Die SparkassenStars reisen zum Aufsteiger ETV Hamburg

Der siebte Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB hält für die VfL SparkassenStars Bochum eine Premiere parat. Zum ersten Mal ist das Team von Headcoach Felix Banobre am kommenden Samstag...

Die SparkassenStars finden gegen die BSW Sixers zurück in die Spur

Am sechsten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB empfingen die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstag, dem 21.11.2020, die BSW Sixers aus Sandersdorf in der Rundsporthalle in B...

Unsere Magazine zum Heimspieltag

FRONTCOURT | Das Saisonmagazin MatchUp | Das Spieltagsmagazin ...

Die SparkassenStars geben in Düsseldorf das Spiel aus der Hand

Am fünften Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB führte die Reise für die VfL SparkassenStars Bochum am Samstag, dem 14.11.2020, zu den ART Giants Düsseldorf in die Landeshauptstadt No...

Die VfL SparkassenStars Bochum zu Besuch in der Landeshauptstadt

Nach dem Sieg vom vierten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB gegen die WWU Baskets Münster geht es nun am fünften Spieltag der Saison 2020/2021 für die VfL SparkassenStars Bochum am ...

Die Jungen Wilden | Lasse Bungart

Lasse BUNGART Ein echtes Eigengewächs ist der erst 17 Jahre alte Ben Böther. Seit 2014 ist er in der Jugend der Bochumer aktiv und gehört selbstverständlich auch zum Kader der Metropol Ba...

Beste Nachwuchsarbeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga Saison 2019/2020

Die BARMER 2. Basketball Bundesliga hat auch nach der Spielzeit 2019/2020 wieder die besten Vereine in der Nachwuchsarbeit prämiert. Hinter LOK Bernau belegten die Bochumer in der gesamten ProB den z...

Die WWU Baskets Münster zu Gast in der Rundsporthalle

Bundesliga

Zum vierten Spieltag der Saison 2020/2021 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB empfangen die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 07.11.2020, um 19:00 Uhr die WWU Baskets Münster in der Rundsporthalle Bochum. Das Spiel findet aufgrund der bundeseinheitlichen Vorgaben der Behörden ohne Zuschauer statt und kann über den Livestream der SparkassenStars über Sportdeutschland.TV kostenfrei verfolgt werden.

Mit den WWU Baskets aus Münster reist eines der komplettesten Teams am Stadionring an. Die Mannschaft von Headcoach Philipp Kappenstein ist auf allen Positionen hochkarätig besetzt und spielt zum Teil schon seit längerer Zeit in dieser Konstellation zusammen. 

Nach drei Spieltagen haben die Münsteraner zwei Siege und eine Niederlage auf dem Konto. Die einzige Niederlage der Saison mussten die Münsterländer im Auswärtsspiel bei LOK Bernau in der letzten Sekunde per Buzzer Beater hinnehmen. „Münster ist eines der favorisierten Teams der Liga und ich mag wie sie spielen und insbesondere verteidigen. Sie können die Intensität und die Aggressivität über 40 Minuten sehr hoch halten, da sie über einen breiten Kader und eine tiefe Bank verfügen“, schaut SparkassenStars-Headcoach Felix Banobre auf den Gegner.

Auf der Center-Position wechselte kurz vor Saisonbeginn noch Adam Touray in seine Heimat ins Münsterland, nachdem er die gesamte Saisonvorbereitung beim Erstliga-Vizemeister MHP RIESEN Ludwigsburg verbracht hatte und spät durch Elias Harris ersetzt wurde. Zuvor war Touray für den FC Schalke 04 in der ProA aktiv und lieferte mit 11,4 Punkten und 5,6 Rebounds im Schnitt zuletzt beachtliche Statistiken auf dem ProA-Parkett ab.

Münster mit hohen Trefferquoten aus der Distanz

Bisheriger Topscorer im Münsteraner Aufgebot ist der Power Forward Jan König, der bereits seit dem Jahr 2013 zum Kader der WWU Baskets gehört. Der 27-jährige Big Man glänzte bislang mit 12,3 Punkten und 4 Rebounds im Schnitt.  

Unterstützung erhält König von seinem österreichischen Aufbauspieler Marck Coffin, der bislang 10,7 Punkte und 5,7 Rebounds auf das Statistiktableau bringen konnte, und von Jasper Günther, dem jüngeren Bruder von Erstligaspieler Per Günther, welcher mit 10,3 Punkten und 5 Assists zu überzeugen wusste.

Beim 87:58-Sieg am vergangenen Wochenende gegen die TKS 49ers aus Stahnsdorf spielte sich erstmals Neuzugang Cosmo Grühn in den Vordergrund. Der 22-jährige Power Forward, der von der Zweitvertretung der FRAPORT SKYLINERS aus Frankfurt ins Münsterland gewechselt ist, erzielte 27 Punkte mit 11 von 14 getroffenen Würfen aus dem Feld, darunter waren zudem vier getroffene Dreipunktewürfe.

„Münster ist ein großes Team und sehr effizient mit ihrer Ganzfeldpresse und besonders durch ihre verschiedenen Zonenverteidigungen, insbesondere der Zonenpresse. Wir müssen über die vollen 40 Minuten fokussiert und konzentriert sein. Es wird ein Spiel sein, in dem wir unser Maximum abrufen müssen“, so Felix Banobre über die Marschrichtung der SparkassenStars am Samstag.

Festzuhalten ist ebenfalls, dass die WWU Baskets Münster mit hervorragenden Wurfquoten aus der Distanz glänzen können. 43,9 Prozent ihrer Dreipunktewürfe finden ihr Ziel im Schnitt in der Reuse des Gegners und stellt ihre Gegner reihenweise vor Probleme in der Verteidigung.

Für die SparkassenStars wird es wichtig sein, ihre gute Leistung aus dem Gastspiel bei den Itzehoe Eagles zu konservieren und in der Partie gegen die WWU Baskets daran anzuknüpfen. „Es bleibt uns keine lange mentale Erholungspause nach dem Sieg bei den Itzehoe Eagles, denn mit den WWU Baskets Münster wartet gleich die nächste Mammutaufgabe am kommenden Wochenende auf uns. Der Sieg in Itzehoe war sehr wichtig für das Selbstbewusstsein, aber darauf dürfen wir uns nun nicht ausruhen, sondern müssen schnellstmöglich nach vorne schauen und uns mit dem gleichen Fokus auf Münster vorbereiten, denn die Aufgabe wird nicht leichter als am vergangenen Sonntag“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

Unsere Kooperationen