SparkassenStars reisen zum Topspiel nach Münster

Der 21. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB hält für die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 06.03.2021, um 19:00 Uhr in der Sporthalle Berg Fidel das Topspiel an der ...

Derbysieg gegen Iserlohn bringt den 16. Saisonsieg für die SparkassenStars

Am vergangenen Samstag, dem 27.02.2021, waren die Iserlohn Kangaroos zu Gast zum 20. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB in der Rundsporthalle. Über die vollen 40 Minuten behielten die ...

Felix Banobre unterschreibt für zwei weitere Jahre in Bochum

Die VfL SparkassenStars Bochum haben die Weichen für die Zukunft auf der Trainerposition ihres ProB-Teams gestellt. Headcoach Felix Banobre verlängert vorzeitig seinen nach der Saison auslaufenden V...

Rückspiel gegen Iserlohn in der Rundsporthalle

Der 20. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB hält für die VfL SparkassenStars Bochum ein weiteres Derby in der diesjährigen Hauptrunde gegen die Iserlohn Kangaroos parat. Am kommenden ...

SparkassenStars siegen souverän gegen Schwelm

Am vergangenen Samstag empfingen die VfL SparkassenStars Bochum die EN Baskets Schwelm zum 19. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB in der Rundsporthalle. Nur 10 Tage nach dem nachgeholte...

Navigation

SparkassenStars verschenken Big Point

Bundesliga

Die VfL SparkassenStars Bochum haben sich eine auch in dieser Höhe verdiente 77:99-Heimiederlage gegen die TSK49ers eingefangen und damit einen wichtigen Big Point im Kampf um die Play-Offs liegen lassen. Von Beginn an wirkte die Mannschaft nicht fokussiert genug und geriet vermutlich schon vorentscheidend ins Hintertreffen.

Vor erneut über 1000 Zuschauern in der gut gefüllten Bochumer Rundsporthalle kam das Team von Trainer Felix Banobre überhaupt nicht in die Partie. Mangelnde Intensität wussten clever spielende Brandenburger auszunutzen und kamen zu vielen einfachen Punkten. Über 1:11 und 5:20 saß auch noch der letzte Wurf des ersten Viertels zum ernüchternden Zwischenstand von 13:29.

I zweiten Durchgang steigerten sich die Bochumer in der Offensive, versäumten es aber weiterhin in der Verteidigung die nötigen Akzente zu setzen. Die Gäste durften weiter munter punkten und hielten somit den Abstand. Erneut versenkten sie mit der Schlusssirene einen Dreier und führten überraschend deutlich mit 38:53.

Nach der Halbzeit versuchten die SparkassenStars mit Macht und Moral den Anschluss herzustellen. Ein 11:2-Run, abgeschlossen durch einen Dreier von Niklas Bilski brachte den VfL auf 49:55 heran. Gerade als man dachte das Spiel könnte kippen, netzten die 49ers drei Dreier ein und zogen wieder auf 49:64 davon. Nach einem Dreier von Marco Buljevic näherte man sich noch mal auf 56:64, doch irgendwie hatten die Gäste immer eine Antwort parat, so dass es wieder mit einem 12-Punkte-Rückstand in den Schlussabschnitt ging.

In diesem hatte der VfL jedoch leider nichts mehr zuzusetzen und bei den immer selbstbewusster aufspielenden Gästen funktionierte alles. So war relativ schnell klar, dass die Punkte nicht in der Rundsporthalle bleiben würden. Die Nachwirkungen des desolaten ersten Viertels waren nicht mehr zu kompensieren.

Am kommenden Sonntag geht es mit dann hoffentlich geänderter Einstellung und Intensität zu den BSW Sixers.

Die Statistik der Begegnung wird präsentiert von

 

VfL SparkassenStars Bochum – TSK49ers 77:99 (13:29, 25:24, 21:18, 18:28)

Es spielten: Buljevic (16/3), Bilski (10/2), Kamp (10/1), Gebhardt (6), Washington (10/2), Behr (10/1), Wendeler (1), Bungart, Böther, Lang und Haney (14/1)

 

Unsere Kooperationen