U16w ist Westdeutscher Meister

U16w ist Westdeutscher Meister Nach einer ungeschlagenen Regionalliga Vorrunde ging es für die U16w um die Trainer Vicky, Philipp und Tona in der Endrunde um die Qualifikation zur Zwischenrunde der ...

SparkassenStars erwarten Saisonende

Am kommenden Montag sollen auf der Ligatagung die Entscheidungen getroffen werden, wie es mit dem Spielbetrieb der 2. Basketball-Bundesliga weitergeht. Aus Sicht des Bochumer Zweitligisten wäre das s...

Spiele am Wochenende von der 2. Basketball Bundesliga ausgesetzt

Sämtliche Spiele des Wochenendes in der Barmer 2. Bundesliga Pro A und Pro B sind abgesetzt worden. Darunter fällt auch die Achtelfinal-Begegnung der VfL SparkassenStars Bochum bei den Baunach Young...

Start des Vorverkaufs für das Play-Off-Spiel am 21.03. gegen Baunach verschoben

Aufgrund der aktuellen politischen Diskussion um die Durchführung von Veranstaltungen mit Zuschauerbeteiligung müssen wir den Start des Vorverkaufs für die Partie der ersten Play-Off-Runde gegen di...

#playoffsbaby – SparkassenStars gewinnen Endspiel

Die VfL SparkassenStars Bochum haben auch in ihrer siebten Saison in der 2. Barmer Basketball Bundesliga die Play-Offs erreicht und treffen nun ab kommenden Samstag in der ersten Runde auf die Baunach...

Heimsieg gegen Hagen

80:58 (23:9; 18:16; 25:23; 14:10) Im letzten Heimspiel der Saison trafen wir auf den Tabellenvierten aus Hagen. Die Hagener hatten in der Vorwoche im Topspiel den Konkurrenten aus Opladen geschlagen....

Letztes Heimspiel Samstag gegen LOK Bernau – Spannung garantiert

Angesichts der Ausgeglichenheit der Liga war es zu erwarten. Erst am Samstag fällt in der Bochumer Rundsporthalle und zeitgleich in allen anderen Arenen die Entscheidung, welche Teams in die Play-Off...

Klare Niederlage gegen Itzehoe bringt Endspiel am Samstag

Die VfL SparkassenStars Bochum haben eine auch in dieser Höhe verdiente 95:72-Niederlage beim Spitzenreiter Itzehoe Eagles einstecken müssen und sich damit ein echtes Endspiel am Samstag gegen LOK B...

Coach Clinic zusammen mit Frontera Experience am 19.Juli 2020

DEVELOPMENT AND PERFORMANCE, UNLEASH AND BREAKTHROUGH PLAYERS AND TEAMS Das High Level spanische Basketballcamp Frontera Experience expandiert im achten Jahr seines Bestehens und ist vom 20. bis 25...

SparkassenStars im hohen Norden

  Das letzte Auswärtsspiel in der regulären Saison der 2. Barmer Basketball Bundesliga ProB führt die VfL SparkassenStars Bochum in den hohen Norden nach Itzehoe. Die dort beheimateten Eagles spi...

SparkassenStars holen den ersten Sieg

Bundesliga

Dank einer starken Teamleistung haben die VfL SparkassenStars Bochum den ersten Sieg in dieser Saison eingefahren. Bei den TSK 49ers steigerte man sich vor allem in der Defensive nach dem Seitenwechsel deutlich und legte damit den Grundstein für einen am Ende ungefährdeten 91:81-Erfolg. Dementsprechend ausgelassen feierte die Mannschaft die ersten Saisonpunkte und blickt nun zuversichtlich auf die beiden folgenden Heimspiele gegen die Dresden Titans und die EN Baskets Schwelm.

Beide Mannschaften agierten in der Berlin Brandenburg School am Rande Berlins vor allem offensiv sehr effizient. Die Verteidigungsreihen bekamen keinen richtigen Zugriff und so ging es mit 25:25 in die erste Viertelpause. Dabei hatte vor allem Marius Behr geglänzt, der mit elf Punkten in diesem Durchgang die Bochumer auf Augenhöhe hielt.
Tim Lang erzielte zu Beginn des zweiten Durchganges seine vier Punkte und die Partie blieb bis zum 33:33 durch den jungen Guard ausgeglichen. Es folgte die erste kritische Phase, in der die Randberliner sich auf 41:33 erstmals leicht absetzen konnten. Der treffsichere Dreierschütze Sebastian Fülle erhöhte auf 44:35, gekontert von einem Dreier des stark verbesserten Mario Blessing zum 44:38. Sieben Punkte von Lars Kamp hielten die Bochumer zunächst im Rennen, doch die Gastgeber erhöhten auf 52:47, bevor Mario Blessing mit der Halbzeitsirene einen wichtigen Dreier zum 52:50 traf.

Klar war, dass vor allem in der Defensive Anpassungen vorgenommen werden mussten. Und die Coaches Felix Banobre und Petar Topalski fanden wohl zur Pause vor allem in der Pick and Roll Defense die richtigen Schlüssel. Der wieder mit 19 Punkten und zehn Rebounds omnipräsente Zach Haney drehte das Spiel und die SparkassenStars starteten darauf aufbauend einen Lauf. Von der Linie erhöhten Mark Gebhardt und Mario Blessing auf 54:66 und legten damit erstmals ein kleines Polster zwischen dem VfL und den Gastgebern. Deren Versuch zurück in die Begegnung zu kommen beantwortete Zach Haney mit einem krachenden Dunking zum 60:68. Eine starke Phase von Florian Wendeler war mitentscheidend dafür, dass die 49ers auch zum Ende des dritten Viertels nicht wirklich aufschließen konnten. Mit 73:80 für den VfL ging es in die letzten zehn Minuten.

Dort gestatten die SparkassenStars den Gastgebern offensiv erst mal gar nichts mehr. Zudem punktete vor allem Zach Haney seine Farben auf 73:86 nach vorne, Lars Kamp legte noch zwei Freiwürfe zum 73:88 nach und nach vierunddreißig Minuten nahm der erste Saisonsieg Kontur an. Mit noch zwei Minuten auf der Uhr räumte ein weitere Dunk von Zach Haney zum 77:91 alle ohnehin nur noch geringe Zweifel aus dem Weg, auch wenn den Gastgebern noch etwas Ergebniskorrektur gelang- Nun gilt es am Samstag nachzulegen, wenn um 19.00 Uhr in der Bochumer Rundsporthalle die Partie gegen die Dresden Titans angeworfen wird.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

jewo300


TSK 49ers – VfL SparkassenStars Bochum 81:91 (25:25, 27:25, 21:30, 8:11)

Es spielten: Bilski (3/1), Kamp (16/1), Gebhardt (6), Neusel (2), Behr (13), Wendeler (12), Bals (1), Lang (4), Blessing (15/3) und Haney (19/1)

Unsere Kooperationen