Derbysieg gegen Iserlohn bringt den 16. Saisonsieg für die SparkassenStars

Am vergangenen Samstag, dem 27.02.2021, waren die Iserlohn Kangaroos zu Gast zum 20. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB in der Rundsporthalle. Über die vollen 40 Minuten behielten die ...

Felix Banobre unterschreibt für zwei weitere Jahre in Bochum

Die VfL SparkassenStars Bochum haben die Weichen für die Zukunft auf der Trainerposition ihres ProB-Teams gestellt. Headcoach Felix Banobre verlängert vorzeitig seinen nach der Saison auslaufenden V...

Rückspiel gegen Iserlohn in der Rundsporthalle

Der 20. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB hält für die VfL SparkassenStars Bochum ein weiteres Derby in der diesjährigen Hauptrunde gegen die Iserlohn Kangaroos parat. Am kommenden ...

SparkassenStars siegen souverän gegen Schwelm

Am vergangenen Samstag empfingen die VfL SparkassenStars Bochum die EN Baskets Schwelm zum 19. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB in der Rundsporthalle. Nur 10 Tage nach dem nachgeholte...

Reaktion auf die Pandemie-Auswirkungen: Anpassungen des weiteren Saisonverlaufs beschlossen

Köln, 15.02.2021 – Die BARMER 2. Basketball Bundesliga diskutierte in den letzten Wochen intensiv mit ihren Vereinen über die Auswirkungen der Pandemie auf die aktuelle Saison. Für die ProB ...

Navigation

SparkassenStars siegen souverän gegen Schwelm

Bundesliga

Am vergangenen Samstag empfingen die VfL SparkassenStars Bochum die EN Baskets Schwelm zum 19. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB in der Rundsporthalle. Nur 10 Tage nach dem nachgeholten Hinspiel konnten die Bochumer Tabellenführer eine souveräne Partie abliefern und gewannen am Ende verdient mit 94:75 in diesem Derby.

Mit Elijah Allen (Aufbautraining nach Knieverletzung) und Marco Buljevic (Aufbautraining) standen bereits vor der Partie zwei Ausfälle auf Seiten der SparkassenStars fest. Zudem verzichtete Headcoach Felix Banobre in diesem Spiel aus Kadergründen auf die Dienste von Lasse Bungart und Laurits Wilke. 

Zu Beginn der Partie standen für die Bochumer Niklas Geske, Lars Kamp, Marius Behr, Johannes Joos und Kilian Dietz auf dem Parkett. Marius Behr erzielte dann auch per Dreier nach 8 Sekunden die ersten Punkte für den VfL und Kilian Dietz ließ einen Korbleger zum 5:0 folgen. 1:49 Minuten benötigten die Gäste aus Schwelm um über Marco Hollersbacher von der Freiwurflinie zu ihren ersten Punkten zu kommen. Als dann nach 3:13 Minuten erst Lars Kamp den ersten Dreier seines Abends in der Reuse der Gäste unterbrachte und auch noch Kilian Dietz und Marius Behr jeweils per Korbleger nachlegen konnten, erhöhten die Hausherren ihre Führung auf 12:3. Da Julian Jasinski noch sechs Zähler in diesem Viertel folgen ließ und Miki Servera, Noah Dickerson und Johannes Joos ebenfalls erfolgreich waren, konnten die SparkassenStars zum Ende des ersten Viertels eine 27:16-Führung behaupten.

Das zweite Viertel gestaltete sich ein wenig ausgeglichener als die ersten zehn Minuten der Partie. Felix Meyer-Tonndorf erzielte die ersten Zähler des Viertels für die Gäste, so dann Noah Dickerson mit zwei Treffern von der Freiwurflinie für die Bochumer antworten konnte. Marius Behr traf nach 4:00 Minuten in diesem Spielabschnitt einen Dreier zur 37:23-Führung der Hausherren, bevor ein Dreier von Nikita Khartchenkov und zwei Zähler von Meyer-Tonndorf die Gäste wieder zurück in die Partie bringen konnten. Lars Kamp aber stoppte diesen Lauf der Gäste mit einem weiteren Dreier zum 40:28. 1:58 Minuten vor der Halbzeitsirene erzielte dann auch VfL-Topscorer Niklas Geske seine ersten Zähler des Abends, nachdem er zuvor schon mit 10 Vorlagen glänzte, und er konnte auch noch drei weitere Punkte mit der Halbzeitsirene zum 53:39-Halbzeitstand abliefern. Zu diesem Zeitpunkt hatten die SparkassenStars nach 20 Minuten bereits beinahe so viele Zähler wie im gesamten Hinspiel, welches sie mit 57:51 gewannen, erzielt.

SparkassenStars behalten die Spielkontrolle und die Punkte in Bochum

Nach der Pause ließen die SparkassenStars keinen Zweifel daran, dass sie die Spielkontrolle in ihren Händen halten wollten und so erzielten Niklas Geske, Lars Kamp und Johannes Joos einen 10:2-Run binnen 1:10 Minuten, welcher die Hausherren mit 60:41 in Front brachte. Im Verlaufe dieses Viertels reihte sich auch Neuzugang Noah Dickerson weiter in die Scoringliste ein und trug dazu bei, dass die Führung der Hausherren sich stetig zwischen 19 und 23 Zählern Vorsprung einpendelte. Vor den letzten zehn Minuten befanden sich die SparkassenStars nach zwei weiteren Dickerson-Punkten mit 82:61 in Führung.

Der Start in den Schlussabschnitt verlief verhaltener von beiden Teams ab. Es dauerte 1:58 Minuten bevor die SparkassenStars über einen Freiwurf von Marius Behr die ersten Zähler erzielen konnten. Julian Jasinski erhöhte dann im Anschluss per Korbleger auf 85:61 und die Entscheidung in der Partie war gefallen. Headcoach Felix Banobre nutzte noch die verbleibenden 7:42 Minuten um seinen Nachwuchskräften Tim Lang und Ben Böther ausreichend Einsatzzeit in dieser Partie zu gewähren. Die SparkassenStars ließen auch trotzt dieser großen Rotation nichts mehr anbrennen in diesem Spiel und fuhren zum Ende einen souveränen 94:75-Erfolg ein. Dies war bereits der 15. Saisonsieg im 18. Spiel der Bochumer.

Durch diesen Erfolg konnten die SparkassenStars die Konkurrenz aus Münster und Itzehoe, welche ebenfalls ihre Spiele an diesem Samstag gewinnen konnte, auf Schlagdistanz und haben nun weiterhin zwei Siege plus jeweils den direkten Vergleich Vorsprung auf die Verfolger. Mit einem Bochumer Sieg am kommenden Wochenende wäre ihnen der zweite Tabellenrang nicht mehr zu nehmen. Den ersten Platz können die SparkassenStars sich dann im direkten Duell bei den WWU Baskets Münster am 06.03.2021 sichern, vorausgesetzt beide Teams setzten ihre Siegesserien fort.

„Es war ein sehr gutes Spiel von uns. Wir wollten uns im Vergleich zu Hinspiel verbessern und das haben wir geschafft. Unser Plan in der Verteidigung ist aufgegangen. Wir haben zwar immer noch einige Fehler gemacht, an denen wir in Zukunft arbeiten müssen, aber das ist normal. Die Spielkontrolle haben wir von Beginn an auf unserer Seite gehabt. Jetzt können wir uns mit den weiteren Details beschäftigen, um uns als Team zu verbessern. Ich bin glücklich über den Sieg und fokussiere mich jetzt auf Iserlohn“, so ein zufriedener Headcoach Felix Banobre nach dem Spiel.

„Das Spiel in der Vorwoche war für beide Teams ein Stück weit zermürbend und es war unser Anspruch, in dieser Woche eine bessere Performance gegen Schwelm abzuliefern, was wir eindrucksvoll umgesetzt haben. Wir haben die Scoringlast heute auf viele Schultern verteilt und Noah Dickerson hat nach seiner Verpflichtung einen weiteren Schritt nach vorne gemacht. Mit Blick auf die Playoffs ist es nun genau die richtige Zeit, um als Team stärker zu werden und ich denke, dass wir hier auf dem richtigen Weg sind“, freute sich auch Geschäftsführer Tobias Steinert über den 15. Saisonerfolg der SparkassenStars.

Am kommenden Samstag, dem 27.02.2021, geht es um 19:00 Uhr mit dem nächsten Heimspiel weiter für die VfL SparkassenStars Bochum. Dann ist mit den Iserlohn Kangaroos das nächste NRW-Team zu Gast in der Rundsporthalle.

Punkte: Lars Kamp 18 Punkte, Marius Behr 12 Punkte, Kilian Dietz 12 Punkte, Noah Dickerson 11 Punkte und 11 Rebounds, Niklas Geske 10 Punkte und 14 Assists, Johannes Joos 9 Punkte, Julian Jasinski 8 Punkte, Miki Servera 7 Punkte und 8 Assists, Niklas Bilski 4 Punkte, Tim Lang 3 Punkte, Ben Böther, Gabriel Jung

Unsere Kooperationen