Beste Nachwuchsarbeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga Saison 2019/2020

Die BARMER 2. Basketball Bundesliga hat auch nach der Spielzeit 2019/2020 wieder die besten Vereine in der Nachwuchsarbeit prämiert. Hinter LOK Bernau belegten die Bochumer in der gesamten ProB den z...

U16w ist Westdeutscher Meister

U16w ist Westdeutscher Meister Nach einer ungeschlagenen Regionalliga Vorrunde ging es für die U16w um die Trainer Vicky, Philipp und Tona in der Endrunde um die Qualifikation zur Zwischenrunde der ...

SparkassenStars erwarten Saisonende

Am kommenden Montag sollen auf der Ligatagung die Entscheidungen getroffen werden, wie es mit dem Spielbetrieb der 2. Basketball-Bundesliga weitergeht. Aus Sicht des Bochumer Zweitligisten wäre das s...

Spiele am Wochenende von der 2. Basketball Bundesliga ausgesetzt

Sämtliche Spiele des Wochenendes in der Barmer 2. Bundesliga Pro A und Pro B sind abgesetzt worden. Darunter fällt auch die Achtelfinal-Begegnung der VfL SparkassenStars Bochum bei den Baunach Young...

Start des Vorverkaufs für das Play-Off-Spiel am 21.03. gegen Baunach verschoben

Aufgrund der aktuellen politischen Diskussion um die Durchführung von Veranstaltungen mit Zuschauerbeteiligung müssen wir den Start des Vorverkaufs für die Partie der ersten Play-Off-Runde gegen di...

#playoffsbaby – SparkassenStars gewinnen Endspiel

Die VfL SparkassenStars Bochum haben auch in ihrer siebten Saison in der 2. Barmer Basketball Bundesliga die Play-Offs erreicht und treffen nun ab kommenden Samstag in der ersten Runde auf die Baunach...

Heimsieg gegen Hagen

80:58 (23:9; 18:16; 25:23; 14:10) Im letzten Heimspiel der Saison trafen wir auf den Tabellenvierten aus Hagen. Die Hagener hatten in der Vorwoche im Topspiel den Konkurrenten aus Opladen geschlagen....

Letztes Heimspiel Samstag gegen LOK Bernau – Spannung garantiert

Angesichts der Ausgeglichenheit der Liga war es zu erwarten. Erst am Samstag fällt in der Bochumer Rundsporthalle und zeitgleich in allen anderen Arenen die Entscheidung, welche Teams in die Play-Off...

Klare Niederlage gegen Itzehoe bringt Endspiel am Samstag

Die VfL SparkassenStars Bochum haben eine auch in dieser Höhe verdiente 95:72-Niederlage beim Spitzenreiter Itzehoe Eagles einstecken müssen und sich damit ein echtes Endspiel am Samstag gegen LOK B...

Coach Clinic zusammen mit Frontera Experience am 19.Juli 2020

DEVELOPMENT AND PERFORMANCE, UNLEASH AND BREAKTHROUGH PLAYERS AND TEAMS Das High Level spanische Basketballcamp Frontera Experience expandiert im achten Jahr seines Bestehens und ist vom 20. bis 25...

Vermeidbare Niederlage gegen die Sixers

Bundesliga

Den VfL SparkassenStars Bochum ist der erhoffte Befreiungsschlag nicht gelungen. Gegen die BSW Sixers gab es eine verdiente aber durchaus vermeidbare 72:77-Niederlage. Lars Kamp deutete mit zehn Punkten und zehn Vorlagen gleich sein Potential an, wird aber nach der zweimonatigen Verletzungspause noch etwas Zeit brauchen, um es auch über die komplette Spielzeit abzurufen. Auffälligster Bochumer war Mark Gebhardt, der sowohl kämpferisch überzeugte und mit sechzehn Zählern Topscorer der Gastgeber war.

Vor über 850 Zuschauern in der gut gefüllten Rundsporthalle, darunter allerdings auch viele Kinder kooperierender Grundschulen, starteten die Bochumer gut in die Begegnung und lagen verdient mit 11:5 gegen ersatzgeschwächt angetretene Gäste vorne. Eine Schwächephase mit unnötigen Ballverlusten brachte die Gäste dann jedoch ins Spiel. Zur Viertelpause waren die Sachsen dann auf 17:22 enteilt, auch weil der VfL viele gute Möglichkeiten ungenutzt ließ.

Das im bisherigen Saisonverlauf kritische zweite Viertel bestritten die Bochumer dieses Mal besser. Angeführt von Mark Gebhardt robbte man sich immer näher an die Gäste heran, die ein knappes 36:38 jedoch verteidigen konnten.

Das dritte Viertel wurde dann wieder von verpassten Bochumer Möglichkeiten und den Gästen bestimmt, die sich langsam aber sicher absetzen konnten. Beim Stand von 54:62 schwante den meisten Besuchern schon böses.

Die SparkassenStars zeigten jedoch Moral, forcierten Ballgewinne und versuchten mit aller Macht dem Spiel eine Wende zu geben. Doch vor allem bei Lars Kamp war eine gewisse Müdigkeit nicht mehr zu übersehen, für ihn ungewöhnlich ließ er vier Freiwürfe liegen, denen Zach Haney zwei weitere Fahrkarten von der Linie hinzufügte. Diese sechs Punkte sollten am Ende noch sehr weh tun, wenn man den Endstand von 72:77 betrachtet.

Am kommenden Wochenende geht es nun zum Kellerduell gegen Eintracht Stahnsdorf. Nachdem nun endgültig feststeht, dass Marco Buljevic bis Weihnachten ausfallen wird, sondieren die Bochumer derzeit den Markt nach möglichen Verstärkungen. „Dabei soll es aber keinen Schnellschuss geben, wir brauchen einen Spieler der uns unmittelbar weiterhilft und den Ausfall von Marco kompensiert“ so Teammanager Bastian Rickenberg nach der Begegnung,

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

jewo300

VfL SparkassenStars Bochum – BSW Sixers 72:77 (17:22, 19:16, 18:24, 18:15)
Es spielten: Bilski (5/1), Kamp (10/2), Gebhardt (16/1), Neusel, Behr, Wendeler (13), Bungart, Bals (7), Böther, Lang, Blessing (7/1) und Haney (14/1)

Bilder: GDPhotography



Unsere Kooperationen