Derbysieg gegen Iserlohn bringt den 16. Saisonsieg für die SparkassenStars

Am vergangenen Samstag, dem 27.02.2021, waren die Iserlohn Kangaroos zu Gast zum 20. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB in der Rundsporthalle. Über die vollen 40 Minuten behielten die ...

Felix Banobre unterschreibt für zwei weitere Jahre in Bochum

Die VfL SparkassenStars Bochum haben die Weichen für die Zukunft auf der Trainerposition ihres ProB-Teams gestellt. Headcoach Felix Banobre verlängert vorzeitig seinen nach der Saison auslaufenden V...

Rückspiel gegen Iserlohn in der Rundsporthalle

Der 20. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB hält für die VfL SparkassenStars Bochum ein weiteres Derby in der diesjährigen Hauptrunde gegen die Iserlohn Kangaroos parat. Am kommenden ...

SparkassenStars siegen souverän gegen Schwelm

Am vergangenen Samstag empfingen die VfL SparkassenStars Bochum die EN Baskets Schwelm zum 19. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB in der Rundsporthalle. Nur 10 Tage nach dem nachgeholte...

Reaktion auf die Pandemie-Auswirkungen: Anpassungen des weiteren Saisonverlaufs beschlossen

Köln, 15.02.2021 – Die BARMER 2. Basketball Bundesliga diskutierte in den letzten Wochen intensiv mit ihren Vereinen über die Auswirkungen der Pandemie auf die aktuelle Saison. Für die ProB ...

Navigation

Souveräner Sieg der SparkassenStars im Topspiel gegen Itzehoe

Bundesliga

Anlässlich des 17. Spieltages der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB kam es am vergangenen Freitag in der Rundsporthalle zum Aufeinandertreffen der VfL SparkassenStars Bochum und der Itzehoe Eagles. In diesem Duell der Bochumer Tabellenführer gegen die zweitplatzierten Eagles entwickelte sich ein umkämpftes erstes Viertel, ehe die SparkassenStars ab dem zweiten Spielabschnitt die Kontrolle übernahmen und am Ende souverän einen 95:64-Heimsieg einfahren konnten, welcher ihre Position an der Tabellenspitze weiter festigen konnte.

Vor der Partie gab es ein positives Feedback für den SparkassenStars-Headcoach Felix Banobre. Julian Jasinski meldete sich unverhofft wieder fit, nachdem er im Training in der Vorwoche umgeknickt war und sein Ausfall für die Partie eigentlich schon absehbar war. So musste Headcoach Banobre verletzungsbedingt lediglich auf Elijah Allen (Knieverletzung) verzichten. Marco Buljevic hingegen befindet sich derzeit noch im Aufbautraining und Tim Lang und Laurits Wilke fehlten aus Kaderplatzgründen. Die Spielerlaubnis für Neuzugang Noah Dickerson lag fristgerecht vor, so dass seinem Debüt in diesem Topspiel nichts im Wege stand.

Banobre vertraute zu Beginn auf seine Starting Five um Niklas Geske, Lars Kamp, Marius Behr, Johannes Joos und Kilian Dietz. Diese fünf Herren legten auch gleich gut los. Nach einem Dreier von Joos und einem weiteren von Geske, sowie Punkten aus dem Zweier-Bereich von Kamp und erneut Joos führten die SparkassenStars nach 3:19 Minuten mit 10:4. Der anschließende Dreier von Miki Servera erhöhte die Bochumer Führung sogar auf 13:6, ehe die Gäste aus dem Norden plötzlich ins Spiel fanden und die Partie mit einem 8:0-Run zum 13:14 über Marko Boksic und Christopher Hooper drehten. Lars Kamp beendete zwar diesen Lauf der Gäste mit einem Korbleger, aber die SparkassenStars konnten nicht verhindern, dass die Gäste mit einer 18:22-Führung in die erste Viertelpause gingen. Zur Schlussphase dieses Viertels verloren die Eagles jedoch verletzungsbedingt ihren etatmäßigen Aufbauspieler Achmadschah Zazai.

Im zweiten Spielabschnitt brauchten die SparkassenStars exakt 1:25 Minuten bis Niklas Geske das Spiel im Alleingang zum 23:22 gedreht hatte. Als dann noch Lars Kamp seinen ersten Dreier des Tages folgen ließ, war das Momentum beim Stand von 26:22 endgültig auf die Seite des Tabellenführers gekippt. Christopher Hooper verkürzte nach 4:06 Minuten den Rückstand der Gäste zwar noch einmal auf 30:28, doch dann folgte die stärkste Phase des Spiels der Bochumer, angeführt von einem überragendem Lars Kamp. Kamp netzte binnen 1:50 Minuten zwei Freiwürfe und drei Dreipunktewürfe in der Reuse der Gäste ein und weil auch noch Miki Servera zwei Punkte beisteuerte, brachte dieses Dou die SparkassenStars mit 43:31 in Front. Bis zur Halbzeitpause folgten noch Punkte von Servera, Julian Jasinski und Niklas Geste, welche die 49:35-Pausenführung untermauerten. 

Souverän geführte Partie nach der Pause bringt Bochumern den Sieg

Die erste Phase nach dem Wiederbeginn gehörte den Gästen, die über Hooper und Boksic innerhalb von 1:10 Minuten den Rückstand beim Stand von 51:42 in den einstelligen Punktebereich bringen konnten. Doch die SparkassenStars waren hellwach und kamen binnen einer Minute nach einem Dreier von Johannes Joos und Punkten von Marius Behr und Kilian Dietz zurück in die Partie und konnten den Vorsprung erneut auf 58:44. Weitere Dreier von Servera und Joos und eine sichere Freiwurfquote sorgten dafür, dass die SparkassenStars bis zum Ende des Viertels einen 16-Punkte-Vorsprung aufrechterhalten konnten und mit einer 73:57-Führung in den Schlussabschnitt gingen.

Ins Schlussviertel starteten die Hausherren dann mit einem 12:0-Run zum 85:57 über Servera, Dietz, Geske und Kamp, ehe die Gäste nach 5:13 Minuten die ersten Zähler über Marko Boksic erzielen konnten. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt entschieden und Coach Felix Banobre gönnte seinem Neuzugang Noah Dickerson und den Nachwuchsakteuren Gabriel Jung, Ben Böther und Lasse Bungart Spielzeit in diesem Topspiel. Dickerson erzielte 1:47 Minute vor Ende der Partie seine ersten Punkte für die SparkassenStars als er einen Korbleger mit Foul abschloss und auch den Bonusfreiwurf in der Reuse der Gäste unterbringen konnte. Nach 40 Minuten stand ein verdienter 95:64-Sieg der Bochumer auf der Anzeigetafel in der Rundsporthalle, welcher den zwölften Saisonerfolg im 15. Spiel bedeutete.

„Ich muss meinen Spielern meinen Respekt aussprechen. Sie sind das Spiel sehr konzentriert angegangen, da wir alle wussten, dass dies ein wichtiges Spiel wird und Itzehoe im Vergleich zum Hinspiel stärker geworden ist. Unser Game-Plan hat funktioniert, weil wir ihn perfekt umgesetzt haben. Am Anfang haben wir ein wenig in der Offensive gestruggled, aber wir haben es nach dem ersten Viertel umgestellt bekommen und so die Kontrolle über das Spiel gewonnen. Ich bin happy über diesen Sieg“, freute sich Headcoach Felix Banobre nach der Partie.

„Das war heute ein großartiges Spiel unseres Teams. Ein großes Lob für diese Leistung an alle Beteiligten! Wir haben uns nach einem durchwachsenen ersten Viertel gefangen und sind mit einer Glanzleistung zurückgekommen, so dass wir Itzehoe in den restlichen drei Vierteln unter Kontrolle hatten. Es freut mich, dass wir den Sieg einfahren konnten und jetzt blicken wir nach vorne auf das Spiel am Mittwoch in Schwelm“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

Bereits am kommenden Mittwoch ist das Team von Headcoach Felix Banobre wieder im Einsatz. Dann reisen die SparkassenStars zu den EN Baskets Schwelm zum quarantänebedingt notwendig gewordenen Nachholspiel vom 9. Spieltag der diesjährigen ProB-Saison. 

Punkte: Lars Kamp 22 Punkte, Niklas Geske 19 Punkte und 9 Assists, Miki Servera 16 Punkte und 4 Assists, Johannes Joos 16 Punkte und 12 Rebounds und 5 Blocks, Marius Behr 8 Punkte, Kilian Dietz 7 Punkte und 5 Assists, Noah Dickerson 3 Punkte, Gabriel Jung 2 Punkte, Julian Jasinski 2 Punkte, Niklas Bilski, Lasse Bungart, Ben Böther

Unsere Kooperationen