Derbysieg gegen Iserlohn bringt den 16. Saisonsieg für die SparkassenStars

Am vergangenen Samstag, dem 27.02.2021, waren die Iserlohn Kangaroos zu Gast zum 20. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB in der Rundsporthalle. Über die vollen 40 Minuten behielten die ...

Felix Banobre unterschreibt für zwei weitere Jahre in Bochum

Die VfL SparkassenStars Bochum haben die Weichen für die Zukunft auf der Trainerposition ihres ProB-Teams gestellt. Headcoach Felix Banobre verlängert vorzeitig seinen nach der Saison auslaufenden V...

Rückspiel gegen Iserlohn in der Rundsporthalle

Der 20. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB hält für die VfL SparkassenStars Bochum ein weiteres Derby in der diesjährigen Hauptrunde gegen die Iserlohn Kangaroos parat. Am kommenden ...

SparkassenStars siegen souverän gegen Schwelm

Am vergangenen Samstag empfingen die VfL SparkassenStars Bochum die EN Baskets Schwelm zum 19. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB in der Rundsporthalle. Nur 10 Tage nach dem nachgeholte...

Reaktion auf die Pandemie-Auswirkungen: Anpassungen des weiteren Saisonverlaufs beschlossen

Köln, 15.02.2021 – Die BARMER 2. Basketball Bundesliga diskutierte in den letzten Wochen intensiv mit ihren Vereinen über die Auswirkungen der Pandemie auf die aktuelle Saison. Für die ProB ...

Navigation

Souveräner Auswärtserfolg der SparkassenStars in Stahnsdorf

Bundesliga

Am 19. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB führte die Auswärtsreise der VfL SparkassenStars Bochum zu den TKS 49ers nach Stahnsdorf. Am Karnevalssonntag lieferten die Bochumer eine souveräne Partie ab und konnten den 49ers mit dem 97:82-Sieg die erste Heimniederlage der Saison zufügen.

In diesem Gastspiel musste SparkassenStars-Headcoach Felix Banobre verletzungsbedingt auf Elijah Allen (Knieverletzung) verzichten. Zudem blieben Marco Buljevic (Aufbautraining), Laurits Wilke und Tim Lang im heimischen Ruhrgebiet.

Zu Beginn des Spiels setzte Banobre auf Niklas Geske, Lars Kamp, Marius Behr, Johannes Joos und Kilian Dietz. Die ersten Punkte der Partie gingen auf das Konto der TKS 49ers durch einen Dreier von Karolis Babkauskas, welchen erst Marius Behr mit einem Korbleger und im Anschluss Niklas Geske mit einem Dreier zum 5:3 für die SparkassenStars nach 58 Sekunden in der Partie konterten. Die SparkassenStars legten nun los wie die Feuerwehr. Erneut Geske mit einem Layup, Johannes Joos mit einem krachenden Dunking und ein Dreier vom unaufhaltsamen Niklas Geske sorgten dafür, dass der VfL nach 3:38 Minuten mit 12:5 in Führung ging. Da nun auch noch Lars Kamp, Julian Jasinski und Noah Dickerson in der Offensive mit dem Punkten begannen, führten die Gäste nach 6:47 Minuten mit 24:11 in der Nähe von Berlin. Bis zum Ende des Viertels konnte der Bochumer Tabellenführer eine 33:23-Führung behaupten.

Marius Behr vollendete zu Beginn des zweiten Viertels ein Zuspiel von Johannes Joos zur 35:23-Führung der SparkassenStars, bevor Johannes Joos diese mit einem Fade-Away-Jumper weiter ausbauen konnte und weil auch Kilian Dietz nach einem Pass von Lars Kamp erfolgreich per Korbleger abschloss, führten die Bochumer nach 1:10 Minuten mit 39:23. Kilian Dietz von der Freiwurflinie und Lars Kamp nach einem Dietz-Zuspiel erhöhten diese Führung auf 43:23. Coach Banobre wechselte im Anschluss komplett durch, doch dem Spiel tat dies vorerst keinen Abbruch. Niklas Bilski erhöhte die Führung per Dreier zum 46:24 nach 4:03 Minuten und Miki Servera legte noch einen Korbleger zum 48:26 drauf. Mit einer 55:39-Führung für den VfL ging es dann in die Halbzeitpause.

Souveräner Sieg mit großer Rotation nach der Pause

Nach der Pause erzielte Marius Behr mit einem Dreier aus der Ecke nach einem Zuspiel von Lars Kamp die ersten Punkte für die SparkassenStars und baute die Führung auf 58:39 aus. Kilian Dietz und erneut Marius Behr per Dreier nach einem Pass von Niklas Geske erhöhten diese Führung nach 2:18 Minuten auf 63:39, alsdann Leonik Wadehn die ersten Punkte für die Hausherren nach der Pause zum 63:41 erzielen konnte. Trotz erneuter personeller Wechsel in großem Stil blieben die SparkassenStars bei ihrem Spiel und konnten die Führung nach einem Korbleger von Niklas Bilski nach 6:57 Minuten bei 72:49 halten. Youngster Gabriel Jung besiegelte das Viertel mit einem Korbleger zur 81:57-Führung für die SparkassenStars.

Miki Servera eröffnete das Schlussviertel aus Sicht der SparkassenStars mit zwei erfolgreichen Freiwürfen zum 83:57, bevor Malik Toppin für die Stahnsdorfer ebenfalls die ersten Zähler im Schlussviertel erzielen konnte. Miki Servera legte anschließend nach einem Musterpass von Johannes Joos zum 86:59 nach, ehe erneut Toppin per Dreier für die 49ers antworten konnte. Es schloss sich ein 10:0-Run der Hausherren zum 86:69 an, welchen Miki Servera 5:33 Minuten vor Ende der Partie per Korbleger beendete. Coach Banobre beendete die Partie mit allen drei Youngsters um Gabriel Jung, Lasse Bungart und Ben Böther auf dem Feld, welche den 97:82-Erfolg sicher nach Hause brachten und somit den 14. Saisonsieg einfuhren.

„Es war ein gutes Spiel heute für uns. Unser Ziel war es in der Defensive wieder zu unserer Stärke zu finden. Jeder Spieler hatte heute eine Möglichkeit sich zu zeigen, das war gut. Wir waren solide in der Defense und das war der Schlüssel zum Erfolg. Es gibt Dinge, an denen wir weiterarbeiten müssen, aber alles in allem bin ich sehr zufrieden mit diesem Sieg“, so ein glücklicher Headcoach Felix Banobre.

„Wir sind heute von Beginn an konzentriert in das Spiel gegangen und haben schon früh die Kontrolle in der Partie übernommen. Es freut mich, dass alle zwölf mitgereisten Spieler viele Spielanteile bekommen konnten und wir über die volle Spielzeit das Spiel dominieren konnten. Nun können wir den Blick nach vorne auf das Heimspiel gegen Iserlohn richten“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

Punkte: Miki Servera 22 Punkte, Marius Behr 13 Punkte, Johannes Joos 12 Punkte, Niklas Geske 10 Punkte, Noah Dickerson 9 Punkte, Niklas Bilski 8 Punkte, Kilian Dietz 8 Punkte, Lars Kamp 6 Punkte, Julian Jasinski 5 Punkte, Gabriel Jung 2 Punkte, Ben Böther 2 Punkte, Lasse Bungart

Unsere Kooperationen