Ein Heimsieg ist Pflicht

Schaut man auf die Tabelle der ProB wird jedem blitzschnell klar, dass es ein erbitterter Kampf um Play-Off-Platzierungen und Teilnahme wird. Den Dritten trennen vom Neunten gerade mal zwei Siege. Vor...

Serie der SparkassenStars reißt

Die VfL SparkassenStars Bochum sind mit einer verdienten 95:80-Niederlage vom Gastspiel bei den Dresden Titans zurückgekehrt. Die Gastgeber spielten mit einer hohen Intensität, der die Bochumer nich...

Duell der Seriensieger – SparkassenStars in Dresden

Nach dem hoch dramatischen 115:109-Erfolg beim Spitzenreiter der Barmer 2. Basketball Bundesliga steht für die VfL SparkassenStars Bochum die nächste knifflige Auswärtsaufgabe auf dem Programm. Am ...

AstroLadies gewinnen in Bielefeld

TSVE Bielefeld - VFL Astrostars Bochum 39:54 (6:12; 14:13; 8:10; 11:19) Zum Rückrundenauftakt führte uns unser Weg am Sonntag nach Bielefeld. Das Hinspiel hatten wir zuhause nur denkbar knapp mit 6...

SparkassenStars gewinnen Derby Krimi

Die VfL SparkassenStars Bochum haben ein packendes Derby beim Tabellenführer EN Baskets Schwelm nach zweifacher Verlängerung mit 109:115 für sich entschieden und ihre Serie von mittlerweile sechs A...

Sieg im Westderby zum Jahresauftakt

Die VfL SparkassenStars Bochum reiten weiter auf der Erfolgswelle. Vor der Saisonrekordkulisse von 1176 Zuschauern in der fast ausverkauften Bochumer Rundsporthalle gewannen die Bochumer das Westderby...

Conner Washington bleibt ein SparkassenStar

  Die Bochumer Fans können sich auch im neuen Jahr auf weiteren Basketballzauber des Briten Conner Washington freuen, der einen Vertrag bis zum Saisonende erhielt. Der auch für das Spiel gegen Deu...

Fünfter Auswärtssieg in Serie – SparkassenStars gewinnen in Wedel

Bundesliga

Die VfL SparkassenStars Bochum haben sich selbst das schönste Weihnachtsgeschenk mit einem 81:76-Erfolg beim SC Rist Wedel gemacht. Dabei entwickeln sich die Bochumer immer mehr zu ungeliebten Gästen, war es doch bereits der fünfte Sieg in fremden Hallen in Serie. Damit festigten die Bochumer auch den Platz in den Play-Off-Regionen und machten beste Werbung für das nächste Heimspiel am 04. Januar gegen die Giants aus Düsseldorf.

In der rappelvollen Steinberghalle in Wedel war alles angerichtet für ein Spiel zweier formstarker Teams. Die Wedeler konnten auf ihren kompletten Kader zurückgreifen, beim VfL waren Niklas Bilski und Florian Wendeler wieder einsatzfähig.

Das erste Viertel gehörte dabei eher den Gastgebern. Der VfL wirkte etwas nervös, Conner Washington war schnell foulbelastet und die Bochumer lebten nur von ihrer sehr guten Dreierquote. Defensiv fand man nicht immer den richtigen Zugriff und so führten die Rand-Hamburger am Ende auch verdient mit 20:15.

Das Bild änderte sich jedoch im zweiten Durchgang, als die Bochumer immer besser in die Partie fanden. Niklas Bilski versenkte einen Dreier und ein Der-Punkte-Spiel von Florian Wendeler inklusive Dunking brachte den schnellen 23:23-Ausgleich. Die Gastgeber konnten sich über den starken Center Aurimas Adomaitis noch mal auf 35:29 absetzen, doch Conner Washington und Florian Wendeler stellten das Ergebnis mit 35:35 erneut auf Unentschieden. Ein Tip-In des auf beiden Seiten stark aufspielenden Mark Gebhardt brachte den 38:37-Anschluß, ein Dreier von Conner Washington sogar die nicht ganz unverdiente 38:40-Führung für die Gäste.

Nach der Pause stellten die Bochumer auf Zonenverteidigung um und störten damit etwas den offensiven Rhythmus der Gastgeber. Die Partie blieb weiter ausgeglichen, ein Dreier von Tim Lang bedeutete die 50:53-Führung. Es folgte die letzte kleine Schwächephase der Gäste, die den SC Rist mit 62:56 nach vorne brachte, ehe Bobo Bals aus der Distanz mit Ablauf der Uhr noch auf 62:58 verkürzte.

Conner Washington mit seinem nächsten Dreier und Mark Gebhardt drehten das Spiel um 62:63, doch es blieb eng. Nachdem der deutlich verbesserte Zach Haney und Conner Washington zum 65:66 getroffen hatte, legten beide Teams offensiv eine kurze Pause ein. Ein Dreier von Bobo Bals und zwei anschließend verworfene Freiwürfe der Gastgeber hätten für Luft sorgen können, doch ein Offensivrebound mit anschließendem Dreier drehten kurzzeitig das Momentum. Auf 73:69 setzten sich die Wedeler ab, bevor Zach Haney mit seinem dritten Dreier auf 73:72 verkürzte. Leider kassierte der Amerikaner daraufhin sein fünftes Foul und Alex Angerer erhöhte von der Linie auf 74:72. Der vierte Washington-Dreier brachte die SparkassenStars wieder nach vorne, Marius Behr stahl Justus Hollatz den Ball und brachte die Bochumer damit in Ballbesitz. Nach der Auszeit vollendete Mark Gebhardt mit höchster Energie ein feines Zuspiel von Florian Wendeler zum 74:77. Dabei gefoult von Jürgen Rich traf er auch noch den Freiwurf zum 74:78 mit noch 26 Sekunden auf der Uhr. Etwas zu schnell foulten die Bochumer dann Jalen Ross, der von der Linie auf 76:78 verkürzte. Conner Washington traf nur einen Freiwurf zum 76:79, stealte dann aber den Ex-Bochumer Alex Angerer vorentscheidend. Nur durch ein unsportliches Foul zu stoppen, schritt der englische Nationalspieler an die Linie und verwandelte die beiden Freiwürfe eiskalt zum fünften Auswärtsssieg.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

SC Rist Wedel – VfL SparkassenStars Bochum 76:81 (20:15, 18:25, 24:18, 14:23)

Es spielten: Bilski (6/2), Kamp (9/2), Gebhardt (9), Washington (20/4), Behr (3), Wendeler (9), Bungart, Bals (7/1), Böther, Lang (5/1), Haney (13/3)

Unsere Kooperationen