SparkassenStars im hohen Norden

  Das letzte Auswärtsspiel in der regulären Saison der 2. Barmer Basketball Bundesliga ProB führt die VfL SparkassenStars Bochum in den hohen Norden nach Itzehoe. Die dort beheimateten Eagles spi...

HuiBo Basketball- und Cheerleadercamp Ostern 2020

Die Anmeldung zu den beliebten Ostercamps ist gestartet Einmal Basketball spielen wie die ganz Großen oder tanzen mit echten Cheerleadern ...Beim HuiBo Basketball- und Cheerleader-Camp werden diese ...

Offensivfeuerwerk bringt Derbysieg

Die VfL SparkassenStars Bochum haben das Westderby gegen die Iserlohn Kangaroos deutlich mit 98:82 für sich entschieden und bleiben somit aussichtsreich im Rennen um die Play-Off-Plätze. Angeführt ...

Richtungsweisendes Westderby gegen Iserlohn

Das letzte Westderby der Saison führt am Samstag, den 15. Februar die Iserlohn Kangaroos in die Bochumer Rundsporthalle. Für den VfL eine sehr wichtige Begegnung im Hinblick auf die Platzierung am E...

SparkassenStars unterliegen nach hartem Kampf denkwürdig

Die VfL SparkassenStars Bochum haben die wichtige Partie gegen die EWE Baskets Oldenburg nicht ganz unumstritten abgeben müssen. In einer umkämpften Begegnung hatten die Gäste aus Oldenburg zunäc...

Damen 1 siegt bei NB Oberhausen

  NB Oberhausen - VFL Astrostars Bochum 48:75 (17:17; 7:25; 11:19; 13:14) Zum Tabellenneunten aus Oberhausen reisten die Damen am Samstagabend zum Spiel in der Sporthalle Ost. Bis auf die angesch...

Play-Offs im Visier – SparkassenStars empfangen Oldenburg

Im Kampf um die Teilnahme an den Play-Offs kommt es am Samstag zu einer hochinteressanten Partie in der Bochumer Rundsporthalle, wenn um 19.00 Uhr die VfL SparkassenStars Bochum die EWE Baskets Junior...

SparkassenStars feiern siebten Auswärtssieg

Die VfL SparkassenStars Bochum haben durch einen 73:74-Auswärtssieg bei den BSW Sixers einen wichtigen Schritt Richtung Play-Off-Teilnahme gemacht und damit auch Werbung für die nun folgenden zwei H...

WBV C-Trainerlehrgänge in Bochum

Die VfL AstroStars Bochum richten zusammen mit dem WBV an den u.a. Terminen einen kompletten Lehrgang zur C-Trainer Lizenz aus. Dies ist eine gute Gelegenheit, die Lehrgänge für die C-Trainerlize...

SparkassenStars reisen zu den BSW Sixers

Im Schlussspurt der Saison und im Kampf um die Play-Off-Plätze geht es am Sonntag für die VfL SparkassenStars Bochum zu den BSW Sixers in der Region Halle/Leipzig. Eine durchaus knifflige Aufgabe f...

SparkassenStars verlieren Derby-Krimi nach Verlängerung

Bundesliga

Auch das zweite Aufeinandertreffen der westfälischen Nachbarn aus Münster und Bochum war nichts für schwache Nerven. Im Duell zweier gleichstarker Teams gehörte dieses Mal das bessere Ende den Gästen aus Münster, die sich nach Verlängerung mit 67:73 durchsetzen konnten und damit Revanche nahmen für die knappe Niederlage am vergangenen Wochenende. Der VfL verpasste damit zunächst den Sprung in das obere Tabellendrittel und muss sich nun die Punkte beim durchaus anspruchsvollen Auswärtsspiel in Wedel am kommenden Samstag zurück erobern.

Der Tag begann zunächst nicht gut für den VfL. Lars Kamp meldete sich am Morgen krank, stellte sich am Abend zwar in den Dienst der Mannschaft, war aber sichtbar nicht im Vollbesitz der Kräfte und brachte es für seine Verhältnisse „nur“ auf achtzehn Minuten und drei Punkte. Dennoch waren die SparkassenStars im ersten Durchgang vor knapp 1.000 Zuschauern, darunter Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, das etwas bessere Team. Mit einer etwas besseren Dreierquote wäre vielleicht sogar mehr als der 19:15-Vorsprung möglich gewesen.

Der zweite Durchgang begann mit einem Dreier von Tim Lang zum 22:15, doch dann kamen die Gäste besser in das Spiel und es folgten stetige Führungswechsel. Vor allem mit der aggressiven Verteidigung der Münsteraner kam der VfL nicht immer zurecht. Dennoch bedeutete ein Dunk von Florian Wendeler die knappe 32:30-Pausenführung für die Gastgeber.

Aus der Pause kamen die Gäste jedoch deutlich wacher und zogen auf 32:38 davon, bevor Conner Washington mit einem Dreier wieder verkürzen konnte. Dennoch blieb es das Viertel der Gäste, die auf 37:46 davonzogen. Niklas Bilski und Mark Gebhardt brachten die Bochumer auf 45:49 heran, doch mit Ablauf der Uhr gelang Münsters Cooper noch ein schwieriger Korb zum 45:51.

Etwas undisziplinierte Gäste, die sich zwei technische Fouls einfingen, halfen dem VfL zurück in die Spur. Mark Gebhardt traf zum 54:53 und die Begegnung war wieder offen. Wenig später erzielte Conner Washington per Dreier den 58:58-Ausgleich und die spannende Schlussphase war eingeläutet. Marius Behr legte per Dreier zum 61:58 nach, Münster verwarf durch Brian Goolsby, doch Malcolm Delpeche konnte sich den Offensivrebound angeln und zum 61:60 verkürzen. Es folgte eine sehr umstrittene Szene, aus der Lars Kamp mit dem fünften Foul aus dem Spiel ging. Es war sehr knapp und der Pfiff hätte auch auf Offensivfoul durch Brian Goolsby lauten können. Der wohl beste Spieler des Abends, Stefan Weß traf für Münster zum 61:63, mit noch 24 Sekunden auf der Uhr glich Florian Wendeler zum 63:63 aus. Die Bochumer versuchten Cooper zu doppeln, der brachte den Ball zu Stefan Weß, der eiskalt mit 2,3 Sekunden auf der Uhr zum 63:65 traf. Die Entscheidung? Nein, Mark Gebhardt bekam den Ball tief in der Ecke der Münsteraner und verwandelte die Rundsporthalle in ein Tollhaus, als sein Wurf nach Zug zum Korb auf dem Ring tänzelnd sich in den Korb senkte.

In der Verlängerung lief für die Bochumer aber leider gar nichts mehr zusammen. Zach Haney versuchte Verantwortung zu übernehmen, doch es war nicht der Tag des Amerikaners. Bei den SparkassenStars fehlten wohl auch einige Körner und so setzte sich der Gast am Ende nicht unverdient durch. Eine sehr spannende „Münster-Woche“, die nichts für schwache Nerven war, endete wohl verdient mit jeweils einem Erfolg der Nachbarn.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

 

VfL SparkassenStars Bochum – WWU Baskets Münster 67:73 n.V. (19:15, 13:15, 13:21, 20:14, 2:8)

Es spielten: Bilski (3/1), Kamp (3/1), Gebhardt (7), Washington (15/4), Behr (6/2), Wendeler (12), Bals (4), Böther, Lang (9/1) und Haney (8)

Bilder: GDPhotography

 

 

 

 

Unsere Kooperationen