SparkassenStars im hohen Norden

  Das letzte Auswärtsspiel in der regulären Saison der 2. Barmer Basketball Bundesliga ProB führt die VfL SparkassenStars Bochum in den hohen Norden nach Itzehoe. Die dort beheimateten Eagles spi...

HuiBo Basketball- und Cheerleadercamp Ostern 2020

Die Anmeldung zu den beliebten Ostercamps ist gestartet Einmal Basketball spielen wie die ganz Großen oder tanzen mit echten Cheerleadern ...Beim HuiBo Basketball- und Cheerleader-Camp werden diese ...

Offensivfeuerwerk bringt Derbysieg

Die VfL SparkassenStars Bochum haben das Westderby gegen die Iserlohn Kangaroos deutlich mit 98:82 für sich entschieden und bleiben somit aussichtsreich im Rennen um die Play-Off-Plätze. Angeführt ...

Richtungsweisendes Westderby gegen Iserlohn

Das letzte Westderby der Saison führt am Samstag, den 15. Februar die Iserlohn Kangaroos in die Bochumer Rundsporthalle. Für den VfL eine sehr wichtige Begegnung im Hinblick auf die Platzierung am E...

SparkassenStars unterliegen nach hartem Kampf denkwürdig

Die VfL SparkassenStars Bochum haben die wichtige Partie gegen die EWE Baskets Oldenburg nicht ganz unumstritten abgeben müssen. In einer umkämpften Begegnung hatten die Gäste aus Oldenburg zunäc...

Damen 1 siegt bei NB Oberhausen

  NB Oberhausen - VFL Astrostars Bochum 48:75 (17:17; 7:25; 11:19; 13:14) Zum Tabellenneunten aus Oberhausen reisten die Damen am Samstagabend zum Spiel in der Sporthalle Ost. Bis auf die angesch...

Play-Offs im Visier – SparkassenStars empfangen Oldenburg

Im Kampf um die Teilnahme an den Play-Offs kommt es am Samstag zu einer hochinteressanten Partie in der Bochumer Rundsporthalle, wenn um 19.00 Uhr die VfL SparkassenStars Bochum die EWE Baskets Junior...

SparkassenStars feiern siebten Auswärtssieg

Die VfL SparkassenStars Bochum haben durch einen 73:74-Auswärtssieg bei den BSW Sixers einen wichtigen Schritt Richtung Play-Off-Teilnahme gemacht und damit auch Werbung für die nun folgenden zwei H...

WBV C-Trainerlehrgänge in Bochum

Die VfL AstroStars Bochum richten zusammen mit dem WBV an den u.a. Terminen einen kompletten Lehrgang zur C-Trainer Lizenz aus. Dies ist eine gute Gelegenheit, die Lehrgänge für die C-Trainerlize...

SparkassenStars reisen zu den BSW Sixers

Im Schlussspurt der Saison und im Kampf um die Play-Off-Plätze geht es am Sonntag für die VfL SparkassenStars Bochum zu den BSW Sixers in der Region Halle/Leipzig. Eine durchaus knifflige Aufgabe f...

SparkassenStars verschenken Big Point

Bundesliga

Die VfL SparkassenStars Bochum haben sich eine auch in dieser Höhe verdiente 77:99-Heimiederlage gegen die TSK49ers eingefangen und damit einen wichtigen Big Point im Kampf um die Play-Offs liegen lassen. Von Beginn an wirkte die Mannschaft nicht fokussiert genug und geriet vermutlich schon vorentscheidend ins Hintertreffen.

Vor erneut über 1000 Zuschauern in der gut gefüllten Bochumer Rundsporthalle kam das Team von Trainer Felix Banobre überhaupt nicht in die Partie. Mangelnde Intensität wussten clever spielende Brandenburger auszunutzen und kamen zu vielen einfachen Punkten. Über 1:11 und 5:20 saß auch noch der letzte Wurf des ersten Viertels zum ernüchternden Zwischenstand von 13:29.

I zweiten Durchgang steigerten sich die Bochumer in der Offensive, versäumten es aber weiterhin in der Verteidigung die nötigen Akzente zu setzen. Die Gäste durften weiter munter punkten und hielten somit den Abstand. Erneut versenkten sie mit der Schlusssirene einen Dreier und führten überraschend deutlich mit 38:53.

Nach der Halbzeit versuchten die SparkassenStars mit Macht und Moral den Anschluss herzustellen. Ein 11:2-Run, abgeschlossen durch einen Dreier von Niklas Bilski brachte den VfL auf 49:55 heran. Gerade als man dachte das Spiel könnte kippen, netzten die 49ers drei Dreier ein und zogen wieder auf 49:64 davon. Nach einem Dreier von Marco Buljevic näherte man sich noch mal auf 56:64, doch irgendwie hatten die Gäste immer eine Antwort parat, so dass es wieder mit einem 12-Punkte-Rückstand in den Schlussabschnitt ging.

In diesem hatte der VfL jedoch leider nichts mehr zuzusetzen und bei den immer selbstbewusster aufspielenden Gästen funktionierte alles. So war relativ schnell klar, dass die Punkte nicht in der Rundsporthalle bleiben würden. Die Nachwirkungen des desolaten ersten Viertels waren nicht mehr zu kompensieren.

Am kommenden Sonntag geht es mit dann hoffentlich geänderter Einstellung und Intensität zu den BSW Sixers.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

 

VfL SparkassenStars Bochum – TSK49ers 77:99 (13:29, 25:24, 21:18, 18:28)

Es spielten: Buljevic (16/3), Bilski (10/2), Kamp (10/1), Gebhardt (6), Washington (10/2), Behr (10/1), Wendeler (1), Bungart, Böther, Lang und Haney (14/1)

 

Unsere Kooperationen