Overtime-Sieg gegen die Arvato College Wizards

Am dritten Spieltag der ersten Gruppenphase der Playoffs der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB empfingen die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Sonntag, dem 18.04.2021, die Arvato College Wi...

Letztes Spiel der ersten Gruppenphase gegen Karlsruhe

Am Sonntag, dem 18.04.2021, empfangen die VfL SparkassenStars Bochum um 17:00 Uhr die Arvato College Wizards aus Karlsruhe zum letzten Spiel der ersten Gruppenphase in der Bochumer Rundsporthalle. Die...

SparkassenStars schlagen die ART Giants Düsseldorf

In der Nachholpartie des zweiten Spieltages der ersten Gruppenphase der Playoffs trafen die VfL SparkassenStars Bochum am Freitagabend, dem 16.04.2021, in der Landeshauptstadt auf die ART Giants Düss...

Die SparkassenStars haben die Lizenzanträge für die ProA und ProB eingereicht

Am heutigen Donnerstag, dem 15.04.2021, endet die Frist zur Einreichung der Lizenzunterlagen für die Saison 2021/2022 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA und ProB. Die VfL SparkassenStars Bochum...

Zweites Playoffspiel am Freitag in Düsseldorf

Nach drei positiven Covid-19-Testergebnissen im Kader der VfL SparkassenStars Bochum hat der Großteil der Spieler seine Quarantäne hinter sich gebracht. Am kommenden Freitag, dem 16.04.2021, geht da...

Navigation

Die SparkassenStars reisen zu den BSW Sixers

Bundesliga

Am 14. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB führt die Reise der VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 16.01.2021, um 18:00 Uhr zu den BSW Sixers nach Sandersdorf. Auf das Team von Headcoach Felix Banobre wartet eine anspruchsvolle Aufgabe in Sandersdorf.

Aktuell belegt das Team aus Sachsen-Anhalt mit vier Siegen aus zehn Spielen den neunten Tabellenrang, doch die SparkassenStars wissen aus dem Hinspiel in der Rundsporthalle, welches sie mit 85:75 gewinnen konnten, zu gut, dass der Kooperationspartner des easyCredit Bundesligisten SYNTANIACS MBC  in seinem Leistungsvermögen nicht zu unterschätzen sind.

Topscorer der Sandersdorfer ist nunmehr Lucien Schmikale, der 13,1 Punkte und 3,2 Assists zum Abschneiden beiträgt. Unterstützung erhält er dabei von dem jungen deutschen Guard Vincent Friederici, der im Schnitt 10,4 Punkte und 3,1 Assists auf das Scoreboard bringt.

Der Leader auf dem Court ist für die Sixers aber zweifelsfrei Routinier Djordje Pantelic, der mit 8,6 Punkten und 7,6 Rebounds eine feste Säule im Team von Headcoach Sebastian Ludwig ist.

Auf Seiten der SparkassenStars stehen noch einige personelle Fragezeichen vor der Partie im Raum. Sicher ist, dass Elijah Allen voraussichtlich sechs Wochen nach seiner Knieoperation ausfallen wird. Dafür kehrten bereits zu Wochenbeginn Julian Jasinski, Lamar Mallory und Marco Buljevic nach überstandenen Verletzungen zurück in das Mannschaftstraining. Topscorer Niklas Geske trainiert hingegen momentan nur dosiert. „Wir sind erst einmal froh, dass drei Spieler zurück ins Training gekehrt sind, die in den letzten Wochen nicht zur Verfügung standen. Allerdings haben wir ein strammes Programm vor der Brust, so dass wir hier keine Risiken eingehen wollen und erst vor dem Spiel entscheiden werden, ob es für einen Einsatz schon am Wochenende reicht. Gleiches gilt für Niklas Geske, der zu Wochenbeginn im Training ausgesetzt hat“, so Geschäftsführer Tobias Steinert zur aktuellen Verletztensituation.

SparkassenStars-Headcoach Felix Banobre sieht in dem Spiel bei den BSW Sixers „eines der anspruchsvollsten Auswärtsspiele der Saison“. „Die Sixers haben ein sehr gutes Team, was die Tabellensituation momentan nicht unbedingt widerspiegelt. Sie haben aber in jedem Spiel der Saison gut mitgehalten und gekämpft und meist mit weniger als zehn Zählern Differenz verloren. Dieses Team hat mit Petkovic, Schmikale und Pantelic einige Veteranen im Kader und mit Friederici und Jalic vielversprechende Talente an Board. Sie sind gut gecoacht und verfügen in der Defense über einige Variationen der Zonen-, Press- und Mann-Mann-Verteidigung. Alles das macht es zu einem schwierigen Spiel für uns und wir müssen die Konzentration über die vollen 40 Minuten hochhalten und dürfen den Fokus zu keiner Sekunde verlieren“, so Banbore.

Das Spiel am Samstag wird live über einen kostenpflichtigen Livestream auf Sportdeutschland.TV übertragen.

Unsere Kooperationen