SparkassenStars fahren ersten ProA-Sieg der Vereinsgeschichte gegen Tübingen ein

Am 2. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA empfingen die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend, dem 25.09.2021, die Tigers Tübingen in der heimischen Rundsporthalle. Ein...

Die Tigers aus Tübingen zu Gast am Stadionring

Zum zweiten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA empfangen die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 25.09.2021, um 19:00 Uhr die Tigers Tübingen in der Rundsporthalle. F...

Niederlage zum Saisonauftakt gegen Jena

Am vergangenen Samstagabend des 18.09.2021 stand für die VfL SparkassenStars Bochum ein historisches Ereignis an. In der heimischen Rundsporthalle empfing der VfL zum ersten ProA-Spiel der Vereinshis...

Erstes ProA-Spiel der Clubhistorie gegen Jena in der Rundsporthalle

Da ist sie endlich: Die Saison 2021/2022 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA! Den ganzen Sommer haben die Fans der VfL SparkassenStars Bochum darauf gewartet, dass die neue ProA-Saison mit dem Vf...

Die Rückkehr der Fans in die Rundsporthalle

Am kommenden Samstag, dem 18.09.2021, starten die VfL SparkassenStars Bochum um 19:00 Uhr mit einem Heimspiel gegen medipolis SC Jena in die Saison 2021/2022 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. ...

Navigation

Die SparkassenStars siegen im Testspiel beim Ligakonkurrenten in Paderborn

Bundesliga

Zum vierten Testspiel der Saisonvorbereitung auf die Spielzeit 2021/2022 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA reisten die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Sonntag, dem 29.08.2021, zum Ligakonkurrenten, den Uni Baskets Paderborn. In einem ansprechenden Testspiel siegten die Bochumer mit 87:83.

In dieser Partie mussten die Bochumer weiterhin auf die Dienste von Niklas Geske und Johannes Joos verzichten. Zudem fehlte der noch zu besetzende amerikanische Guard-Spot.

Zu Beginn der Partie setzte Coach Felix Banobre auf seine Starting Five um Abdulah Kameric, Lars Kamp, Dominic Green, AJ Cheeseman und Kilian Dietz. Die ersten Zähler der Partie gingen nach zwei gespielten Minuten auf das Konto der Uni Baskets Paderborn, da Jordan Barnes einen Fastbreak nach einem Ballgewinn erfolgreich abschloss. Lars Kamp konnte dies für die SparkassenStars postwendend kontern und brachte die Bochumer mit einem Dreier aus der Ecke erstmals mit 3:2 in Führung. AJ Cheeseman und Abdulah Kameric brachten die SparkassenStars dann nach 3:52 Minuten mit 7:4 in Front, so dass Dominic Green mit seinen ersten Zählern aus der Mitteldistanz diese Führung auf 9:4 ausbauen konnte. Nach 7:30 Minuten im ersten Durchgang zog Miki Servera stark zum Korb und baute die Führung des VfL zum 20:12 aus. Das erste Viertel endete dann mit 25:16 für die Bochumer.

Die ersten Punkte des zweiten Viertels erzielte Lars Lagerpusch für die Hausherren und verkürzte auf 25:18, bevor Miki Servera einen starken Drive zum Korb abschließen konnte und die Bochumer Führung auf 27:18 erhöhte. In der Folgezeit fanden die Uni Baskets besser in die Partie und konnten binnen drei Minuten das Ergebnis über Chavares Flanigan auf 30:28 verkürzen, ehe Björn Rohwer per Korbleger die Führung des VfL wieder auf 32:28 ausbauen konnte. Eine starke Fastbreak-Kombination von Abi Kameric auf Dominic Green, der mit einem erfolgreichen Korbleger und anschließendem Bonusfreiwurf abschließen konnte, stellte das Ergebnis dann auf 35:30 aus Sicht der Bochumer. Der Viertelendspurt der SparkassenStars über Dominic Green und Miki Servera brachte dann schlussendlich die 43:36-Halbzeitführung.

SparkassenStars behalten die Nerven in einer engen zweiten Hälfte

In die zweite Halbzeit starteten die Uni Baskets Paderborn wacher und erzielten über Chavares Flanigan die ersten Zähler, bevor Abi Kameric auch für die SparkassenStars punkten konnte und das Ergebnis auf 45:40 stellte. Dominic Green setzte von der Dreierlinie noch einen drauf und erhöhte auf 48:42. Jordan Barnes konterte diesen Bochumer Vorstoß mit einem Korbleger, jedoch schlug Gabriel Jung mit einem unaufhaltsamen Drive im Gegenangriff des VfL zum 50:44 zurück. Doch die Hausherren konnten sich im Anschluss mehr Spielanteile erarbeiten und so verkürzte Center Lars Lagerpusch nach 6:40 Minuten von der Freiwurflinie das Ergebnis auf 53:52, so dass Adrian Petkovic die Uni Baskets nach 7:30 Minuten beim Stand von 52:55 das Spiel erstmals seit der zweiten Minute wieder drehten. Lars Kamp mit einem Dreier und Björn Rohwer mit einem Dunking nach erfolgreichem Steal brachten die SparkassenStars binnen weniger Sekunden wieder mit 58:55 in Front. Kamp setzte dann noch einen Drauf und erhöhte per Step-Back-Dreier auf 61:55 und auch Miki Servera ließ einen Drei-Punkte-Wurf zum 64:55 folgen, bevor Jordan Barnes diesen Lauf der Bochumer ebenfalls per Dreier beendete und das Ergebnis auf 64:58 stellte. Mit einer 64:60-Führung gingen die SparkassenStars letztlich in das Schlussviertel.

Benedikt Dernbach eröffnete das Schlussviertel mit einem Dreipunktwurf zum 64:63, bevor Kilian Dietz per Korbleger erfolgreich war. Der anschließende Dreier von Johannes Konrad für Paderborn brachte den 66:66-Ausgleich, so dass Chavares Flanigan mit einem Freiwurf die Führung beim Stand von 66:67 wieder auf die Seite der Hausherren ziehen konnte. Dominic Green konterte dies umgehend mit einem Mitteldistanzwurf und brachte wiederum die SparkassenStars mit 68:67 in Führung. Miki Servera mit vier Zählern in Folge und Björn Rohwer mit einem Korbleger nach einem Offensivrebound erhöhten die Führung dann 4:05 Minuten vor Ende der Partie auf 76:72, bevor Benedikt Dernbach mit einem Dreier und anschließendem Bonusfreiwurf nach Foul von Björn Rohwer erneut zum 76:76 ausgleichen konnte. Doch Lars Kamp fasste sich in der folgenden Offense der SparkassenStars ein Herz und versenkte einen wilden Dreier zum 79:76, sprintete dann zurück, stealte den Ball und legte für Dominic Green auf, der ebenfalls per Dreier zum 82:76 erhöhte. Johannes Konrad konterte für Paderborn 1:50 Minute vor Ende der Partie per Dreier zum 82:79, doch erneut Kamp brachte den VfL mit einem Mitteldistanzwurf wieder mit 84:79 in Führung. Die SparkassenStars behielten die Nerven am Ende der Partie von der Freiwurflinie und siegten in diesem Testspiel mit 87:83 bei den Uni Baskets Paderborn.

„Es war ein typisches Testspiel. Für mich war es wichtig zu sehen, dass wir unsere Offensiv- und Defensivregeln befolgen. Wir werden nun unsere Arbeit fortsetzen und an unserem Insidespiel arbeiten. Das Team wird Schritt für Schritt besser, es dauert zwar ein wenig länger als gedacht, aber man merkt es. Ich bin zufrieden mit diesem Spiel. Das Ergebnis ist zweitrangig, aber wir haben unser Spiel gezeigt. Es gilt jetzt noch individuell und als Team weiterzuarbeiten“, so ein zufriedener Headcoach Felix Banobre.

„Das Spiel heute war sehr ansprechend. Man konnte sehen, dass uns noch zwei Aufbauspieler und JJ auf den großen Positionen. Dennoch haben wir heute ein gutes Spiel gemacht und man konnte einen weiteren Fortschritt gegen einen Ligakonkurrenten sehen. Nun gilt es weiter an den Erkenntnissen aus diesem Spiel zu arbeiten und in die nächste Vorbereitungswoche zu starten“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

Die nächste Vorbereitungspartie für die Bochumer steht am kommenden Freitag, dem 03.09.2021, bei RASTA Vechta auf dem Programm.

Punkte: Dominic Green 24 Punkte, Miki Servera 19 Punkte, Lars Kamp 18 Punkte, Björn Rohwer 8 Punkte, Gabriel Jung 5 Punkte, Marius Behr 5 Punkte, Abdulah Kameric 4 Punkte, AJ Cheeseman 2 Punkte, Kilian Dietz 2 Punkte, Alexander Winck, Lasse Bungart, Ben Böther

Unsere Kooperationen