Cremerevents bleibt BusinessPartner bis 2026

Die erste Saison der VfL SparkassenStars Bochum in der BARMER 2. Basketballbundesliga ProA hat bereits Fahrt aufgenommen und „Cremerevents“ ist ein integraler Bestandteil der Heimspieltage. Der Ev...

SparkassenStars kehren mit leeren Händen aus Schwenningen zurück

Zum sechsten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundeliga ProA Saison 2021/2022 waren die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend, dem 23.10.2021, zu Gast bei den wiha Panthers Schwennin...

Weite Auswärtsreise zu den wiha Panthers Schwenningen

Zum sechsten Spieltag der Barmer 2. Basketball Bundesliga ProA Saison 2021/2022 treten die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 23.10.2021, um 19:00 Uhr, bei den wiha Panthers Schwenni...

Schwaches zweites Viertel bringt Niederlage in Kirchheim

Am vergangenen Samstagabend, dem 16.10.2021, waren die VfL SparkassenStars Bochum anlässlich ihres ersten Auswärtsspiels in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA zu Gast bei den VfL Kirchheim Kni...

Erstes Auswärtsspiel der Saison bei den Kirchheim Knights

Zum fünften Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA treten die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 16.10.2021, bei den VfL Kirchheim Knights in Baden-Württemberg an. Das S...

Zweiter Saisonsieg gegen den Vizemeister aus Leverkusen

Am vierten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA waren die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend nach einem freien Wochenende erneut aktiv und empfingen die Bayer Giants L...

NRW-Duell gegen die Bayer Giants Leverkusen in der Rundsporthalle

Am vierten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA kommt es für die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 09.10.2021, um 19:00 Uhr zum ersten NRW-Duell der Saison 2021/2022 m...

STAUDER ist neuer Brauereipartner der VfL SparkassenStars Bochum

Die Privatbrauerei Jacob Stauder aus Essen ist neuer Brauereipartner der VfL SparkassenStars Bochum und wird künftig für den Biergenuss in der Rundsporthalle sorgen. Den aufmerksamen Besuchern der ...

SparkassenStars fahren ersten ProA-Sieg der Vereinsgeschichte gegen Tübingen ein

Am 2. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA empfingen die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend, dem 25.09.2021, die Tigers Tübingen in der heimischen Rundsporthalle. Ein...

Die Tigers aus Tübingen zu Gast am Stadionring

Zum zweiten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA empfangen die VfL SparkassenStars Bochum am kommenden Samstag, dem 25.09.2021, um 19:00 Uhr die Tigers Tübingen in der Rundsporthalle. F...

Navigation

Zweiter Saisonsieg gegen den Vizemeister aus Leverkusen

Bundesliga

Am vierten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA waren die VfL SparkassenStars Bochum am vergangenen Samstagabend nach einem freien Wochenende erneut aktiv und empfingen die Bayer Giants Leverkusen zum dritten Heimspiel der Saison in der Rundsporthalle. Die SparkassenStars starteten gut in die Partie und erspielten sich zur Pause einen Vorsprung, den die Giants nach der Halbzeitpause egalisieren konnten. Doch der VfL behielt die Nerven und kämpfte sich, angepeitscht von den eigenen 750 Zuschauern, zurück in die Partie und siegte am Ende verdient mit 91:86, was zugleich die erste Saisonniederlage für die Giants bedeutete.

Die gute Nachricht des Tages war: Niklas Geske war zurück! Der ProB-Spieler der Saison 2020/2021 wurde erst gemeinsam vor dem Spiel mit seinem Headcoach Felix Banobre, der zum Coach der ProB-Saison 2020/2021 gewählt wurde, von Daniel Müller, Vorstandsvorsitzender des AG 2. Basketball-Bundesliga der Herren e.V., für die Verdienste der letzten Saison geehrt und kehrte dann erstmals in dieser Saison auf das Parkett zurück.

Dafür fehlten der noch verletzte Ben Böther und die beiden Doppellizenzspieler Gabriel Jung und Lasse Bungart, die beide mit den Hertener Löwen gegen den SV Haspe 70 in der 1. Regionalliga West erfolgreich im Einsatz waren.

Die Rollenverteilung vor der Partie war recht eindeutig. Gegen den bislang ungeschlagenen letztjährigen Vizemeister aus Leverkusen würde auf die SparkassenStars eine wahre Mammutaufgabe warten. Doch das Banobre-Team machte seine Sache hervorragend.

Zu Beginn des Spiels schickte der Bochumer Headcoach Tony Hicks, Lars Kamp, Dominic Green, Johannes Joos und Kilian Dietz auf das Parkett. Diese Fünf musste mit ansehen, wie Melvin Jostmann nach 15 Sekunden den ersten Korberfolg für die Giants verbuchte, bevor Kilian Dietz postwendend per Sprungwurf aus der Mitteldistanz zum 2:2 ausgleichen konnte. Jeweils ein Dreier von Dominic Green und Lars Kamp brachten die SparkassenStars dann nach 2:56 Minuten mit 8:6 in Front und damit war noch nicht genug. Johannes Joos erhöhte den Spielstand zur Halbzeit des ersten Viertels auf 13:9 und Dominic Green nutzte die Chance später dank der tatkräftigen Mithilfe per Zuspiel von Rückkehrer Niklas Geske um auf 17:12 zu erhöhen. Da die SparkassenStars mit ihrer Treffsicherheit glänzten und ihnen auch die letzte Offense dieses ersten Viertels gehörte, nutzte Kapitän Marius Behr die Chance und erhöhte nach einem Zuspiel von Tony Hicks per Korbleger zum 23:16-Viertelendstand.

Den Gästen aus Leverkusen war die Verunsicherung ob der engagierten Bochumer Leistung förmlich anzusehen und so spielten die Hausherren auch im zweiten Viertel ihr Spiel fokussiert weiter. Björn Rohwer, Tony Hicks und AJ Cheeseman sorgten für eine 32:23-Führung nach 2:32 Minuten, welche Dominic Green nur Sekunden später per Dreier zum ersten Mal an diesem Abend beim Stand von 35:23 in den zweistelligen Punktebereich brachte. Nach 5:17 Minuten platzte auch bei Niklas Geske der Knoten und er traf seinen ersten Dreier der Partie zum 41:29. Joos, Green und Cheeseman sorgten dann im weiteren Verlauf dafür, dass der Vorsprung beim 48:37-Halbzeitstand nahezu konstant blieb.

Spannung pur nach der Pause in der Rundsporthalle

Nach der Halbzeitpause blieben die SparkassenStars vorerst sehr gut in der Partie. Johannes Joos konterte mit zwei Treffern die erfolgreichen Versuche von JJ Mann und Quentin Goodin auf der Gegenseite zum 52:41 und dann legten die Bochumer noch einmal zu. Über Kilian Dietz per Dunking und über Lars Kamp und Tony Hicks jeweils per Dreier zogen die Gastgeber auf 60:41 davon. Doch dann legten die bislang ungeschlagenen Gäste aus Leverkusen zu und unterstrichen ihren Status als Topteam in der Liga. Über Heinzmann, Merz und Figge verkürzte Bayer auf 60:48 und legte nun auch in der Defense zu. Dominic Green stoppte diesen Lauf der Gäste kurzzeitig mit einem getroffenen Korbleger, doch danach holten die Gäste weiter auf. Melvin Jostmann war es nach 7:38 Minuten, der den Rückstand der Gäste beim Stand von 64:56 zum ersten Mal wieder in den einstelligen Punktebereich drückte und Luca Finn Kahl traf im Anschluss noch einen Dreier zum 64:59. Die SparkassenStars antworteten über Lars Kamp, Miki Servera, Björn Rohwer und konnten den Vorsprung zum 69:64 konstant halten. Die letzte Aktion des Viertels gehörte dann Lars Kamp, der mit einem sehenswerten Step-Back-Dreier den Vorsprung auf 72:64 ausbaute.

Das letzte Viertel hatte es dann noch einmal in sich. Leverkusen verkürzte über Goodin und Heinzmann nach 1:43 Minuten auf 72:70, ehe Tony Hicks den inzwischen geschrumpften Vorsprung auf 74:70 ausbauen konnte. Doch Leverkusen gab nicht nach. Reaves und Heinzmann verkürzten auf 74:73, so dass Johannes Joos mit 5 Zählern in Folge 6:22 Minuten vor Ende der Partie das Ergebnis auf 79:73 stellen konnte. Erneut kam Leverkusen aber über vier Punkte durch Dennis Heinzmann und zwei Zähler von Quentin Goodin zurück und glich 4:48 Minuten vor dem Ende zum 79:79 aus. Einem Freiwurftreffer ließ Björn Rohwer 3:56 Minuten vor dem Ende des Spiels einen Dreier aus größerer Entfernung zum 83:79 folgen und sorgte dafür, dass das Publikum in der Rundsporthalle endgültig auf dem Kopf stand. Reaves verkürzte für die Giants im Anschluss, doch Miki Servera behielt die Nerven an der Freiwurflinie – 85:81. Dominic Green steuerte nun drei Zähler von der Freiwurflinie in Folge bei und sorgte 1:21 Minuten vor dem Ende des Spiels für einen 88:82-Vorsprung, doch im nachfolgenden Angriff verkürzte Quentin Goodin für Leverkusen per Dreier zum 88:85. In diesem Herzschlagfinale behielt Johannes Joos allerdings noch die Nerven und erzielte zwei Freiwurftreffer. Dominic Green ließ noch einen Treffer von der Freiwurflinie folgen und da Leverkusen über Goodin nur noch einen Zähler Ergebniskosmetik betreiben konnte, gewannen die SparkassenStars das NRW-Duell gegen Leverkusen verdient mit 91:86.

„Es war ein hartes und anstrengendes Spiel in allen Bereichen. Die Spieler waren fokussiert und unser Gameplan hat funktioniert. Darauf bin ich sehr stolz und jeder hat dazu beigetragen, dass wir sehr gut gespielt haben. Wir hatten das Momentum auf unserer Seite, aber gegen ein Team wie Leverkusen oder viele andere Teams dieser Liga ist jedes Detail, jede Sekunde und jede Aktion war extrem wichtig, denn sie kostet Punkte. Wir haben unseren Fokus in diesem Spiel behalten und haben uns zwischendurch gegenseitig auf den richtigen fokussierten Weg gebracht. Wir hatten eine sehr gute Woche und das Team, das Management, unsere Partner arbeiten hart für den Erfolg. Man kann unsere Fans hinter uns spüren, das gibt der Mannschaft einen Push. Wie ich so oft betont habe: Wir sind alle ein Team! Ich glaube, wir haben uns diesen Sieg einfach verdient. Und nun wollen wir uns auf unser Auswärtsspiel in Kirchheim fokussieren, denn das wird erneut ein schwieriges Spiel für uns“, so ein zufriedener Headcoach Felix Banobre.

„Wir wussten, dass Leverkusen eine sehr starke Mannschaft hat, denn nicht zuletzt deshalb waren sie noch ungeschlagen. Unsere Mannschaft hat einen großartigen Job gemacht und Leverkusen bis zur Mitte des dritten Viertel mit ihrer engagierten Art des Spiels beeindruckt. Dann aber haben die Giants kurz gezeigt, warum sie auch in dieser Saison ein Topteam sind, doch sie konnten zwar den Rückstand aufholen und ausgleichen, aber zu keinem Zeitpunkt mehr die Führung übernehmen. Unser Team hat ein großes Kämpferherz in der Phase des Spiels gezeigt und die Kontrolle über das Spiel zurückerlangt. Ich freue mich sehr für die Mannschaft, unsere Coaches, unsere Partner und unsere Fans. Wir alle zusammen durften einen großartigen Basketballabend mit einer atemraubenden Atmosphäre und eine hervorragende Werbung für den ProA-Basketball in Bochum erleben. Ich wünsche mir noch viele weitere Abende dieser Art in der Rundsporthalle“, war auch Geschäftsführer Tobias Steinert fröhlich über diesen Erfolg.

Das nächste Spiel steht für die SparkassenStars am kommenden Samstag, dem 16.10.2021, um 19:00 Uhr bei den VfL Kirchheim Knights in Baden-Württemberg auf dem Programm. Alle Spiele der ProA-Saison werden live und kostenlos auf Sportdeutschland.TV übertragen.

Punkte: Dominic Green 20 Punkte, Johannes Joos 17 Punkte, Lars Kamp 14 Punkte, Tony Hicks 10 Punkte/10 Assists, Björn Rohwer 9 Punkte/7 Rebounds, Kilian Dietz 6 Punkte/5 Rebounds, Miki Servera 6 Punkte, AJ Cheeseman 4 Punkte, Niklas Geske 3 Punkte/12 Assists/6 Rebounds, Marius Behr 2 Punkte, Alex Winck dnp, Abi Kameric dnp

Unsere Kooperationen