Overtime-Sieg gegen die Arvato College Wizards

Am dritten Spieltag der ersten Gruppenphase der Playoffs der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB empfingen die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Sonntag, dem 18.04.2021, die Arvato College Wi...

Letztes Spiel der ersten Gruppenphase gegen Karlsruhe

Am Sonntag, dem 18.04.2021, empfangen die VfL SparkassenStars Bochum um 17:00 Uhr die Arvato College Wizards aus Karlsruhe zum letzten Spiel der ersten Gruppenphase in der Bochumer Rundsporthalle. Die...

SparkassenStars schlagen die ART Giants Düsseldorf

In der Nachholpartie des zweiten Spieltages der ersten Gruppenphase der Playoffs trafen die VfL SparkassenStars Bochum am Freitagabend, dem 16.04.2021, in der Landeshauptstadt auf die ART Giants Düss...

Die SparkassenStars haben die Lizenzanträge für die ProA und ProB eingereicht

Am heutigen Donnerstag, dem 15.04.2021, endet die Frist zur Einreichung der Lizenzunterlagen für die Saison 2021/2022 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA und ProB. Die VfL SparkassenStars Bochum...

Zweites Playoffspiel am Freitag in Düsseldorf

Nach drei positiven Covid-19-Testergebnissen im Kader der VfL SparkassenStars Bochum hat der Großteil der Spieler seine Quarantäne hinter sich gebracht. Am kommenden Freitag, dem 16.04.2021, geht da...

Navigation

Souveräner Playoffauftaktsieg gegen die White Wings Hanau

Bundesliga

Am vergangenen Samstag, dem 27.03.2021, starteten die VfL SparkassenStars Bochum in der heimischen Rundsporthalle gegen die White Wings Hanau in die erste Gruppenphase der diesjährigen Playoffs. Mit 104:72 gewannen die Bochumer souverän ihr Auftaktmatch und setzten sich somit an der Tabellenspitze der Gruppe 1 fest. 

SparkassenStars-Headcoach musste verletzungsbedingt auf Julian Jasinski wegen einer Knöchelverletzung verzichten. Aus Kadergründen kamen Ben Böther, Laurits Wilke und Tim Lang nicht zum Einsatz. Erstmals seit Dezember stand Elijah Allen nach überstandener Knieverletzung wieder im Aufgebot des Hauptrundenmeisters der ProB-Nord. 

Für die SparkassenStars starteten Niklas Geske, Lars Kamp, Marius Behr, Johannes Joos und Kilian Dietz in die diesjährigen Playoffs. Behr war es dann, der nach 41 Sekunden in der Partie per Korbleger die 2:0-Führung erzielte, welche die Gäste aus Hanau postwendend per Dreier von Philip Hecker zum 2:3 konterten. Erneut Behr und dann Lars Kamp drehten aber das Spiel nach 1:47 Minuten zum 6:3 für den VfL, bevor die White Wings über Hecker, Peuser und Eichler zu 8:8 ausgleichen konnten, nachdem Johannes Joos per Korbleger für die SparkassenStars erfolgreich war. Noch zwei Mal konnte. Die Gäste in der Folgezeit ausgleichen und beim Stand von 15:16 brachte Ex-SparkassenStar Eduard Arquez Lopez die Gäste sogar noch einmal in Führung. Doch dann zogen die SparkassenStars, angeführt von Johannes Joos, Lars Kamp und Niklas Bilski, davon und konnten sich, auch weil Elijah Allen die ersten Punkte nach seiner Verletzungspause von jenseits der Drei-Punkte-Linie erzielte, bis zum Viertelende auf 33:20 absetzen. 

Auch zu Beginn des zweiten Viertels hatten die Hausherren das Spiel unter Kontrolle. Lars Kamp, Marius Behr und Miki Servera sorgten dafür, dass sich die SparkassenStars nach 5:27 Minuten mit 45:32 absetzten. Danach startete der VfL einen 12:2-Lauf über Niklas Geske, Johannes Joos, Elijah Allen und Lars Kamp zum 57:34-Halbzeitstand. 

Rotation nach der Pause lässt Hanau noch einmal kurz aufhorchen

Nach der Halbzeitpause spielten die SparkassenStars im dritten Viertel mit einer größeren Rotation, so dass der Spielfluss in der Offensive und der Defensive ein wenig ins Stocken kam. Angeführt von Josef Eichler und Till Jönke konnten die Gäste das Spiel im dritten Viertel noch einmal verkürzen und den Rückstand aus ihrer Sicht bis zum Viertelende auf 78:60 verringern.

Auch im Schlussviertel gehörte den Gästen die Anfangsphase als Justus Peuser den Spielstand weiter auf 80:67 verkürzte, doch dann traf Marco Buljevic einen Dreier und sorgte dafür, dass die SparkassenStars die Führung wieder erhöhten und läutete damit die starke Schlussphase der Bochumer ein. Niklas Geske und Miki Servera brachten die Hausherren in Co-Produktion mit 91:72 vier Minuten vor dem Spielende in Front und sorgten für die Vorentscheidung. In den verbleibenden Minuten erzielten die Gäste keine Zähler mit und so sorgte Johannes Joos mit einem Alley-Oop-Dunking nach Zuspiel von Lars Kamp für den 100. Punkt in dieser Partie für den VfL. Nach 40 Minuten stand ein souveräner 104:72-Sieg auf der Anzeigetafel in der Rundsporthalle.

„Es war ein typisches erstes Spiel in den Playoffs. Beide Teams wollten dieses Spiel gewinnen und es war ein typisches Spiel der Läufe. Wir sind gut gestartet, dann wurde Hanau stärker und am Ende haben wir unseren Rhythmus gefunden und das Spiel dominiert. Ich bin sehr happy, dass wir das Spiel gewonnen haben und müssen uns jetzt auf Düsseldorf vorbereiten“, analysierte Headcoach Felix Banobre nach der Partie.

„Wir sind mit der richtigen Einstellung in dieses Spiel gegangen und haben in der ersten Halbzeit den Grundstein für den Sieg gelegt. Ich bin zufrieden mit dem Auftreten der Mannschaft und man hat den Fokus des Teams gespürt als Hanau nach der Pause stärker zurückkam. Der Spirit des Teams stimmt und so können wir jetzt nach vorne schauen und uns auf die kommende Playoff-Woche mit zwei Spielen vorbereiten“, war auch Geschäftsführer Tobias Steinert zufrieden nach dem Spiel.

In der kommenden Woche treffen die VfL SparkassenStars Bochum am Donnerstag um 19:30 ich ihrem Gastspiel auf die ART Giants Düsseldorf, bevor am Sonntag, dem 04.04.2021, um 17:00 Uhr die Arvato College Wizards aus Karlsruhe zu Gast in der Rundsporthalle sind.

Punkte: Johannes Joos 27 Punkte und 14 Rebounds, Lars Kamp 20 Punkte, Niklas Geske 12 Punkte und 9 Assists, Elijah Allen 12 Punkte, Miki Servera 8 Punkte und 5 Assists, Marius Behr 7 Punkte, Marco Buljevic 6 Punkte, Niklas Bilski 6 Punkte und 8 Assists, Kilian Dietz 3 Punkte, Noah Dickerson 2 Punkte, Gabriel Jung 1 Punkt, Lasse Bungert

Unsere Kooperationen