Miquel „Miki“ Servera Rodriguez komplettiert den Kader der VfL SparkassenStars Bochum

Die VfL SparkassenStars Bochum sind zum Abschluss ihrer Kaderplanungen noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden und haben den spanischen Guard Miquel Servera Rodriguez, kurz Miki Servera, unte...

Tobias Steinert verstärkt die Geschäftsführung

Die VfL SparkassenStars Bochum erhalten Zuwachs in der Geschäftsführung. Ab sofort wird Tobias Steinert zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Der 33-Jährige war zuletzt bei der Basketballabteilu...

Tim Lang und Gabriel Jung im Kader – Trainingsauftakt bei den SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars Bochum sind in die Vorbereitung zur Saison 2020/2021 in der Barmer 2. Basketball Bundesliga ProB gestartet. Zum offiziellen Saisonauftakt konnte Trainer Felix Banobre am Montag...

Johannes Joos weiterer Top-Transfer

Den VfL SparkassenStars Bochum ist ein weiterer Transfercoup in der Barmer 2. Basketball Bundesliga geglückt. Vom ProA-Ligisten Schalke 04 wechselt der 2,06m große Centerspieler Johannes Joos an den...

VfL SparkassenStars verpflichten Elijah Allen

Die VfL SparkassenStars Bochum haben Elijah Allen verpflichtet. Der 30-jährige Power Forward wechselt vom Ligakonkurrenten Iserlohn Kangaroos an den Stadionring. Dort überzeugte er in der abgelaufen...

Spielervorstellung bei Küchen Rochol

Seit 2019 unterstützt Küchen Rochol am Castroper Hellweg die VfL SparkassenStars Bochum als Businesspartner. Zur neuen Saison hat das Unternehmen einen Ausbau der Partnerschaft angekündigt und wird...

VfL SparkassenStars verpflichten Kilian Dietz

Von den Römerstrom Gladiators Trier aus der klassenhöheren 2. Barmer Basketball Bundesliga ProA wechselt der 2,02m große Kilian Dietz an den Bochumer Stadionring. Für den 29-jährigen Centerspiele...

Lamar Mallory neuer US-Boy

Die VfL SparkassenStars Bochum haben den nächsten Top-Transfer getätigt und den spektakulären US-Amerikaner Lamar Mallory verpflichtet. Der 29-jährige und 2,01m große Modellathlet wechselt vom ü...

VfL SparkassenStars Bochum erhalten Lizenz ohne Auflagen

Die VfL SparkassenStars Bochum haben die Lizenz für die Barmer 2. Basketball Bundesliga ProB ohne Auflagen und Bedingungen erhalten. Diese erfreuliche Nachricht erreichte die Verantwortlichen aus der...

Beste Nachwuchsarbeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga Saison 2019/2020

Die BARMER 2. Basketball Bundesliga hat auch nach der Spielzeit 2019/2020 wieder die besten Vereine in der Nachwuchsarbeit prämiert. Hinter LOK Bernau belegten die Bochumer in der gesamten ProB den z...

Erster Heimsieg unter Dach und Fach

Bundesliga

Die VfL SparkassenStars Bochum haben den ersten Heimsieg der Saison eingefahren und damit beste Werbung für das anstehende Derby gegen die EN Baskets Schwelm am kommenden Samstag in der Bochumer Rundsporthalle gemacht. Gegen die Dresden Titans siegte das Team durch eine deutliche Leistungssteigerung nach der Pause verdient mit 77:70 und arbeitete sich in der Tabelle auf den achten Platz vor.Bestnoten bei den Bochumern verdienten sich dabei Mark Gebhardt und Florian Wendeler sowie Youngster Tim Lang, der in einer entscheidenden Phase wichtige Impulse gab.

Die rund 650 Zuschauer in der Rundsporthalle sahen zunächst eine umkämpfte Partie in der keine der Mannschaften einen offensiven Rhythmus fand. Zumindest hatten die Bochumer ihr Visier von der Drei-Punkte-Linie scharf gestellt und erzielten mit dieser Option die ersten zwölf Punkte. Mit einem knappen 14:15-Rückstand ging es letztendlich in die erste Viertelpause.

Der Start in den zweiten Durchgang misslang den Gastgebern jedoch völlig. Beim Stand von 16:25 nach sehr schwachen Minuten gelang dem stark aufspielenden Mark Gebhardt ein enorm wichtiger Dreier zum 19:25. Nur wenig später glich der im Laufe des Spiels immer stärker werdende Florian Wendeler mit vier Punkten zum 25:25 aus. Vor allem eine steigerungsfähige Ausbeute von der Freiwurflinie verhinderte eine bessere Ausgangsposition als das 29:32 zur Pause. Zudem verletzte sich Mario Blessing kurz vor dem Pausengang und konnte nicht mehr in die Partie zurückkehren. Eine genauere Diagnose der Verletzung durch Mannschaftsarzt Dr. Falarzik wird für Dienstag erwartet.

In der Halbzeitpause fand das Trainerteam jedoch offensichtlich die wesentlichen Stellschrauben. Nach dem Seitenwechsel agierten die Bochumer viel energischer in der Verteidigung und fanden sich auch offensiv immer besser zurecht. Der vor allem von der Dreierlinie brandgefährliche Niklas Bilski brachte seine Farben mit 40:37 nach vorne und versenkte wenig später erneut einen Distanzwurf zum 50:47. Ein Freiwurf von Florian Wendeler stellte das Ergebnis nach drei Durchgängen auf 51:48.

Im letzten Durchgang vertraute Coach Felix Banobre auf Tim Lang in der Aufbauposition und der Youngster lieferte. Zunächst erzielte Marius Behr per Dunking das 53:50, bevor eine Dreier von Tim Lang zum 56:50 durch die Reuse rauschte. Lars Kamp ließ einen weiteren Dreier zum 59:50 folgen und die Bochumer waren auf Kurs. Erneut war es Tim Lang dessen mutiger Zug zum Korb mit zwei Punkten und der ersten zweistelligen Führung mit 62:51 belohnt wurde. Ein Dreier mit Ablauf der 24-Sekunden und zwei Freiwürfe von Georg Voigtmann zum 62:56 sorgten wieder für Spannung. Florian Wendeler punktete, doch war es wieder Georg Voigtmann der auf 64:58 verkürzte. Genau zum richtigen Moment fanden die Bochumer nun ihre Sicherheit bei den Freiwürfen wieder. Mark Gebhardt und Lars Kamp zeigten sich treffsicher und erhöhten auf 68:58 mit noch vier Minuten Restspielzeit. Während die Gäste jetzt Freiwürfe in Person des Amerikaners Palm, gegen den Mark Gebhardt eine auch defensiv herausragende Leistung ablieferte, liegen ließen, versenkte der Bochumer Forward seine beiden Versuche zum 73:63. Die Gäste versuchten noch mal alles und näherten sich auf 75:70 an, nachdem die Bochumer drei Freiwürfe durch Lars Kamp und Zach Haney nicht nutzen konnten. Doch Tim Lang behielt an der Linie die Nerven und machte endgültig den Deckel auf die Partie, die den ersehnten und verdienten ersten Heimsieg brachte.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

jewo300


VfL SparkassenStars Bochum – Dresden Titans 77:70 (14:15, 15:17, 22:16, 26:22)

Es spielten: Bilski (9/3), Kamp (10/1), Gebhardt (9/1), Neusel, Behr (4), Wendeler (23/1), Bals, Bungart, Böther, Lang (7/1), Blessing (5/1) und Haney (10/1).

Bilder: GDPhotography

Unsere Kooperationen