürlich wurden auch Lars Kamp und Marco Buljevic aus der Distanz schmerzlich vermisst. In der Offensive zeigte man sich gegenüber dem letzten Wochenende zwar verbessert, doch schon schnell hatten die Bochumer schon zuviele Ballverluste gesammelt. Die ersten vier Punkte der neuen Saison erzielte Marius Behr, doch die Gäste hatten mit 4:11 den besseren Start. Mit der Einwechslung von Zach Haney änderte sich dann das Bild und die Bochumer kamen in die Partie, konnten sogar kurzfristig die Führung übernehmen. Das Ende des ersten Durchganges sah jedoch die Gäste mit 17:19 vorne.

Ausgeglichen blieb es auch lange im zweiten Durchgang. Der zweite Haney-Dreier sorgte für das 24:24 nach fünfzehn Minuten. Dennoch blieb vor allem offensiv vieles Stückwerk und wirkte überhastet. Der SC Rist nutze diese Situation und begann sich langsam abzusetzen. Mit 31:36 ging es nach einem enttäuschenden zweiten Viertel in die Pausenkabinen.

Wer nach der Pause auf eine Besserung gesetzt hatte, musste seine Hoffnungen schnell begraben. Die Fehlerquote im Bochumer Spiel wurde noch dramatischer und beim Stand von 38:55, schien sich ein weiteres Debakel anzubahnen.

Doch angeführt von Zach Haney und Mark Gebhardt stemmte sich der VfL noch mal gegen die Niederlage. Zum Ende des dritten Durchganges hatte man sich auf 49:55 herangekämpft und die Rundsporthalle wurde auf einmal deutlich lauter.

Zach Haney legte zum 51:55 nach doch aus Sicht der Gäste genau zum richtigen Zeitpunkt übernahm Wedels Amerikaner Ross die Verantwortung und erzielte fünf Punkte zum 51:60. Davon erholten sich die SparkassenStars nicht mehr und mussten den Gästen aus dem Norden am Ende die Punkte überlassen.

„Wir wussten, dass wir nach dem gewaltigen Umbruch und der deutlichen Verjüngung des Kaders Zeit benötigen wurden. Durch die vielen Verletzungen in der Vorbereitung sind wir leider noch nicht da, wo wir sein wollten. Wir rücken dadurch aber nicht von unserem Konzept ab und werden weiter hart arbeiten. Hoffentlich ist die Verletzung von Zach nicht schwerwiegend, so dass wir das nächste Heimspiel gegen die Sixers vielleicht erstmals mit vollem Kader bestreiten können. Lars macht entsprechende Fortschritte in der Reha und Marco ist definitiv ab Montag wieder im Training. Mit sechzig Punkten gewinnt man keine Spiel in der ProB, dort gilt es anzusetzen“ war die Analyse von Finanzvorstand Hans Peter Diehr auf der Pressekonferenz.

Das nächste Spiel findet am Samstag in Düsseldorf statt. Der Aufsteiger ist mit zwei Siegen in die Spielzeit gestartet und wird sicherlich keine leichte Aufgabe.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

jewo300

 

VfL SparkassenStars Bochum – SC Rist Wedel 64:72 (17:19, 14:17, 18:19, 15:17)

Es spielten: Bilski (9/1), Gebhardt (14), Neusel (5/1), Behr (4), Wendeler (9), Bungart, Bals (2), Böther, Lang, Blessing (7/1) und Haney (14/2).

Unsere Kooperationen