SparkassenStars fahren ersten ProA-Sieg der Vereinsgeschichte gegen Tübingen ein

Am 2. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA empfingen die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend, dem 25.09.2021, die Tigers Tübingen in der heimischen Rundsporthalle. Ein...

Die Tigers aus Tübingen zu Gast am Stadionring

Zum zweiten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA empfangen die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 25.09.2021, um 19:00 Uhr die Tigers Tübingen in der Rundsporthalle. F...

Niederlage zum Saisonauftakt gegen Jena

Am vergangenen Samstagabend des 18.09.2021 stand für die VfL SparkassenStars Bochum ein historisches Ereignis an. In der heimischen Rundsporthalle empfing der VfL zum ersten ProA-Spiel der Vereinshis...

Erstes ProA-Spiel der Clubhistorie gegen Jena in der Rundsporthalle

Da ist sie endlich: Die Saison 2021/2022 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA! Den ganzen Sommer haben die Fans der VfL SparkassenStars Bochum darauf gewartet, dass die neue ProA-Saison mit dem Vf...

Die Rückkehr der Fans in die Rundsporthalle

Am kommenden Samstag, dem 18.09.2021, starten die VfL SparkassenStars Bochum um 19:00 Uhr mit einem Heimspiel gegen medipolis SC Jena in die Saison 2021/2022 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. ...

Navigation

Niederlage im letzten Testspiel vor Saisonstart gegen die Artland Dragons

Bundesliga

Zum letzten Testspiel der Saisonvorbereitung 2021/2022 waren die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend, dem 11.09.2021, zu Gast in Hamm und trafen mit den Artland Dragons auf einen Ligakonkurrenten aus der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Die SparkassenStars erwischten eine schwache erste Hälfte und verloren den letzten Test vor dem Saisonstart am Ende mit 92:111.

In dieser Partie musste Headcoach Felix Banobre auf den Einsatz von Lars Kamp, der sich in der Vorwoche eine Bänderverletzung zugezogen hatte, sowie auf Niklas Geske und Ben Böther verzichten. Dafür stand erstmalig Neuzugang Tony Hicks für die SparkassenStars auf dem Parkett.

Zum Tip-Off schickte Banobre Abi Kameric, Miki Servera, Dominic Green, AJ Cheeseman und Björn Rohwer auf das Spielfeld. Die ersten Punkte erzielte Adrian Breitlauch von jenseits der Drei-Punkte-Linie für die Dragons aus dem Artland, bevor AJ Cheeseman, ebenfalls per Dreier, die Antwort zum 3:3 Ausgleich geben konnte. Dominic Green brachte die SparkassenStars dann nach 1:30 Minuten durch einen Korbleger zum ersten Mal in der Partie in Führung und Abi Kameric erhöhte per Dreier zum 8:3. Die Dragons fanden im Anschluss besser in die Partie und glichen zum 8:8 aus, doch Johannes Joos beendete diese Aufholjagd mit einem Treffer aus der Mitteldistanz zum 10:8. Nach 6 Minuten konnten die Dragons die Partie durch einen Dreier von Chase Griffin zum 14:17 erstmals seit den Anfangssekunden wieder zu ihren Gunsten drehen. Artland nutzte dieses Momentum und konnte die Führung innerhalb von zwei Minuten auf 16:25 ausbauen, bevor AJ Cheeseman seinen zweiten Dreier des Spiels traf und auf 19:25 verkürzte. Mit einem 24:35-Rückstand ging es für die SparkassenStars in die erste Viertelpause.

Die ersten Punkte des zweiten Spielabschnitts erzielte Marius Behr per Lay Up zum Spielstand von 26:35. Die Dragons konnten sich im Abschluss erneut auf 28:39 absetzen, bevor Dominic Green per Dreier zum 31:39 verkürzte. Jacob Knauf erhöhte nach 5:00 Minuten im zweiten Durchgang per Dreier auf 33:48 für Artland, doch Björn Rohwer und Dominic Green ließen jeweils einen Dreier folgen und verkürzten auf 39:48. Nach 6:09 Minuten erzielte dann Neuzugang Tony Hicks seinen ersten Zähler von der Freiwurflinie im Dress der SparkassenStars und verkürzte auf 40:53. Die Dragons überzeugten im Anschluss durch eine hohe Trefferquote aus dem Feld und zogen zur Halbzeit auf 48:62 davon.

SparkassenStars in der zweiten Hälfte besser in der Partie, aber der Abstand blieb konstant

Zum Auftakt der zweiten Halbzeit traf Abi Kameric gleich seinen ersten Dreierversuch und verkürzte den Rückstand der SparkassenStars auf 51:62, doch Taren Sullivan war ebenfalls von jenseits der Drei-Punkte-Linie erfolgreich und brachte Artland mit 51:65 in Front. Kameric per Kobleger und Dreier und Dominic Green per Dreier brachten die SparkassenStars dann auf 59:68 nach 2:30 Minuten heran. Die Dragons konnten auf 59:74 davonziehen, bevor Johannes Joos per Dreier auf 62:74 verkürzte. Bis zum Viertelende fehlten den SparkassenStars die Stopps in der Defensive, so dass die Artland Dragons auf 68:88 davonziehen konnten.

Den ersten Punkt des Schlussabschnittes erzielte Marvin Möller von der Freiwurflinie und brachte Artland mit 68:89 in Front, bevor Dominic Green per Tip-In erfolgreich war und auf 70:89 verkürzte. Zwei erfolgreiche Green-Freiwürfe verkürzten den Rückstand der Bcohumer weiter auf 72:89 und auch Abi Kameric leistete seinen Beitrag zur Aufholjagd, indem er per Dreier das Ergebnis auf 75:89 stellte. In der verbleibenden Spielzeit wechselten beide Trainer noch einmal munter durch und die Artland Dragons konnten ihren Vorsprung 3:00 Minuten vor Ende der Partie auf 83:101 erhöhen, bevor Dominic Green von der Freiwurflinie zwei Treffer folgen ließ. Mit 92:111 ging das letzte Testspiel der Saisonvorbereitung aus Sicht der SparkassenStars schlussendlich verloren.

„Wir sind sehr, sehr schwach gestartet und es hat eine Zeit gedauert, bis wir wirklich im Spiel waren. Als wir dann in der Partie waren wurden wir besser. Die Artland Dragons waren sehr frisch in der Partie und es war ein High-Scoring-Spiel. Wir waren ein wenig müde und haben nun noch eine Menge zu tun in der letzten Woche vor dem Saisonstart. Wir werden sehen müssen, wie wir mit der Situation umgehen, denn Jena wird ein schwieriges Spiel zum Saisonstart“, so Headcoach Felix Banobre.

„Wie bei allen Vorbereitungsspielen galt auch heute, dass das Ergebnis zweitrangig war. Allerdings konnte man sehen, dass unsere Defense in der ersten Halbzeit heute nicht wie gewünscht funktioniert hat. In der letzten Woche vor dem ersten Saisonspiel werden wir hier noch zulegen. Man konnte aber sehen, dass in der Offensive die Mechanismen greifen und wir nun noch die Integration von Tony Hicks weiter vorantreiben müssen“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

Am kommenden Samstag, dem 18.09.2021, steht um 19:00 Uhr für die VfL SparkassenStars Bochum das erste ProA-Spiel der Clubhistorie gegen medipolis SC Jena in der Rundsporthalle auf dem Programm. Der Tageskartenverkauf für die Partie ist bereits gestartet.

Punkte: Dominic Green 24 Punkte, Abdulah Kameric 13 Punkte, Tony Hicks 12 Punke, Marius Behr 12 Punkte, Björn Rohwer 12 Punkte, Johannes Joos 9 Punkte, AJ Cheeseman 8 Punkte, Kilian Dietz 2 Punkte, Alexander Winck, Miki Servera, Gabriel Jung, Lasse Bungart

Unsere Kooperationen